WSOPE Triple Barrel – 228 an Tag 2, Negreanu verteidigt Nguyen, PokerZeit goes Racing

Ludovic Lacay2013 WSOP EuropeEV0710K NLH Main EventDay 1BGiron8JG2119
Ludovic Lacay.

Martin Hanowski bester Deutscher nach Tag 1. Negreanu im Videointerview. Lacay startet als Chipleader. Pokerpros im Gokart.

Nach den beiden Starttagen wird das Feld heute zusammengeführt. An 26 Tischen nahmen die Spieler Platz, und seit 12 Uhr mittags wird weiter ausgesiebt.

Von den Weltstars sind sich u. A. Daniel Negreanu und Phil Hellmuth für den zweiten Tag spielberechtigt.

Dank Twitter erfuhr die Welt in kürzester Zeit, wie es um den mentalen Zustand der beiden bestellt ist.

Daniel Negreanu übte sich dabei auf einem Feld, das mit „Pseudologik“ nur unzureichend beschrieben ist:

Daniel Negreanu machte im Kurzinterview einmal mehr deutlich, dass er in der Lage ist, dezidierte Meinungen zu vertreten und zu begründen.

Für die Kritik, die nach Scoptty Nguyens Aufnahme in die Poker Hall of Fame aufkam, hat er keinerlei Verständnis. Wer sich einmal daneben benimmt, darf nicht auf Ewigkeit dafür verurteilt werden, so Negreanu.

Ansonsten hätten wir ja wohl alle nicht mehr viel zu lachen. Das komplette Interview:

Negreanu verteidigt Scotty


Phil Hellmuth verlegte sich dagegen letzte Nacht darauf, seine Ergebnisdarstellung von seinen Fans phantasievoll selbst vervollständigen zu lassen:

Phil Hellmuth2013 WSOP EuropeEV0710K NLH Main EventDay 1BGiron8JG2057
Bitte vervollständigen: "Ich bin der aller..."

Man hat ja auch nicht so viel Zeit als Profi.

Noch ein paar zufällig ausgesuchte Namen aus der Spielerliste von Tag 2: Phil Ivey, Sorel Mizzi, Erik Seidel, Faraz Jaka, Shannon Shorr, Martin Jacobson, Bertrand Grospellier, Dave Ulliott, Barry Greenstein, Jonathan Duhamel, Shawn Buchanan und Eugene Katchalov sind nur einige der Spieler, gegen die man sich hier in Frankreich durchsetzen muss, um den Weltmeistertitel zu erringen.

Hinzu kommen derzeitige und frühere WSOP-Finalisten wie J.C. Tran, Jeremy Ausmus, Mark Newhouse, Sam Holden, Alex Kravchenko, Jay Farber und Antoine Saout.

Ein brutal stark besetztes Feld, dessen Gewinner sich den Titel wirklich verdienen muss.

Ganz oben im Chipcount startete heute Ludovic Lacay. Der Franzose hat gerade erst das Halbfinale des Omaha Mixed Events erreicht und schwimmt offenbar auf der Erfolgswelle.

Auch einige deutsche Spieler zeigen sich schon wieder ganz vorne in der Tabelle. Igor Kurganov, Philipp Gruissem, Ole Schmion, Dominik Nitsche, Benny Spindler, Martin Finger und Martin Hanowski, der sogar in den Top 5 der Tabelle begann, haben bereits einige Zeichen gesetzt.

Fold des Tages

Gerne  beschreiben wir hier Hero Calls und grandios gespielte Gewinnerhände. Deshalb heute mal ein Beispieldafür, wie ein High Roller eine Hand verliert.

Philipp Gruissem2013 WSOP EuropeEV063K PLO Mixed MaxFinal TableGiron8JG1522
"Das war ein guter Fold ... oder?"

Philipp Gruissem zeigte heute einen bemerkenswerten Fold gegen den Neuseeländer David Yan, der vor der WSOPE auch bei der EPT London den vorletzten Tag erreicht hatte.

Auf einem Board T 8 5 T 7 warf Gruissem offen 5 5 ab, nachdem Yan all-in gegangen war.

Gruissem versuchte, seinen Gegener zum Zeigen der Karten zu bewegen, aber Yan ging nicht darauf ein.

„Ich glaube, das war ein guter Fold“, sagte Gruissem mehr zu sich selbst.

PokerZeit goes Racing

PokerZeit machte sich den Spaß, ein paar der Profis aus dem Turniersaal und in eine Gokarthalle zu lotsen.

Sehen Sie hier, wie sich Pokerpros benehmen, wenn sie erstmal Benzin und Gummi riechen...

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare