Saout stiehlt die Show vor Tag 2 der WSOP APAC

Antoine Saout
Antoine Saout.

Der ehemalige November Niner zeigt, wie man das Accumulator-Konzept am besten ausspielt.

Den Chiplead am dritten Starttag sicherte sich Nick Morales, der 58k ansammeln konnte. Dagegen scheiterten Daniel Negreanu und Antonio Esfandiari komplett. Sie schieden aus.

Der wahre Star des Tages war jedoch Antoine Saout. Der Franzose saß im Jahr 2009 am Finaltisch des WSOP Main Events und wurde nur von Darvin Moon und Joe Cada geschlagen.

Heute konnte Saout, der schon gestern den Chiplead des zweiten Starttags erreicht hatte, seinem Stack weitere 45.500 Chips hinzufügen und schraubte seinen Stack auf 104.375 Chips.

Wie erwartet war der dritte Starttag auch der belebteste. 419 Spieler trugen sich in die Teilnehmerliste ein.

Damit sind insgesamt 1085 Spieler beim ersten Event der ersten World Series in Australien angetreten. Allerdings haben knapp die Hälfte mehr als einen Versuch gewagt.

Der Preispool liegt damit bei insgesamt 1,08 Mio. australischen Dollar. 211.000 davon gehen an den Gewinner. 90 Spieler erreichen das Geld.

Dan „djk123“ Kelly, der an Tag 1A Chipleader war, konnte weitere 15.000 Chips seinem Stack hinzufügen. Er startet mit 81.250 Chips in den zweiten Tag.

Zu den bekannteren Spielern, die heute Nacht wieder dabei sind, gehören James Obst (41.250 Chips), Sam Cohen (25.075), Eugene Katchalov (12.750) und Melanie Weisner (8125).

Das sind die Top Ten des Chipcounts vor Tag 2:

  • 1. Antoine Saout, 105.375
  • 2. Daniel Kelly, 82.050
  • 3. Dylan Honeyman, 68.100
  • 4. Alex Givotovsky, 65.600
  • 5. Nick Morales, 57.725
  • 6. Daniel Levy, 56.750
  • 7. Wilson Yap Soon, 53.150
  • 8. Jason Lee, 49.625
  • 9. Tristan Bain, 49.600
  • 10. Sam Geoges, 48.775

Aus für Negreanu, Esfandiari und Grospellier

Daniel Negreanu und Antonio Esfandiari waren nicht die einzigen Stars, die Tag 1 nicht überstanden. Auch Bertrand Grospellier, J. C. Tran  und Joseph Cheong kamen nicht weiter, obwohl sie mehrere Versuche starteten.

Phil Hellmuth trat an jedem der drei Starttage an, konnte sich aber nur an Tag 1A durchsetzen. Er beginnt Tag 2 mit 22.000 Chips.

Andrew Hinrichsen, einer der wenigen Braceletträger aus Australien, wäre beinahe der einzige Spieler geworden, der an allen drei Tagen Chips sammeln konnte, schie ddann aber kurz vor Ende des Tages doch noch aus.

Trotzdem wird der Australier heute Nacht wieder dabei sein. Er nahm aus den ersten beiden Tagen insgesamt 30.150 Chips mit.

Das Turnier wird um 12 Uhr mittags fortgesetzt. Vier Stunden später startet auch das zweite Turnier der WSOP APAC: $1650 PLO.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare