WSOP Main Event Tag 6 – Noch drei Tische, noch drei Deutsche

marc ladouceur
Chipleader Ladouceur.

Jan Heitmann, Wilfried Härig und Nicco Maag überstehen Tag 6 des WSOP Main Events. Der Chiplead geht nach Kanada.

Mit 97 Spielern gestartet, endete Tag 5 des WSOP Main Events 2012, als nur noch drei Tische in der Weite des Amazon Room bespielt wurden. Das hatte die Turnierleitung nach Beratung besprochen.

Ganz vorne im Chipcount steht inzwischen ein Spieler, der international noch kein Aufsehen erregt hat. Marc Ladouceur aus Kanada. Mit 15,9 Mio. Chips hat er auf den Zweitplatzierten Daniel Streilitz schon drei Mio. Chips Vorsprung. Die Kanadier hoffen bereits auf den Duhamel-Effekt.

Deutsche Spieler

Besonders erfreulich aus deutscher Sicht: Noch immer hat das Land des noch amtierenden Weltmeisters drei Eisen im Feuer. Jan Heitmann (6.390.000), Wilfried Härig (2.665.000) und Nicco Maag (1.300.000) haben noch die Chance auf einen Platz am Finaltisch, der heute Nacht ausgespielt wird.

Nicco Maag
Noch immer dabei: Nicco Maag.

Nicht so gut: Alle drei liegen deutlich bis sehr deutlich unter dem Average. Maag steht momentan am Ende der Tabelle und hat nur halb so viele Chips wie der Vorletzte Paul Volpe. Sein Stack entspricht ziemlich genau zehn Big Blinds. Allerdings war Maags Situation schon schlechter, er verdoppelte im letzten Level.

Dagegen erwischte Jan Heitmann einen zweiten Spitzentag nacheinander. Aus welchem Holz der letzte PokerStars Team-Pro geschnitzt ist, zeigt z. B. eine Hand, die Heitmann gegen Taylo Paur spielte.

Aus dem Hijack erhöhte Paur, und Heitmann ging vom Big Blind aus mit. Auf dem Flop 6 Q 9 check-callte Heitmann eine Bet von 110.000. Nach dem Turn Q wiederholte sich die Prozedur, und Heitmann check-callte 255.000. Den River 3 schoben beide Spieler, und Heitmann gewann im Showdown mit 7 6 und zwei Paaren Damen und Sechsen.

Lasell King (Platz 40, $191.646 Auszahlung) musste seinen Platz leider räumen. Maag hatte bereits mehr als acht Mio. Chips, bevor er in einem Riesenpot gegen Danny Wong Pocket Buben in Pocket Könige schob und die Hälfte seines Stacks verlor. Danach ging es leider nur noch bergab.

Maag und Heitmann sitzen morgen gemeinsam an Tisch 414, während Wilfried Härig an Tisch 410 u. A. gegen Chipleader Ladouceur und Elisabeth Hille antreten wird.

Ein Paar Damen

gaelle baumann
Gaelle Baumann liegt seit Tag 2 vorn im Chipcount.

Mit Gaelle Baumann (5.530.000) aus Frankreich und Elisabeth Hille (9.770.000) aus Norwegen sind auch noch zwei Frauen auf dem Weg ins Finale. Für das Finale der WSOP wäre das natürlich eine tolle Sache, hatten die Damen doch über die gesamten Turnierwochen eine starke Leistung gezeigt.

Die stärkste von ihnen ist derzeit sicherlich Vanessa Selbst, die in der Nacht auf Platz 70 ausschied. Zunächst verlor sei einen großen Coin Flip mit A-J gegen Pocket Vieren, und am Ende wurde ihre Computerhand Q-7 von Greg Mersons A-8 abgefangen.

Auf Wiedersehen

Erik Hellman, Sam Holden, David ODB Baker, Jason Somerville, Vanessa Selbst, Eric Buchman, Erik Cajelais, Gavin Smith.

Alle 27 verbliebenen Spieler kassieren mindestens $294.601. Die Blinds stehen bei 60.000/120.000/15.000, und der Chipaverage beträgt 7,3 Mio. Heute dürfte den Spielern eine lange Nacht bevorstehen, denn erst wenn wir unsere November Nine – die in diesem Jahr die October Nine sind – gefunden haben, wird das Turnier vertagt.

Erfahrungsgemäß kann allein die letzte Eliminierung, wenn die zehn verbliebenen Spieler sich an einen Tisch setzen, mehrere Stunden dauern. Im Jahr 2010 wurde z. B. über fünfeinhalb Stunden zu zehnt gespielt.

Der Chipcount vor Tag 7

1. Marc Ladouceur - 15.875.000 (132 BB)
2. Daniel Strelitz - 12.790.000 (106 BB)
3. Robert Salaburu - 10.915.000 (90 BB)
4. Russell Thomas - 9.985.000 (83 BB)
5. Elisabeth Hille - 9.770.000 (81 BB)
6. Yuval Bronshtein - 9.735.000 (81 BB)
7. Jamie Robbins - 8.750.000 (72 BB)
8. Robert Corcione - 8.745.000 (72 BB)
9. Cylus Watson - 8.500.000 (70 BB)
10. Jeremy Ausmus - 8.300.000 (69 BB)
11. Scott Abrams - 8.080.000 (67 BB)
12. Greg Merson - 7.435.000 (61 BB)
13. Jesse Sylvia - 7.385.000 (61 BB)
14. Jacob Balsiger - 7.330.000 (61 BB)
15. Michael Esposito - 7.045.000 (58 BB)
16. Percy Mahatan - 6.750.000 (56 BB)
17. Jan Heitmann - 6.390.000 (53 BB)
18. Danny Wong - 6.360.000 (53 BB)
19. David Balkin - 6.330.000 (52 BB)
20. Gaelle Baumann - 5.530.000 (46 BB)
21. Rolan Israelashvili - 5.525.000 (46 BB)
22. Steven Gee - 4.830.000 (40 BB)
23. Robert Buckenmayer - 4.410.000 (36 BB)
24. Andras Koroknai - 3.125.000 (26 BB)
25. Wilfried Haerig - 2.665.000 (22 BB)
26. Paul Volpe - 2.650.000 (22 BB)
27. Nicco Maag - 1.300.000 (10 BB)

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare