WSOP - Schmejkal verliert HU Championship Finale

ernst-schmejkal
Schmejkal mit Pech beim Matchball.

WSOP 2010 - Gute Ergebnisse für die deutschen Spieler. Schmejkal auf Platz 2, Bücherl und Naujoks mit Chancen im PLHE Championship.

Vier lange Tage dauerte Event Nr. 35, $10k NLHE heads-up Championship, und im finalen Duell saßen sich Ayaz Mahmood aus Sugar Land, Texas und Moritz Schmejkal aus Kassel gegenüber. Das Best-of-Three-Match endete 2:0 für den Texaner. Trotzdem dauerte das Finale über zehn Stunden und musste letztlich sogar um einen Tag verlängert werden.

In einem ausgeglichenen Match setzte sich Mahmood in der ersten Runde durch, nachdem er mit K 7 gegen Schmejkals Q J auf einem Flop 7 Q 5 all-in gecheckraist hatte und dann das Glück hatte, auf dem Turn einen weiteren König zu treffen.

Ein Suck-out beendete auch die zweite Runde: Auf dem Flop A T 9 spielte Schmejkal 250.000 an und sah sich dann einem Checkraise auf 600.000 gegenüber. Nach weiteren Raises lagen schließlich alle Chips in der Mitte. Showdown: Schmejkal A 6 für Top Pair; Mahmood Q T für Middle Pair und einige Backdoor Draws. Turn: J. Damit wuchs die Zahl der Outs für Mahmood auf 13. River: K. Mahmood traf Runner Runner zur Broadway Straight und gewann das Event. Bei seinem 18. WSOP Cash war es das erste Bracelet.

Für den Sieg erhält der Texaner $625.674, Schmejkal immerhin $386.900. Tobias Reinkemeier verlor in der dritten Runde gegen Jason Somerville, der sich als Angstgegner der Deutschen entpuppte, in der vierten Runde auch Julian Herold schlug und schließlich erst im Halbfinale Mahmood unterlag.

mike-matusow
Alle sind gemein! - Matusow ausgeschieden.

In Event Nr. 38, $10k PLHE Championship haben sich acht Europäer - zehn, zählt man die Russen Vitaly Lunkin und Alexander Kuzmin hinzu - unter die letzten 27 gespielt. Dabei sind noch Konstantin Bücherl, der gerade erst 14. in Event 33 geworden war, sowie Sandra Naujoks, die bei der bisherigen WSOP 2010 noch keine Akzente setzen konnte.

Ebenfalls noch im Rennen liegen Noah Boeken aus Holland und John Dwyer aus England. Der letzte ausgeschiedene Spieler des zweiten Tages war Mike Matusow. Bücherl und Naujoks sitzen an Tag 3 zunächst am selben Tisch, Naujoks direkt rechts neben dem immer gefährlichen Vitaly Lunkin.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Online Bingo Reviews 2010-08-11 07:50:52

Thanks for sharing, really like your view. Waiting for some more great articles like this from you in the coming days.