WSOPE Tag 4 – Shorr führt, Romanello mit Chancen auf die Triple Crown

roerto romanello
Roberto Romanello.

Erich Kollmann liegt in den Top 5 des €5k PLO Events. Im NLHE Massenevent könnte Roberto Romanello in den elitären Kreis der Triple Crown Gewinner aufsteigen.

Shannon Shorr brach sich vor ein paar Jahren den Rücken und lag danach ein Jahr lang im Gipsbett (zu sehen ist der Unfall auf YouTube). Inzwischen ist er wieder voll auf der Höhe und führt vor Tag 2 des €5k PLO Events bei der WSOPE 2011 in Cannes das Feld an.

WSOPE Cannes, Event Nr. 3, €5k PLO

Es ist ein ausgesucht gut besetztes Turnier, dass uns hier geboten wird, und trotz der großen Namen lebte es in den ersten Levels vor allem von dem Duell Hellmuth-Lamb. Der November Niner Ben Lamb trat an Tag 1 genau wie Hellmuth an, aber es war der Altmeister, der am Ende des Tages noch immer am Tisch saß.

Damit geht Hellmuths Angriff auf den Titel „Spieler des Jahres“ der WSOP weiter. Schon nach seinem Beinahe-Meisterstück in Event Nr. 1, als er den finaltisch nur um einen Platz verpasste, hatte Hellmuth Lamb in der „POY“ Tabelle überholt. Jetzt könnte er seinen Vorsprung vorerst ausbauen.

Der Event hielt, was er versprochen hatte. Mit 180 Spielern ist er der bisher größte PLO-Event in Europa, zumindest was das Preisgeld (€882.000) angeht.

Die größte Überraschung aus deutscher Sicht ist das Abschneiden von Erich Kollmann. Der frühere Full Tilt Pro liegt dank eines großen Pots, der er kurz vor dem späten Ende des Spieltags gewinnen konnte, auf einen hervorragenden fünften Platz in der Chiptabelle.

Wie es dazu kam, lesen Sie auch in unserem WSOPE Live Blog.

Auf den Gewinner warten knapp €240k. Tag 2 beginnt am Nachmittag um 15 Uhr mit noch 49 Spielern.

Daniel Negreanu erreichte den zweiten Tag nicht, erläuterte uns aber ausführlich, was er von der Nominierung von Annie Duke in die Hall of Fame hält…

Event Nr. 2, €1k NLHE Finaltisch

Roberto Romanello, der WPT- und WPT-Titelträger mit dem typisch walisischen Name, hat weiterhin die chnce, in den elitären Kreis der Triple Crown Gewinner aufgenommen zu werden.

Nach Siegen bei der WPT Bratislava und der EPT Prag 2010 erreichte er nun den Finaltisch des €1k Massenevents mit anfangs 771 Spielern.

Chipleader ist der Italiener Gianluca Speranza. Ebenfalls noch dabei ist John Eames aus England, der in der jüngeren Vergangenheit mit Erfolgen bei WSOP und EPT auf sich aufmerksam machen konnte.

Der Finalist Andrew Hinrichsen wird den Zuschauern vielleicht durch seine Präsenz im WSOP Main Event vertraut sein, wo er Platz 24 erreichte und mit $300k seinen größten Zahltag feierte.

Die Chipcounts vor dem Finale:

1 - Gianluca Speranza - 757,000
2 - Andrew Hinrichsen - 434,000
3 - Roberto Romanello - 253,000
4 - Nabil Nedjai - 250,500
5 - Eric Baudry - 232,000
6 - Tarcisio Bruno - 153,500
7 - John Eames - 106,500
8 - Gregory Lejolivet - 95,000
9 - Bernard Guigon - 53,000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare