WSOP Tag 6 – Siege für Bari, Lehavot und Wilder

5726 Amir Lehavot Wins

Drei weitere Bracelets wurden gestern vergeben. Thorsten Schäfer gehörte leider nicht zu den Gewinnern.

Die Ergebnisse des gestrigen Tages waren teils erwartet.

Event Nr. 4, $5k NLHE Finale

Es gibt eine Reihe guter Spieler, die nie ein Bracelet gewonnen haben. Allen Bari wird nun von dieser Liste gestrichen.

856 Spieler bezahlten die $5000 Buy-in und generierten damit $4 Mio. Preispool. Allen Bari erhielt davon $874.116.

Im Heads-up saß ihm Maria Ho gegenüber, die damit einen ersten Glanzpunkt für die Frauen setzte.

Event Nr. 6, $1,5k LHE Finale

Das erste Limit-Event der Serie wurde mit 675 Spielern begonnen, der Preispool betrug $911.250. Harrison Wilder aus Oregon schlug im Finale Thomas Jamieson und erhielt über $200.000.

IMG422
Thorsten Schäfer.

Bisher war Wilder ein unbeschriebenes Blatt in der Pokerwelt. Deutsche Spieler konnten sich nicht in den Geldrängen platzieren.

Event Nr. 7, $10k PLHE Finale

Das erste $10k Event der WSOP 2011. 249 Spieler waren dabei, 27 davon erschienen gestern, um den Sieger auszuspielen. Wir hatten unsere Zweifel, ob dies an einem Tag möglich sein würde, aber dank einer gewissen Risikofreudigkeit der Spieler und einer Reihe von Coolern war das Turnier nach weniger als 12 Stunden vorbei.

Amir Levahot setzte sich an einem Finaltisch gegen Sam Stein, Stephen Chidwick, Nicolas Levi, Eric Cloutier und McLean Karr durch und kassierte $573.456.

Thorsten Schäfer wurde 17. und erzielte damit das bisher beste deutsche Ergebnis. Schäfer hatte gleich zu Beginn des Tages mit Neunen gegen Könige fast seinen ganzen Stack verloren, dann aber mit Glück gegen Jennifer Tilly und Jason Somerville mit K-3 verdreifacht.

So reichte es immerhin für das Erreichen der letzten beiden Tische. Jason DeWitt blieb am Ende die Ehre vorbehalten, Schäfer mit A-K gegen K-Q aus dem  Turnier zu nehmen.

Interview mit Thorsten Schäfer folgt!

Event Nr. 8, $1k NLHE Tag 1b

Das erste Donkament zählt insgesamt 4178 Spieler und damit 167 weniger als im letzten Jahr.

Insgesamt 624 Spieler erreichten Tag 2.

Event Nr. 9, $1,5k 2-7 Lowball NL

Am zweiten Tag wurde das Event in der vielleicht verrücktesten Disziplin bis zum Finaltisch gespielt.

Unter den letzten sieben ist Jason Mercier der bekannteste Spieler, der Engländer Chris Bjorin hält die europäische Flagge hoch.

 


Alles Wissenswerte über die WSOP lesen Sie täglich in unseren Nachrichten und im PokerZeit Blog.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare