WSOP - Juanda und Harman vorn

vladimir-schmelev
Wladimir Schmelew - Spieler des Jahres?

Während die Seufzer Erleichterung ob Dwans Niederlage im Heads-up langsam wieder abklingen, laufen die WSOP-Events ohne Pause weiter. Heute wird das nächste Championship Event entschieden.

Tag 2 des auf vier Tage angesetzten Event Nr. 13, $1k NLHE ist vorbei, und von den einst 3042 Spielern sind gerade einmal 56 übrig geblieben. Europa ist in den Top Ten gleich zweimal vertreten: Auf Platz 3 der Tabelle steht momentan Mats Gavatin aus Schweden, direkt gefolgt von Daniel Carter aus dem englischen Cheltenham.

Andy Black erwischte einen rabenschwarzen Tag. Sein 90k Chipstack ist auf 30k geschrumpft, gerade einmal fünf Big Blinds, während der Chipleader Matthew Vance hinter einer Mauer von 547k sitzt. Als einziger Deutscher ist Markus Faller noch im Rennen. Allerdings muss er heute Nacht eine schnelle Entscheidung treffen: Mit 40k ist er weit hinten platziert und damit im Push-or-Fold Modus.

john-juanda
Noch mal ins Finale? - John Juanda.

18 Spieler streiten noch um die Krone des Event Nr. 15, $10k Seven Card Stud Hi-Lo Champions der WSOP 2010, und das bedeutet, dass die Geldränge auch nach Tag 2 noch nicht erreicht sind. Zwei Spieler müssen noch ausscheiden, und im Moment sind George Lind und Alexander Dowtschenko als Shortstacks am stärksten gefährdet.

Während Stars wie Mike Sexton (21.), Phil Hellmuth (24.), Gus Hansen (33.), Barry Greenstein (53.), Eli Elezra (55.), Chris Ferguson (85.), Scotty Nguyen (89.) und Daniel Negreanu (107.) schon längst den Turnierbereich verlassen haben, stehen die unbekannten Frank Kassela und Sergej Altbregin ganz oben in der Tabelle. Schon wieder ganz vorne dabei ist Wladimir Schmelew, der bei der Players Championship Zweiter geworden war und nun auch Zweiter in der Wertung für den Spieler des Jahres ist.

Von den „Fernsehstars" sind noch John Juanda, der auf dem besten Weg zu seinem zweiten Finaltisch ist, und Jennifer Harman im Turnier. Beste - und letzte - Europäer sind die beiden Italiener Dario Minieri und Alessio Isaia. $450k warten auf den Sieger.

Event Nr. 16, $1,5k NLHE 6-handed war am ersten Tag ein Gemetzel wie ein 8min-Blinds-15-Euro-Crapshot-Turnier. Von den 1663 Spielern retteten sich gerade einmal 146 in Tag 2. Damit sind die Geldränge bereits erreicht.

Momentan sind noch nicht alle Chips komplett ausgezählt, aber zu den bekannteren Spielern, die heute Abend wieder antreten, gehören z. B. November Niner Eric Buchman, 20007 Champion Jerry Yang, Matt Hawrilenko und Robert Williamson III.

Die nächsten Entscheidungen:

  • Event Nr. 15, $10k Seven Card Stud Hi-Lo Championship

Nächstes Championship Event:

  • Mi. 9. Juni; Event Nr. 19, $10k 2-7 Draw Lowball No Limit Championship

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare