Die 10 teuersten Online-Hände des Jahres 2012

The Money

An der Millionen Dollar-Marke – wie im Superjahr 2009 – kratzen die High Stakes Pötte nicht mehr. Dennoch kamen auch im vergangenen Jahr ein paar 100.000 Dollar zusammen, wenn sich die Big Boys auf den Nosebleed Limits duellierten. Wir haben die zehn umsatzstärksten Hände des Jahres 2012 noch mal zusammengefasst. Erstaunlich: acht von zehn Händen wurden zwischen dem 28.10.2012 und dem 22.11.2012 ausgespielt. Insgesamt sieben mal war der mysteriöse Barcode-Man „1Il|1Il|1il|“ an der Entscheidung beteiligt. Größter Pechvogel: Ilari Sahamies.

1. Ilari Sahamies/ Ben Sulsky - $457.945

Im größten Pot, der jemals auf PokerStars getrackt worden ist, hatten Ben Sauce123 Sulsky im Small Blind und Ilari Sahamies im Big Blind bereits preflop die übrigen vier Konkurrenten aus der Hand gedrängt und einen Pot in Höhe von $42.240 aufgebaut.

Der Flop brachte 8 7 9. Sulsky setzte $27.600, Ilari raiste auf $125.515 und der Amerikaner ging mit noch verbliebenen $180k all in. Call vom Finnen.

Der Turn brachte 3 und der River 6. Im Showdown zeigte Sauce123

        und

Ilari_FIN         

Schon auf dem Flop hatten beide Kontrahenten die Nut Straight, doch Ilari lag mit Flush Draw gegen die Möglichkeit auf Full House von Sulsky leicht vorn.

Am Ende blankten Turn und River für beide aus und der Pot in Höhe von $458k wurde geteilt.

 


 

2. Patpatman - $402.591

Am Tisch saßen Ilkka bernard-bb Koskinen (SB), Ronny 1-ronnyr3 Kaiser (BB), Ilari Sahamies, Ben Sauce123 Sulsky, Patpatman und Mr.Barcode 1Il|1Il|1il|.

tomdwanpatpatman2

Nachdem Ilari UTG auf $1.880 geraist hatte, kam von Sulsky der Fold und von Patpatman die 3-Bet auf $6.720. Außer dem Schweizer Ronny Kaiser wollten alle Anderen den Flop sehen und bezahlten.

Die ersten drei Karten brachten 7 K 6. Bet von Sahamies auf $27.720 und wieder schoss Patpatman mit $111.020 eine große Kanonenkugel ab.

Nicht groß genug, denn der Barcode-Man schob mit $160.420 rein zum All In. Ilari_FIN gab seine restlichen $26k dazu und auch Patpatman machte den Call.  Der Turn brachte die 5 und der River die 5. Showdown:

Patpatman:        

1Il|1Il|1il|:        

Sahamies:        

Nach dem Flop hielt Patpatman das Nut-Set, dann nach dem Turn Mr.Barcode die Nut-Straight, bis sich Patpatman auf dem River das Nut-Full House zusammenbaute und $396k in seine 2012 arg ramponierte Bankroll einverleibte.

 


 

3. Ilari Ilari_FIN Sahamies – $364.497

Beim $200/ $400 PLO Duell zwischen Ilari Ilari_FIN Sahamies, 1Il|1Il|1il| und Patpatman hatten alle das Preflop Raise des Finnen auf $3.760 gecallt und so war der Pot auf $11.280 angewachsen.

ilari sahamies ept barcelona2
Ilari Sahamies.
 

Die ersten drei Karten brachten A 4 Q. Ilari setzte $6.000, der Barcode-Man passte und Patpatman raiste auf $21.800. Call von Sahamies. Der Turn brachte die 5.

Wieder checkte Patpatman und Sahamies feuerte mit $55k die zweite Barrel ab, worauf sein Konkurrent mit $168k all in ging. Call vom Finnen und es fehlte noch der River. Der brachte die Q. Showdown:

Patpanda:        

Sahamies:        

Mit zwei ungewöhnlich starken Starthänden war auch noch der Flop für beide extrem gefährlich. Am Ende zog sich der Finne am River die Quads Damen und heimste diesen drittgrößten Pot des Jahres ein.

 


 

4. Viktor Isildur1 Blom - $355.195

Bereits im Januar wurde dieser – bis Mitte November teuerste – Pot ausgespielt. Ausnahmsweise hieß dieses Spiel mal $100/ $200 PLO. Am Tisch saßen: 1Il|1Il|1il|, Davin mTw-DaviN Georgi, Patpatman und Viktor Isildur1 Blom.

viktor blom ps blog
Viktor Blom.
 

Die Preflop Action ließ Einiges an Premium Hands vermuten. Nach einem dicken Raise von Patpatman auf $10.000 hatte der Barcode-Man noch einmal auf $40.000 vervierfacht und auch dieses Raise wurde von Patpatman und Isildur1 bezahlt.

Die ersten drei Karten brachten T 4 3. 1Il|1Il|1il| fackelte nicht lange und ging mit noch $120k all in. Patpatman verweigerte aber der Schwede machte den Call. Der Turn brachte den J und der River die 8. Showdown:

1Il|1Il|1il|:        

Isildur1:        

Schon am Turn hatte Isildur1 den Nutflush vervollständigt und dem Barcode-Man so den Pot abgeluchst.

 


 

5. 1Il|1Il|1il| - $317.670 

Preflop hatten sich die beiden Hasardeure bereits einen Pot in Höhe von $77.620 zusammen gebettet. Die ersten drei Karten brachten 4 3 6. 1Il|1Il|1il| im Big Blind checkte und Sahamies setzte mit $23.000 nach.

zebra strichcode
Mr. Barcode.
 

Der Barcode-Man checkraiste auf $146.758 und stellte seinen finnischen Kontrahenten damit all in. Der machte den Call. Der Turn brachte den J und der River  die 9. Showdown:

Sahamies:        

1Il|1Il|1il|:        

Nach dem Flop hatte Sahamies mit einer Straight noch vorn gelegen. Doch schon nach dem Turn vervollständigte der Mystery-Man aus Kanada seinen Nutflush und strich am Ende $317k ein.

 


 

Ben tollerene
Ben Tollerene.
 

6. Ben Ben86 Tollerene - $303.854 

Auch diese Hand wurde im $200/ $400 PLO gespielt. Die Kontrahenten: 1Il|1Il|1il|, Ilari Sahamies und Ben Ben86 Tollerene.

Preflop war der Pot lediglich $5k schwer. Die ersten drei Karten brachten 9 5 2. Nach Raise von Ilari auf $21k und Reraise von 1Il|1Il|1il| auf $40k ging Tollerene mit $130k all in und bekam den Call, sowohl von Ilari, als auch vom Mystery Man mit dem Strichcode-Nick. Der Turn brachte den K und der Turn die 3. Showdown:

Ben Tollerene:        

Ilari Sahamies:        

1Il|1Il|1il|:        

Ben Tollerene traf hier am River seinen Gutshot und gewann den Pot mit Straight.

 


 

7. 1Il|1Il|1il| - $303.437

Ilari Sahamies
Ilari Sahamies.
 

Am selben Tag kam es erneut zum Duell zwischen Mr. Barcode und Ilari Sahamies. Der Schweizer Ronny Kaiser und Ben Tollerene hatten schon gefoldet und die beiden verbliebenen Duellanten sich einen Preflop-Pot von $42k zusammen geraist.

Die ersten drei Karten brachten 7 J 3. Danach ging gleich alles in die Mitte. Der Turn brachte 4 und der River Q. Showdown:

Ilari Sahamies:        

1Il|1Il|1il|:        

Das Top Two Pair von Ilari war am Ende viel zu wenig und Mr. Strichcode, hinter dessen Nick Hac Dang vermutet wird, gewann mit Flush am River auch diesen Pot.

 


ben sulsky
Ben Sulsky.
 

8. 1Il|1Il|1il| - $298.715

Ebenfalls im $200/ $400 PLO kam es hier zum Aufeinandertreffen der Giganten Ben Sauce123 Sulsky und - abermals - 1Il|1Il|1il|. Mit am Tisch der Israeli Rafael Amit, der aber foldete. Die Potsize preflop: $7k.

Die ersten drei Karten brachten T 4 K. Mit einer Bet von $5k und dem Call blieb noch alles friedlich. Der Turn brachte 8. Check von Sulsky und Barcode setzte $13k. Sauce123 erhöhte auf $47k und bekam den Call.

Der River brachte die 9. Nun ging Sulsky von vorn mit seinen verbliebenen $93k all in und sein Kontrahent machte natürlich den Call. Showdown:

Ben Sulsky:        

1Il|1Il|1il|:        

Auch hier schlägt die Straight des Barcode-Man das Top Set Könige von Sulsky. Und wieder ist es erst die Rivercard, die dem Kanadier den Pot beschert.

 


 

9. Jens Jeans89 Kyllönen - $297.470

In einem Full Ring Game begegneten sich hier bereits im Februar Jens Kyllönen, Ilari Sahamies, Ronny Kaiser, Viktor Blom und Ville Wahlbeck. Der Schweizer hatte mit seiner Preflop Bet von $14k den Pot schon früh fett gemacht und damit lediglich Wahlbeck aus der Hand gedrängt.

jens kyllonen 28777
Jens Kyllönen
 

Die ersten drei Karten brachten 8 A J. Jens Jeans89 Kyllönen, der den größten Stack hatte, setzte letztlich alle all in und bekam dreimal Call zu hören. Der Turn brachte die Q und am River zeigte sich J. Showdown:

Blom:        

Kyllönen:        

Sahamies:        

Kaiser:        

Blom und Sahamies haben hier schon am Flop einen vollständigen Flush vorzuweisen. Am Ende ist es aber Kyllönen, der mit Full House die Kohlen nach Hause schleppt.

 


 

10. 1Il|1Il|1il| - $294.895

Im $200/ $400 PLO-Duell: Rafael refaelamit Amit, Patpatman und der unvermeidliche Barcode Man 1Il|1Il|1il|. Preflop war der Pot auf $10k angewachsen.

Die ersten drei Karten brachten 6 J 2. Amit setzte mit $10k Potsize, 1Il|1Il|1il| machte den Call und Patpatman stieg aus.

Der Turn brachte die Q. Auch hier wurde schon nach Karte vier alles riskiert. Der River brachte die 3. Im Showdown zeigte 1Il|1Il|1il| T J 9 Q worauf Rafael Amit seine Karten in den Muck warf.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Daniel-Colman8.jpg

Triple Barrel – Colman belastet Dwan, Holz gewinnt WCOOP, BRD jagt Pokerspieler

Im Zuge der neu entbrannten Diskussion über die immer noch nicht beendete durrrr Challenge nennt Daniel Colman Tom Dwan einen Betrüger. Der gerade mal 20 Jahre...(25)

30 September 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-ladbrokes-sommerschlussverkauf2.jpg

Sommerschlussverkauf bei Ladbrokes

Im Herbst fallen die Preise wie das Laub von den Bäumen. Eine Woche lang werden die MTTs bei Ladbrokes um bis zu 60% billiger – bei...(25)

20 September 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-daniel-negreanu-wsop-2014-shuffle-up-and-deal.jpg

Triple Barrel – Negreanu wettet, Finanzgericht Münster besch(t)euert, Ruthenberg dominiert

Daniel Negreanu sorgt mit seiner Aussage er würde eine Million Dollar wetten, dass er die High Stakes mit zwei Wochen Vorbereitung schlagen könne, für viel Gesprächsstoff....(25)

19 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Humberto-brenes-ps-blog.jpg

Triple Barrel – Acht Pros gekündigt, PokerStars in New Jersey, Moorman unglaublich

Gleich mehrere Profis scheiden bei PokerStars und Ultimate Poker aus, in New Jersey stehen PokerStars und Full Tilt vor dem Durchbruch und Chris Moorman hat es...(25)

14 August 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare