WSOP Triple Barrel

chips-tief-rechteckig
WSOP Triple Barrel

WSOP Triple Barrel – Merciers Million, Heads-Up-Turnier live und Jamie Golds Rückkehr In der heutigen WSOP Triple Barrel geht es um einen neuen Teilnehmer am Millionenturnier, die brandneue Live-Übertragung von PokerListings.com und Jamie Golds Rückkehr an den Ort seines größten (und einzigen) Erfolgs.


Jason Mercier nimmt am Big One teil
Die Liste der Spieler, die am „Big One for One Drop“ mit einem Startgeld von 1 Million Dollar teilnehmen, ist um einen berühmten Namen länger.
Vergangene Nacht gab Jason Mercier bekannt, dass auch er beim teuersten Turnier aller Zeiten dabei sein wird.
Via Twitter posaunte Mercier in die Welt: „Gerade habe ich das Startgeld für das Turnier überwiesen. Ihr habt einen Monat Zeit, Anteile zu kaufen. Ein Prozent Beteiligung kostet 11.000 Dollar.“

Zehn Prozent mehr als das Startgeld beim Main Event kostet also ein Anteil von 1 Prozent an Merciers Startgeld beim Big One. Das mag zunächst lächerlich klingen, doch wenn die maximale Spieleranzahl von 48 Teilnehmern erreicht wird, gäbe es bei einem Sieg Merciers für dieses eine Prozent etwa 180.000 Dollar.
Gerüchten zufolge will am heutigen Dienstag auch Jean-Robert Bellande seine Teilnahme bekannt geben. Via Twitter ließ er jedenfalls verlauten, dass es heute eine Bekanntgabe geben werde.

 
Live-Übertragung des $10k Heads-Up bei PokerListings
Am heutigen Dienstag beginnt auch das erste Championship-Turnier mit einem Startgeld von 10.000 $. Zunächst sind die Heads-Up-Spezialisten dran, und unsere kanadischen Kollegen von PokerListings.com bieten dazu eine Live-Übertragung „on demand“ an.
Nach der Auslosung werden die Begegnungen auf PokerListings.com bekannt gegeben und alle Leser haben die Möglichkeit, per Abstimmung zu entscheiden, über welches Duell komplett berichtet werden soll.
Da bei den Heads-Up-Turnieren mit hohem Startgeld meist die stärksten Spieler der Welt teilnehmen, dürfte es keinen Mangel an attraktiven Duellen geben.
Vermutlich wird Phil Ivey mitspielen, und es wäre keine große Überraschung, wenn sein Auftaktmatch die Wahl gewinnt.

Jamie Gold ante portas
Dank Twitter kann man sich leicht an die Fersen berühmter Persönlichkeiten heften. Ohne Twitter wüssten wir jedenfalls nicht, dass der Main-Event-Sieger von 2006 auch der diesjährigen WSOP seine Ehre erweist.
Jamie Gold hält immer noch den Rekord für das größte Preisgeld bei einem Pokerturnier, für seinen Sieg beim Main Event vor sechs Jahren strich er 12 Millionen Dollar ein.
Dieser Rekord wird beim Big One for One Drop dieses Jahr aber fast sicher gebrochen.
Gold twitterte, dass er in Las Vegas Cashgame spielen und an acht WSOP-Turnieren teilnehmen werde. Seinen ersten Auftritt erleben wir bei der $10,000 Pot-Limit Hold’em Championship am Freitag.

Als Vorgeschmack auf Golds Ankunft bei der WSOP empfehlen wir folgendes Video.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare