WSOP - Cash für Danzer, Bojang, Nitsche

David Chiu
David Chiu gehört jetzt zu den 20 erfolgreichsten WSOP-Spielern der Welt.

Die WSOP am Wochenende – Danzer knapp am Finaltisch vorbei, fünftes Bracelet für David Chiu.

Nach dem Braceletgewinn für Martin Finger in Event Nr.21 hätte am Wochenende mit George Danzer beinahe ein weiterer deutscher Spieler einen Final Table erreicht.

Omaha-Danzer schrammt am Finale vorbei

George Danzer scheinen die starken Felder derzeit besser zu liegen als die etwas schwächeren. Je höher das Buy-in, desto länger bleibt er im Feld.

In Event Nr. 25, $5k Omaha Hi-Lo war erst auf Platz 14 für ihn Schluss. Zu diesem Zeitpunkt hatte er sich gegen fast alle großen Profis durchgesetzt, zuletzt gegen Dario Alioto (27.), Huck Seed (23.), Dan Kelly (20.), Maria Ho (19.) und Alexander Kostritsyn (15.).

Nach Danzer scheiterten auch noch Shawn Buchanan (13.), Mike Matusow (11.), Jonathan Duhamel (10.), Jeff Lisandro (7.) und Brian Hastings (4.). Es gwann Danny Fuhs gegen Christopher George im Heads-up.

Ergebnis und Payouts Event 25

Ismael Bojang
Ismael Bojang.

Typisch Bojang

Zu diesem Zeitpunkt war Ismael Bojang in seinem Omaha Event, Nr. 22, $1500 PLO, ebenfalls bereits ausgeschieden.

Mit einem 24. Platz war der Deutsche wie so oft nahe dran am großen Geld, konnte aber immerhin $8443 einstreichen.

Ergebnis und Payouts Event 22

Treffen der Generationen

Zu einem Duell der Generationen kam es im $2500 Seven Card Stud Event (Nr. 23). Hier setzte sich David Chiu gegen Scott Seiver im heads-up durch.

Chiu, der bei einem Schwimmunfall in China sein Hörvermögen verloren hat, konnte damit zum fünften Mal bei einem WSOP-Event triumphieren.

Das Turnier war ein Plädoyer dafür, die Stud Events nicht noch weiter zu reduzieren. Allein am Finaltisch saßen mit dem 78-jährigen Freddie Ellis, der dieses Turnier im Jahr 2009 gewinnen konnte, dem November Niner Michael Mizrachi und Gary Benson, der sein erste Bracelet im Jahr 1996 gewann, genau die Mischung aus Erfahrung, Internetspzeialisten und schillernden Figuren, die Poker nicht nur für das Fernsehen so attraktiv macht.

David Chiu stieg mit seinem fünften Bracelet in die Top 20 der ewigen Bracelet-Rangliste auf und mit Daniel Negreanu, Berry Johnston, Chris Ferguson, John Juanda, Jeff Lisandro, Allen Cuinningham, Scotty Nguyen, Ted Forrest, Gary Berland und Stu Ungar gleich.

Ergebnis und Payouts Event 23

Corey Harrison
Professor Harrison.

Der verrückte Professor

Corey ‚Harrison unterrichtet am Stillman College in Tuscaloosa, Alabama. Poker ist für ihn eigentlich nur ein Hobby.

Seit Jahren spielt er Turniere mit niedrigem Buy-in, aber in diesem Jahr kam er auf gutes Zureden seiner Freunde erstmals zur größten Turnierserie der Welt.

Es hat sich gelohnt. $430.000 erhält er für seinen Sieg in Event Nr. 24 , $1500 NLHE.

„Meine Frau war nicht gerade davon begeistert, dass ich hier Poker spiele, um es mal vorsichtig auszudrücken“, grinste Harrison nach seinem Sieg.

„Jetzt geht es ihr sehr gut. Es geht ihnen immer gut, wenn man 400.000 Dollar auf das gemeinsame Bankkonto einzahlt.“

Ergebnis und Payouts Event 24

Alte Liebe

Bei den Senioren gewann Kenneth Lind das bisher größte Seniors Event der WSOP-Geschichte: 4407 Spieler über 50 hatten sich in die Teilnehmerliste eingetragen und damit fast vier Millionen Dollar Preispool generiert.

Über $630.000 kassiert Lind für den Sieg in Event Nr. 26, $1000 Seniors Event, eine der höchsten Summen, die bisher bei der WSOP 2013 in Las Vegas ausgezahlt wurde.

Ergebnis und Payouts Event 26

Alle Ergebnisse und Platzierungen der deutschen Spieler bei der WSOP 2013.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare