WSOP 2015 – Die besten Low-Buy-In-Turniere in Las Vegas

The Strip Las Vegas

Die 46. World Series of Poker ist bereits in vollem Gange, und heute startet mit dem Colossus das heißeste Low Budget Turnier des Jahres. Leider gibt es davon im Rio nur wenige, und längst nicht jeder hat die Bankroll um mehrere, teure WSOP Events zu spielen. Wir sagen euch, wo ihr in Las Vegas abseits der WSOP mit einem kleinen Buy-In um einen großen, garantierten Preispool spielen könnt, und in Sachen Preis-Leistung das meiste für euer Geld geboten bekommt.

DeepStack Extravaganza III im Venetian: 20. Mai - 19. Juli 2015

Die DeepStack Extravaganza im wunderschönen Poker Room des Venetian ist und bleibt die beste Alternative zur WSOP.

Poker Room Venetian

Die Turnierserie hat bereits begonnen und vom 20. Mai bis 19. Juli warten sage und schreibe 75 No-Limit Hold’em und Pot-Limit Omaha Events auf euch, und das Beste daran ist, alle haben einen garantierten Preispool! Insgesamt werden bei der dritten Ausgabe der DeepStack Extravaganza Preisgelder von sage und schreibe 11 Millionen Dollar garantiert.

Sowohl um 12 Uhr mittags als auch Abends finden täglich Turniere statt. Die Buy-Ins reichen von $200 bis $5.000 für das High Roller Event, bei dem Preisgelder in Höhe von zwei Millionen Dollar garantiert werden.

Phamous Poker Series Goliath im Planet Hollywood: 31. Mai – 5. Juli 2015

Eine brandneue und überaus interessante Turnierserie ist die Phamous Poker Series im Planet Hollywood, denn sie wendet sich an alle Amateur- und Hobbyspieler.

Planet Hollywood

Vorbild ist die WSOP, mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass Turniere mit einer ähnlichen Struktur hier für Buy-Ins von $130 bis $1.150 angeboten werden. Auch diese haben allesamt einen garantierten Preispool.

Die Besucherzahlen des Pokefloors im Planet Hollywood waren in der Vergangenheit nicht allzu hoch, und so könnte es hier durchaus zu Overlays kommen. Ein echter Geheimtipp den man unbedingt ausprobieren sollte!


Der Turnierplan der Phamous Poker Series Goliath

The Grand Poker Series im Golden Nugget: 27. Mai – 3. Juli

Auch das gute, alte Golden Nugget in Downtown hat mit der Grand Poker Series mittlerweile eine klasse Turnierserie etabliert. Ganze 70 Tische stehen zur Verfügung, und die Blind und Payoutstrukturen wurden dieses Jahr deutlich verbessert.

Golden Nugget Las Vegas

Das Besondere daran ist, dass es Turniere in allen Varianten gibt, und somit die Liebhaber von exotischen Varianten hier voll auf ihre Kosten kommen. Angeboten werden u.a. Omaha und Stud Hi/Lo, Limit Holdem und H.O.R.S.E.-Turniere und zwar allesamt für erschwingliche Startgelder von $150 bis $560.

Highlight ist natürlich das Main Event vom 30. Juni bis 3. Juli, bei dem man für ein Buy-In von $560 um einen garantierten Preispool von $500.000 spielen kann.

Der Terminkalender der Grand Poker Series

Binion’s Annual Poker Classic: 23. Mai bis 4. Juli

Ebenfalls in Downtown und praktisch direkt gegenüber vom Golden Nugget befindet sich das Binion’s, wo bis zum Jahr 2005 noch die World Series of Poker stattfand.

Binion's Poker Room

Jetzt hat man mit dem Binion’s Annual Poker Classic wieder eine Turnierserie, die sich sehen lassen kann, nur dass die Buy-Ins deutlich niedriger sind.

Hier setzt man ebenfalls auf Vielfalt, und so finden sich im Turnierplan so ausgefallene Varianten wie Pot-Limit Omaha 8, was Omaha Hi-Lo entspricht. Normalerweise wird diese Variante jedoch mit einer Limit-Setzstruktur gespielt. Die Buy-Ins beginnen schon bei $160 und gehen bis $550.

Die Termine des Binion’s Annual Poker Classic

Aria Poker Classic und WPT500: 31. Mai bis 6. Juli

Normalerweise ist das Aria gemeinsam mit dem Bellagio das Zuhause der Highroller, doch während der WSOP fokusiert man sich auch hier auf die Hobby- und Amateurspieler.

ARIA Poker Room

Ganz klar hervorzuheben ist das WPT500 am 31. Mai, was neben dem Colossus das wohl heißeste Low-Buy-In-Turnier des Jahres ist. Die Premiere 2014 war mit sage und schreibe 3.599 Entries ein Riesenerfolg, und damals wurde der garantierte Preispool von einer Million Dollar mit 1,8 Millionen sprichwörtlich pulverisiert.

Dieses Jahr setzt man noch einen drauf und so wurde die Garantiesumme mit 2 Millionen Dollar verdoppelt!  Damit hat man hier die Chance sein Buy-In von $565 in eine Siegprämie von ca. $500.000 zu verwandeln! Für die anderen Turniere muss man dagegen nur zwischen $150 und $340 auf den Tisch legen.

Der Turnierplan des Aria Poker Classic 2015

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare