ZDF mit neuem Beitrag über Poker

Online Live Poker
Poker im Wandel der Zeit.

Das ZDF hat Poker offenbar als neues Steckenpferd entdeckt.

Nachdem das Magazin WISO Anfang Oktober einen äußerst dürftigen Beitrag sendete, in dem Online-Poker mit Spielsucht gleichgesetzt wurde, versuchte der Mainzer Sender es nun noch einmal mit diesem Thema.

Im Gegensatz zum letzten Mal geriet der aktuelle Film im ZDF Hyperland deutlich ausgewogener. Anlass für die Berichterstattung war die heutige Entscheidung des Bundesgerichtshofs, in der geklärt werden soll, ob es sich bei Poker um ein Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel handelt.

ingo Fiedler
Experte Ingo Fiedler.
 

Für Pokerkenner ist diese Frage zwar schon längst beantwortet, doch bietet der Beitrag durchaus Erhellendes für Leute, die mit der Materie bislang wenig zu tun hatten.

Gegenübergestellt werden der ehemalige Online-Profi Arne und der in der Szene durchaus bekannte Stefan Schüttler.

Während Arne im Internet um hohe Beträge pokerte und sich mittlerweile als Coach verdingt, zieht es Schüttler vor, in seinem Verein Bad Beat Berlin niemals um Geld zu spielen.

So richtig interessant wird es in dem Beitrag, als Ingo Fiedler von der Universität Hamburg zu Wort kommt. Er hat die Frage, ob Poker Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel ist, wissenschaftlich untersucht und kommt zu einer scheinbar widersprüchlichen theoretischen Antwort. Spielt man eine Hand, geht es beim Poker um Glück, spielt man aber unendlich viele Hände, ist es ein Geschicklichkeitsspiel.

Der Punkt, an dem die richtige Strategie entscheidet, wird laut Fiedler aber schon vor der Unendlichkeit erreicht, er sei aber nicht exakt bestimmbar. Das Votum des Wissenschaftlers dürfte die Richter in Karlsruhe interessieren, wie sie entscheiden, steht aber in den Sternen.

Immer wieder beschäftigt die Frage, ob Poker ein Glücksspiel ist, die staatlichen Instanzen. Der bekannte Profi Eddy Scharf hatte in einer Auseinandersetzung mit dem Finanzamt darauf beharrt, dass Poker als Glücksspiel einzuschätzen sei.

Der Fiskus dagegen hatte das Poker-Einkommen als steuerpflichtig angesehen (und damit nicht als Glücksspielerträge) und seinen Obolus verlangt. Im Prozess vor dem Finanzgericht Köln unterlag Scharf und wird nun, sofern in der Revision nicht anders entschieden wird, zahlen müssen.

Im Normalfall legen Pokerspieler aber sehr viel Wert auf die Einschätzung, dass Poker kein Glücksspiel sei. Entspräche der Bundesgerichtshof dieser landläufigen Beurteilung, könnte dies auch bedeuten, dass die Dämonisierung des Internet-Poker irgendwann ein Ende findet.

Online poker
Je mehr Hände, desto weniger ist Glück im Spiel.
 

Anlass der heutigen Entscheidung ist die Klage der Westdeutschen Lotteriegesellschaft gegen einen Online-Anbieter, der neben Poker auch Glücksspiele anbietet.

Unabhängig vom Karlsruher Urteil bleibt die Lage aber vorläufig verworren. Im EU-Raum gibt es derzeit nicht einmal ansatzweise eine einheitliche Regelung, der in Deutschland gültige Glücksspielstaatsvertrag, in dem auch Poker geregelt ist, wurde von der Wettbewerbskommission der EU heftig kritisiert.

Zu allem Überdruss scherte auch noch Schleswig-Holstein aus dem Länderverbund aus und stiftete damit zusätzliches Chaos.   

Für Pokerspieler, Anbieter und die staatlichen Instanzen wäre es äußerst wünschenswert, wenn die vom ZDF gestellte Frage, ob es sich bei Poker um ein Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel handelt, europaweit definitiv beantwortet würde.

Ob die unbestechlichen und weisen Richter aus Karlsruhe dazu einen maßgeblichen Beitrag leisten können, darf jedoch gelassen abgewartet werden.

Hier der gesamte Beitrag von ZDF Hyperland:


Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-daniel-negreanu-wsop-2014-shuffle-up-and-deal.jpg

Triple Barrel – Negreanu wettet, Finanzgericht Münster besch(t)euert, Ruthenberg dominiert

Daniel Negreanu sorgt mit seiner Aussage er würde eine Million Dollar wetten, dass er die High Stakes mit zwei Wochen Vorbereitung schlagen könne, für viel...

19 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Humberto-brenes-ps-blog.jpg

Triple Barrel – Acht Pros gekündigt, PokerStars in New Jersey, Moorman unglaublich

Gleich mehrere Profis scheiden bei PokerStars und Ultimate Poker aus, in New Jersey stehen PokerStars und Full Tilt vor dem Durchbruch und Chris Moorman hat...

14 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Chun-Lei-Zhou1.JPG

Triple Barrel – Samrostan blutet, neuer Pokerfilm, kommende WCOOP

Einer der größten und berühmtesten Wale auf den Highstakes bekommt ein blaues Auge verpasst, mit Gutshot Straight gibt es einen neuen Pokerfilm und die World...

07 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Paul-Phua1.png

Triple Barrel – Paul Phua auf freiem Fuß, Bellagio überfallen, Micro Millions beendet

Phil Ivey und Andrew Robl helfen dem chinesischen Highroller Paul Phua aus dem Knast, das weltberühmte Bellagio wird von einem Räuber überfallen und der krönende...

29 Juli 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare