WSOP Main Event 2014 – Der dritte Tag endet kurz vor der Bubble

Ryan Riess Wins 2013 WSOP Main Event 17

An Tag 3 des WSOP Main Events ging es mächtig zur Sache. Das Feld wurde von 1.846 Spielern auf nur noch 746 deziminiert und so befinden wir uns kurz vor der Bubble. Ole Schemion und Marvin Rettemaier sind leider nicht mehr dabei. Auch der amtierende WSOP Main Event Champion Ryan Riess war unter den zahlreichen Bustouts und so steht schon fest, dass es einen neuen Weltmeister geben wird!

Amerikanische Doppelführung, Phil Ivey stabil

Am dritten Tag wurde das Feld zum ersten Mal zusammengelegt. 1.846 Spieler waren noch im Rennen, um die Siegprämie in Höhe von zehn Millionen Dollar, darunter zahlreiche Deutsche.

Phil Ivey WSOP Main Event 2014
Phil Ivey kam ohne Probleme durch den dritten Tag des WSOP Main Event.

Phil Ivey war nach einem grandiosen Tag 2C klarer Chipleader. Er hatte wenig Mühe durch den Tag zu kommen und hielt seinen Stack.

Ivey begann den Tag mit 505.000 Chips und konnte am Ende 552.500 eintüten, wa bei einem Average von 268.753 immer noch einen Platz im oberen Drittel bedeutet.

Andere bauten dagegen mächtig auf. Die beiden Amerikaner Andrew Liporace und Mehrdad Yousefzadeh konnten als einzige die eine-Million-Chipmarke knacken. Mit Raul Mestre (990.000), Dan Smith (820.000), Martin Jacobson (720.000) und Brian Townsend (540.000) befinden sich einige sehr starke Spieler jedoch in Lauerstellung.

Setzt sich Lasell King die Krone auf?

Das Main Event ist das Turnier von Lasell King. Bereits 2012 legte er einen Deep Run hin, der erst auf Platz 40 für $191.646 endete.

Lasell King
Lasell King ist gut dabei und weiß wie man das Main Event spielt.

Dieses Ergebnis will er in diesem Jahr toppen und den Grundstein dafür legte er gestern. Zwar ist es noch ein weiter Weg, aber er weiß wie man das Main Event spielen muss und seine 392.500 Chips könnten ihn ganz weit bringen.

Bester Deutscher ist derzeit Fabian Deimann auf Platz 77 mit 512.500, direkt gefolgt von Jacek Markowski auf Platz 78 mit 511.500.

Ole Schemion busto

Mit Ole Schemion ist eine unserer größten Hoffnungen nicht mehr mit dabei. Nach einem starken Tag 2A/2B, als er seinen Stack gut ausbauen konnte, schien er ein ganz heißer Kanditat zu sein.

Gestern lief dann aber garnichts zusammen und so wurde nichts aus einem weiteren Final Table für Ole. Auch Marvin Rettenmaier musste die Segel streichen.

Es wird einen neuen Weltmeister geben

Nun steht auch fest, dass es einen neuen Weltmeister geben wird, denn Ryan Riess war ebenfalls unter den Bustouts. Er setzte seine letzten Chips auf Pocket Fours und lief in Pocket Nines von Steve Brecher. Das Board von 2 T 2 T Q brachte keine Hilfe und der Traum von der Titelverteidigung war ausgeträumt.

Publikumsliebling Daniel Negreanu musste nach einer starken WSOP auch an die Rails, genauso wie Johnny Chan, Erik Seidel, Chris Moneymaker, Humberto Brenes, Barry Greenstein, Antonio Esfandiari und NBA-Superstar Paul Pierce.

Heute geht es ums Geld

Als die Uhr gestoppt wurde, befanden sich noch 746 Spieler im Turnier. 693 Plätze sind in diesem Jahr bezahlt und das bedeutet, dass es heute kurz vor der Bubble weitergeht.

Bubble WSOP Main Event
It's bubble time beim WSOP Main Event 2014!

Der Mincash liegt bei $18.406. Ismael Bojang, Andreas Jesse, Jan Eric Schwippert und Bodo Sbrzesny gehören zu den Shortstacks.

Alle andere Deutschen sollten es ohne Probleme ins Geld schaffen.

 

 

 

 

Die wichtigsten Chipcounts:

1. Andrew Liporace USA 1.128.000          

2. Mehrdad Yousefzadeh USA 1.124.000              

3. Raul Mestre Spanien 988.500

4. Jesse Wilke USA 975.500         

5. Scott Blackman USA 935.000  

6. Andoni Larrabesanchez Spanien 923.000         

7. Stephen Graner USA 911.000

8. Per Karlsson Schweden 891.500           

9. Rasmus Larsen Dänemark 883.000      

10. Roman Valerstein USA 850.500

77. Fabian Deimann D 512.500

78. Jacek Markowski D 511.500

89. Marc Tschirch D 491.500

92. Marius Pospiech D 483.500

146. Arpab Balasz D 410.000

156. Lasell King D 392.500

226. Pierre Mothes D 336.000

337. Aaron Bichler D 239.000

436. Maximilian Hornung D 185.000

450. Julian Stuer D 180.000

484. Robert Schulz D 160.500     

502. Manig Loeser D 150.500

503. Grzegorz Derkowski D 149.500

555. Ismael Bojang D 127.000

565. Andreas Jesse D 123.500

578. Jan Eric Schwippert D 117.500

586. Bodo Sbrzesny D 114.500

673. Michael Kleinecke D 81.500

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare