WSOPE – Mixed Max Heads-up, 2k Event gestartet

Heads UpDan OBrienJason Mann2013 WSOP EuropeEV035K Mixed MaxDay3Giron7JG8929
Heads-up, die Königsdisziplin.

Ein wahrere Action-Tag in Frankreich. Das Mixed Max geht an die USA oder Frankreich. Im 2k Event sucht Phil Hellmuth nach dem 100. Cash.

Dan O’Brien ist schon lange ein großer Name in der Szene. Jetzt ist sein erste Bracelet zum Greifen nah.

Event Nr. 3, €5300 NLHE Mixed Max

Die letzten 16 verschwendete heute zunächst wenig Zeit, um ihre Finalisten auszuspielen. Mit nur vier Spielern am Tisch gab es keine Pause zum Ausruhen, ständig wurden All-ins ausgerufen, und es gab keinen Moment zum Durchatmen.

Heads UpDan OBrienJason Mann2013 WSOP EuropeEV035K Mixed MaxDay3Giron8JG0499
Dan O'Brien geht als Favorit ins Finale.

Der große Phil Ivey schied auf Platz 10 aus, mit einem Coin Flip K-Q gegen ein Paar Zweien. Bester Deutscher wurde Bracelet-Gewinner Nikolaus Teichert auf Platz 13.

Erst als nur noch fünf Spieler am dann letzten Tisch saßen, endete das Feuerwerk abrupt. Es dauerte gut zwei Stunden, bis die letzten Vier feststanden.

Da der Tag dennoch nicht soweit fortgeschritten war wie ursprünglich erwartet, beschlossen Spieler und Veranstalter, sofort zum Halbfinale überzugehen und die beiden Heads-up Matches noch zu spielen.

Es traten der Franzose Darko Stojanovic (318.000 Chips) gegen Noah Schwartz (189.000) sowie Dan O’Brien (1,412.000) gegen Jason Mann (182.000) an.

Das erste Duell war nach einer Hand entschieden, beispielhaft für das Tempo des Tages. Stojanovic stellte Schwartz mit A-5 all-in, Schwartz bezahlte mit Pocket Neunen und hatte bei einem Ass auf dem Flop Pech.

Dan O’Brien benötigte rund eine Stunde, bis er Jason Mann besiegt hatte. Mann schob mutig pre-Flop all-in, und O’Brien snap-callte mit Königen.

Mann hatte nur Q-2s zu bieten. Wunder gab es dieses Mal nicht, und damit steht als Finale das Duelle fest:

Dan O’Brien, 1.594.000 Chips gegen Darko Stojanovic, 507.000 Chips.

Im Finale werden noch 54 min in Level 21, 5000/10.000/1000 gespielt. Danach sinken die Levelzeiten auf 30 min ab.

Die Payouts der Finalisten:

  • 1. ?, €188.160
  • 2. ?, €116.280
  • 3. Jason Mann, €62.770
  • 4. Noah Schwartz, €62.770
  • 5. Shannon Shorr, €30.695
  • 10. Phil Ivey, €14.905
  • 13. Nikolaus Teichert, €14.905

Event Nr. 5, €2200 NLHE

Nach den ersten acht Levels hat sich Andrei Konopelko mit 78.375 Chips die Spitzenreiterposition gesichert.

Andrei Konopelko2013 WSOP EuropeEV052K NLHDay 1Giron8JG0598
Andrei Konopelko - Chipleader nach Tag 1.

Zahlreiche große Namen sind noch im Feld. Phil Hellmuth versucht zum wiederholten , den historischen Wert von 100 Cashes bei WSOP-Turnieren zu erreichen.

Mit Jonathan Little und James Dempsey sind zwei Spieler unter den Top fünf, die erst am heutigen Tag aus dem Mixed Max Event ausgeschieden sind.

102 Spieler kommen am heutigen Donnerstag wieder zusammen. Ihr Ziel ist der Final Table.

Der Sieger des Turniers wird neben dem ersehnten Bracelet einen Scheck über €148.820 kassieren.

36 Spieler erreichen die Geldränge und sichern sich damit auf jeden Fall €3345. Insgesamt nahmen 337 Spieler an dem Turnier teil, und der Preispool liegt bei insgesamt €647.040.

In unserem Video sehen Sie Jonathan Duhamel, Chino Rheem und Michael Mizrachi.


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare