TOP AKTUELL: WSOP 2007

WSOP 2007 - Ein Zwischenbericht aus deutscher Sicht

Die WSOP ist in vollem Gange und es ist an der Zeit sich einem Zwischenbericht aus Sicht der deutschen Spieler zu widmen. Und da gibt es sehr erfreuliches zu berichten.

Nach einigen deutschen Plätzen „in the money" konnte Jan von Halle im $1.000 No-Limit Hold'em ReBuy (Event 8) den Final Table erreichen und wurde 9. im Gesamtklassement. Bei 3 weitere Disziplinen kam er ebenfalls in die Geldränge und hat somit die meisten „Cashes" unter den deutschen Spielern in der laufenden WSOP.

Hart auf den Fersen ist ihm allerdings Dr. Michael Keiner, der zwar „nur" 3x in den Geldrängen landete, davon jedoch einmal auf dem ersten Platz. Er gewann somit sein erstes Bracelet (Armband) und nebenbei noch $146,987 Preisgeld beim $1.500 Seven Card Stud (Event 14). Am Final Table konnte er sich beispielsweise gegen Greg „Fossilman" Raymer und Barry Greenstein durchsetzen. Einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Der „Doc" sollte aber nicht der einzige Deutsche bleiben, der mit einem der begehrten Bracelets die Heimreise antreten wird.

Katja Thater saß bereits beim $1.000 World Championship Ladies Event am Final Table, musste diesen allerdings auf dem 5. Platz verlassen, was trotzdem aller Ehren wert ist. Doch wer Katja kennt, weiss, dass sie damit nicht zufrieden war und ihre „Rache" folgte quasi mit Ansage.

Sie bezwang 340 Gegner und beendete den $1.500 Seven Card Razz Event auf dem Siegerpodest. Großes Poker und herzlichen Glückwunsch. Da soll bitte noch einmal jemand behaupten mit schlechten Karten könne man nichts gewinnen. Bei der Razz-Variante gewinnt nämlich die schlechteste Hand. Ein Royal Flush darf hier also reinen Gewissens weggeworfen werden.

Einen weiteren Finalisten gab es im $1.500 Mixed Hold´em Limit/No Limit (Event 40). Christoph Niesert ging als Chipleader an den Final Table und wurde am Ende Dritter. Ein unerwarteter, aber nicht minder schöner Erfolg, der zudem mit $82.973 belohnt wurde. Auch ihm eine herzliche Gratulation.

Weitere 15 Events werden noch folgen, allen voran natürlich der $10.000 No Limit Main-Event, der am 6. Juli startet und mit dem Final Table am 16. Juli den krönenden Abschluss der diesjährigen WSOP bildet.

Über deutsche Teilnehmer und deren Erfolge werden wir an dieser Stelle berichten.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare