WSOPE - Lisandro gewinnt sein fünftes Bracelet

Lisandro
Der Iceman gewinnt.

Jeffrey Lisandro bestätigte in der letzten Nacht seinen Ruf, einer der besten zu sein. Er gewann bei der WSOP Europe in London sein fünftes Bracelet an einem fantastisch besetzten Final Table.

Der WSOP Spieler des Jahres 2009 setzte sich am Finaltisch des £5250 PLO-Events gegen eine ganze Reihe respektabler Spieler durch und kassierte im Casino at the Empire £159.514.

„Ich bin erledigt", kommentierte Lisandro direkt nach Ende des Turniers. So erledigt, dass er nicht zu weiteren Antworten bereit war.

Der enigmatische Italo-Australier gewann im Vorjahr drei Stud Bracelets und sicherte sich damit den Titel Spieler es Jahres. Schon im Jahr zuvor hatte er sein erstes Bracelet gewonnen.

Nachdem es in der Nacht zum Samstag schon sehr spät geworden war, begann der Finaltag nicht nur mit den letzten Neun, sondern 15 verbliebenen Spielern.

Dann dauerte es allerdings nicht lange, bis nur noch ein Tisch übrig war, und an diesem saß nicht Jeff Lisandro, sondern auch WSOP Spieler des Jahres 2006 Jeff Madsen, WSOP-Braceletgewinner und Pokerveteran Willie Tann (an seinem zweiten Finaltisch hintereinander!), November Niner dieses Jahres John Racener, das Hit-Squad-Mitglied Karl Mahrenholz, PartyPoker-Profi Felipe Ramos, Newcomer John Serock, dem britischen Star Jeff Kimber und der schwedischen lebenden Pokerlegende Chris Bjorin, der schon zwei WSOP-Bracelets gewinnen konnte.

Serock ging als Chipleader in das Heads-up, aber Lisandro konnte früh verdoppeln und ließ sich den Sieg danach nicht mehr nehmen.

120 Spieler nahmen an dem Event teil und schraubten den Preispool damit auf £600.000. 18 Spieler teilten sich das Geld.

WSOPE 2010 Event Nr. 2, Final Table Payouts:

  1. Jeff Lisandro, £159.514
  2. Joe Serock, £98.262
  3. Willie Tann, £71.184
  4. Jeff Madsen, £52.542
  5. John Racener, £39.486
  6. Karl Mahrenholz, £30.192
  7. Felipe Ramos, £23.478
  8. Jeff Kimber, £18.564
  9. Chris Bjorin, £14.916

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare