WSOP Europe Berlin 2015 – Der aktuelle Stand in Berlin

WSOP Europe Berlin 2015

Die WSOP in Las Vegas ist vorbei, dafür laufen die Vorbereitungen in der Spielbank Berlin auf Hochtouren. Dort wird vom 8. bis 24. Oktober mit der WSOP Europe das deutsche Pokerhighlight des Jahres stattfinden. Langsam aber sicher wird es ernst, denn in gut zweieinhalb Monaten geht es los. Wir bringen euch auf den neuesten Stand, was in letzter Zeit passiert ist, und wie es nun bis zum Start der WSOP Europe in Berlin weitergehen wird.

Overlays bei den ersten Live Satellites

Bernd Plätrich, der Pokerchef der Spielbank Berlin, hat praktisch keine freie Minute. Inzwischen ist die erste Welle an Satellites bereits gelaufen.

Um es sehr vorsichtig zu formulieren: Das Satellite-Programm wurde nicht so angenommen, wie es sich die Verantwortlichen erhofft haben. Bei den drei Satellites (18. - 20. Juni) für das Oktoberfest gab es insgesamt nur 225 Entries, die nicht ausreichten, um die täglich garantierten 10 Oktoberfest-Tickets zu finanzieren.

Dazu wären rechnerisch täglich 110 Entries erforderlich gewesen. Hier musste die Spielbank bereits einiges dazu schießen.

Woran mag das gelegen haben? Waren die Satellites eventuell zu früh angesetzt (mehr als drei Monate vor der WSOPE)? Ist den Spielern nicht deutlich genug gemacht worden, dass es keine weiteren Oktoberfest-Satellites mehr geben wird? Zumindest ist das derzeit von der Spielbank nicht geplant.

wsope berlin
Bei den ersten Live Satellites zum Main Event der WSOP Europe und zum Oktoberfest kam es überraschend zu Overlays.

Die eigentliche Spielerkritik richtete sich aber gegen das über drei Tage geplante Main Event Satellite. Bei einem Buy-In von €225 hat man als Spieler nur eine etwa 1:47 Chance, ein Ticket zu gewinnen.

Das war vielen Spielern zu spekulativ und die Reaktionen in Diskussionsforen und bei den Berichterstattungen zu den Satellites waren dementsprechend. Der einhellige Wunsch war, einen oder zwei zusätzliche Steps in die Qualifier einzubauen.

Letztlich entschied sich die Spielbank dann, den Qualifier für das Main Event nicht mit drei Starttagen auszutragen (geplant 24.06. bis 26.06.), sondern erst am 27.06. zu beginnen und stattdessen weitere Pre-Satellites mit €50 Buy-In anzubieten.

So kam es dann auch im Main Event Qualifier durch die geringen Teilnehmerzahlen (96 Entries) erneut zu einem massiven Overlay von mehr als 30.000 Euro, da fünf Seats von der Spielbank Berlin garantiert worden waren.

Zusätzlich wurden im Rahmen des letzten Triple A-Turniers weitere 2 WSOPE-ME-Tickets garantiert. Auch hierbei reichten die Entries (45) nur knapp für ein Ticket und die Spielbank musste erneut zulegen.  

Gut für die Teilnehmer, schlecht für die Organisatoren

Für die Teilnehmer sind solche Overlays natürlich gut, da mehr Geld im Preispool liegt, als von ihnen eingezahlt wurde, und diese Turniere dann besonders profitabel sind.

Spielbank Berlin
Während sich die Teilnehmer über häufige Overlays freuen, sind diese für die Spielbank Berlin desaströs.

Ganz anders sieht das allerdings von Organisatorenseite aus, da diese einen bestimmten Preispool garantiert und festgelegt haben, weil sie davon überzeugt waren diesen auch zu erreichen.

Ist dies nicht der Fall, dann müssen die Veranstalter das im Preispool fehlende Geld aus eigener Tasche bezahlen. Wenn dies mal vorkommt, dann ist das kein großartiges Problem, passiert es allerdings häufiger, dann sind die Turniere nicht wirtschaftlich.

Falls das so bleibt, dann werden sich die Organisatoren wohl überlegen, solche Turniere oder gar ein Event wie die WSOP Europe wieder zu veranstalten, deshalb spielt die Live Satellites Leute!

Ob, wann und unter welchen Bedingungen eventuell ein weiteres Satellite-Programm gestartet wird, steht derzeit noch nicht fest, bzw. war den Verantwortlichen noch nicht zu entlocken.

Online Satellites vor dem Start!

Deshalb ruhen die Hoffnungen jetzt auf den in Kürze beginnenden Online Satellites, sowie dem bereits gestarteten Ticketverkauf.

Fest steht, dass es sowohl beim Hauptsponsor der WSOPE 888poker die gewohnten Satellites für das Main Event geben wird. Dass diese noch nicht gelistet sind, liegt daran, dass das Main Event der WSOP in Las Vegas noch bis Mittwoch lief und diese Satellites daher Vorzug hatten.

Da die WSOP Las Vegas nun aber vorbei ist, sollten sowohl die Satellites als auch die Steps in den nächsten Tagen gelistet werden.

Außerdem werden auch PartyPoker und Betfair Satellites für die WSOP Europe in Berlin anbieten. Sobald die Termine und Uhrzeiten aller Satellites und Qualifier feststehen werden wir diese auf PokerZeit.com veröffentlichen!

Der Ticketverkauf hat begonnen!

Wer über eine entsprechende Bankroll verfügt, kann sich den mühsamen Weg einer Qualifizierung per (Step)-Satellites allerdings ersparen, denn der Ticketverkauf hat nun ebenfalls begonnen.

WSOP Europe Berlin
Der Ticketverkauf für die WSOP Europe Berlin hat bereits begonnen und die Online Satellites stehen kurz vor dem Start!

Ihr habt die Möglichkeit sowohl in der Spielbank Berlin, als auch online Tickets für alle Events zu erwerben. Einfach das entsprechende Turnier auswählen und online bezahlen.

Darüber hinaus hat die Spielbank Berlin eine Hotline unter +49 30 255 99 555 sowie eine Info-E-Mail wsope-info@spielbank-berlin.de eingerichtet, wo von Montag bis Freitag zwischen 11 und 18 Uhr alle eure Fragen stellen könnt.

Sichert euch euer Ticket, und dann heißt es schon bald Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Der Turnierplan der WSOP Europe in Berlin

Weitere Artikel zur WSOP Europe in Berlin

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare