WSOP 2014 - George Danzer holt das erste Bracelet für Deutschland!

Siegerbild 10k Razz

Lange musste George Danzer auf diesen Moment warten, unzählige Male hat er es versucht, nun hat es endlich geklappt. George holte sein erstes Bracelet und das erste Bracelet für Deutschland bei der diesjährigen WSOP, und das auch noch in einem World Championship Event!

Bei Event #18, dem $10.000 Seven Card Razz World Championship, waren 112 Spieler an den Start gegangen.

Gestern durften noch 12 von ihnen zurück an die Tische des Rio kommen und den Weltmeistertitel unter sich ausspielen. Darunter waren mit George Danzer und Thomas Butzhammer auch noch zwei Deutsche.

Während Thomas mit 171.000 Chips auf Platz 11 liegend als einder der Shortstacks ins Rennen ging, lag George Danzer mit 286.000 im Mittelfeld und es war noch alles drin. Klarer Chipleader war der Allroundspezialist David Bach mit 565.000.

Thomas gelang es leider nicht das Ruder herumzureißen und er schied als Erster auf Platz 12 für $24.572 aus.

Thomas Butzhammer
Thomas Butzhammer musste nach einem starken Auftritt auf Platz 12 die Segel streichen.

Auch George erwischte keinen guten Start und musste zu Beginn fast die Hälfte seiner Chips an den Israeli Yuval Bronstein abgeben.

Er konnte sich aber schnell erholen und dann begann eine Achterbahnfahrt wie sie im Buche steht.

Zunächst gewann er einen Riesenpot gegen eben jenen Brohnstein und Daniel Negreanu und war anschließend hoch auf 412.000 Chips.

Daniel Negreanu war nach dieser Hand short und musste das Turnier als nächster auf Platz 10 noch vor dem Final Table verlassen.

Zu Beginn des Final Tables hatte sich Danzer bereits auf Platz 3 vorgearbeitet, jedoch war die Konkurrenz mit David Bach, Brian Hastings und Brandon Shack-Harris, der bereits das $1.000 Pot-Limit Omaha gewonnen hatte, sehr stark.

Das bekam auch George zu spüren und nachdem er den bis dato größten Pot des Turniers gegen Shack-Harris verloren hatte, blieben ihm nur noch 55.000 Chips.

Doch George steckte nicht auf und ihm gelang ein grandioses Comeback. Die Weichen stellte er als er wenig später mit 4 2/3 2 7 K/8 gegen den Amerikaner Todd Dakake verdoppeln konnte, der 8 7/6 3 3 A/7. Diesem nahm er danach auch noch den Rest seiner Chips ab und nun war alles möglich.

Ihm folgten Brian Hastings, Yuval Brohnstein und als Danzer Todd Barlow auf Platz 3 nach Hause schickte, konnte er damit erstmals die Führung übernehmen.

Allerdings lagen er mit 1.850.000 und Shack-Harris mit 1.510.000 nahezu gleichauf. Letzerer hatte den besseren Start und konnte die Führung schnell zurückerobern. Doch dann kam George!

George jubelt
Der Jubel über sein erstes Bracelet kannte keine Grenzen!

Er gewann Pot um Pot, übernahm die Führung und baute diese in der Folgezeit immer weiter aus. Die Entscheidung fiel als Shack Harris seine letzten Chips mit Q 2/7 3 T 6 Q und einer 10-7 investierte.

George drawte zu einer Sechs, es kam auf die letzte Karte an und diese war ein Ass. George hatte es geschafft und er warf die Karte jubeln auf den Tisch.

Kaum jemand hat es mehr verdient als George Danzer. So oft war er kurz davor und scheiterte ganz knapp. Mit dem Gewinn eines Bracelets hat sich George einen lange gehegten Traum erfüllt. Wir gönnen es ihm von Herzen und gratulieren vielmals!

Der Endstand beim $10.000 Seven Card Razz:

Platz

Spieler

Preisgeld

1

George Danzer

294,792

2

Brandon Shack-Harris

182,155

3

Todd Barlow

114,081

4

Yuval Bronshtein

82,602

5

Brian Hastings

64,557

6

Todd Dakake

51,481

7

Naoya Kihara

41,806

8

David Bach

34,500

9

Dan O'Brien

28,878

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare