WSOP - Last Man Standing

Leo Wolpert
Leo Wolpert.

Bevor er sein Studium wieder aufnimmt, besiegte Wolpert eben mal acht Weltklassespieler im direkten Duell. J.C. Tran gewann sein zweites Bracelet, und James van Alstyne erweist sich als bester HORSE-Spieler der Saison.

Event Nr. 29 - $10.000 NLHE Heads-up World Championship

Um Wimbledon oder die US Open zu gewinnen, muss man sieben Spiele in Folge siegreich gestalten. Beim Heads-up Championship Event der WSOP ist es sogar noch eine Runde mehr. In der letzten und achten Runde des Events standen sich EPT-Gründer John Duthie und Jurastudent Leo Wolpert gegenüber. Das Gesetz siegte letztlich 2:1 in einem Best-of-three-Finale. Duthie konnte das erste Duell für sich entscheiden, verlor das zweite dann aber schnell mit Top Pair gegen ein geflopptes Set. Das dritte Aufeinandertreffen ging dann über 191 Hände und endete mit einer Hand, die an das Heads-up zwischen Moneymaker und Farha 2003 erinnerte. Duthie floppte Top Pair, Wolpert Bottom Two. Alle Chips wanderten in die Mitte, und das Board brachte keine Veränderungen mehr. Wolperts Sieg ist $625.682 wert, Duthies zweiter immerhin $386.636.

Event Nr. 30 - $2500 PL Omaha

An einem hochkarätig besetzten Finaltisch war es J.C. Tran, der Spieler um Spieler eliminierte und schließlich auch verdient das Turnier gewann. John Juanda und Theo Jorgensen waren die ersten, die den letzten Tisch verlassen mussten, Ross Boatman kam auf Platz vier, und Jeff Kimber war der Mann, der Tran im Finale herausforderte.

Final Table Payouts:

1. J.C. Tran - $235.685

2. Jeff Kimber - $145.656

3. Jean-Philippe Leandri - $95.837

4. Ross Boatman - $66.936

5. Dallas Flowers - $49.387

6. Rami Boukai - $38.407

7. Chad Layne - $31.427

8. Theo Jorgensen - $26.955

9. John Juanda - $24.207

Event Nr. 31 - $1500 H.O.R.S.E.

James van Alstyne ist offenbar einer der ganz großen Allround-Spezialisten dieser WSOP-Saison. War er letzte Woche erst bis ins Heads-up des $3000er HORSE vorgedrungen, so konnte er sich gestern Nacht sogar noch um einen Platz verbessern. Ein redlich verdientes Bracelet, das noch mit $247.033 versüßt wird.

James Van Alstyne
Im zweiten Anlauf - James van Alstyne.

Final Table Payouts:

1. James van Alstyne - $247.033

2. Tad Jurgens - $152.654

3. Mitch Schock - $100.165

4. Bryan Micon - $69.505

5. Shannon Shorr - $50.881

6. Brian Malcolm - $39.183

7. Fabrice Soulier - $31.657

8. Ron Schiffman - $26.780

Event Nr. 32 - $2000 NLHE

Am Ende des zweiten Tages sind 19 von ehemals 1534 Spielern an den letzten drei Tischen vertreten.

Event Nr. 33 - $10.000 Limit Hold'em Championship Event

Maria Ho
Bald am Finaltisch? Maria Ho.

Zwei Tage sind gespielt, und der Final Table ist in Sicht. Das Feld war so gut besetzt, wie es sich für ein Championship Event gehört. Jennifer Harman war als Chipleader in den zweiten Tag gestartet, hatte aber keinen guten Tag. Nur dank ihres guten Chippolsters ist sie noch immer dabei, hat aber mit demselben Chipstack nun das Prädikat „Shortstack".

Die letzten zwölf Spieler:

Kenny Hsiung, Matt Hawrilenko, Chad Brown, Mark Klecan, Michiel Brummelhuis, Maria Ho, Soheil Shamseddin, Pat Pezzin, Greg Mueller, Matt Glantz, Daniel Alaei und Jennifer Harman.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare