WSOP Tag 38 – Main Event und die letzten Bracelets

binger
Nick Binger gewann das letzte Bracelet vor dem Main Event.

Nick Binger und Alexander Anter gewannen die letzten zu vergebenden Bracelets. Auch Tag 1B des Main Events sah ein kleineres Teilnehmerfeld als im Vorjahr.

Mit den Events Nr. 56 und 57 endeten die letzten Turniere vor bzw. während des Main Events.

Event Nr. 56, $1,5k NLHE, Finale

Alexander Anter wohnt in Uppsala, nördlich von Stockholm, und er spielt den Stil, für den die Skandinavier bekannt und gefürchtet sind: aggressiv bis zum Geht-nicht-mehr. Letztlich hatten seine Gegner dem ständigen Druck nichts mehr entgegenzusetzen.

anter
Alexander Anter.

„Ich habe nicht erwartet, hier zu gewinnen. Ich war mehrfach mit Bluffs all-in und hatte Glück, dass mich niemand gecallt hat“, erklärte Anter nach seinem Sieg.

Der erst 22-Jährige trat zum ersten Mal bei der WSOP an und setzte sich in einem Feld von 3389 Spielern durch. Für seinen Premierenerfolg erhält er $777k.

Event Nr. 57, $5k PLO Hi-Lo, Finale

Nick Binger gelang es endlich, aus dem Schatten seines Bruders herauszutreten, der 2006 mit Jamie Gold am Finaltisch des WSOP Main Events saß und vier Millionen Dollar gewann.

Er gewann das 352 Spieler starke Turnier und buchte dafür knapp $400k. „Ich bin wie in einem Schockzustand“, sagte Binger nach dem Turnier. „Ich bin so froh, hier zu sein.“

Im Heads-up trat Binger gegen den früheren $50k HORSE Champion David Bach an. „Ein fantastischer Spieler. Er hätte den Sieg genauso verdient gehabt wie ich.“

Als Michael Binger miit pokr begann, war es sein Bruder, der ihm anfänglich davon abriet. Jetzt beitzt Nick ein Bracelet und hat über $1,7 Mio. Turniergewinne aufzuweisen.

Event Nr. 58, $10k NLHE, Tag 1B, Main Event

985 Spieler traten zum zweiten Tag des größte und wichtigsten Pokerturnier des Jahres an. Damit schrumpfte die Spielerzahl auch am zweiten – ersten – Tag des WSOP Main Events. Michale Mizrachi war an diesem Tag der Speler, der das Turnier mit dem Spruch „Shuffle up and deal“ offiziell eröffnete. Aus einer Wiederholung seines Finaltisches im letzten jahr wird allerdings nichts. Mizrachi war schon vor dem Abendessen ausgeschieden.

Dasselbe Schicksal ereilte u. A. Erica schoenberg, Pierre Neuville, Joao Barbero, Justin Smith, Ashton Griffin und Eric Froehlich.

Kaum zu glauben, aber wahr: Ben Lamb schloss den Tag als Chipleader ab und setzt damit seine unglaubliche Serie bei der WSOP fort. Lamb liegt im Moment in der Wertung zum Player of the Year auf dem zweiten Platz. Es ist bereits der vierte Tag in drei Events, die Lamb als Chipleader beendet.

Der Führende dieser Wertung ist Phil Hellmuth, der aber bisher noch nicht im Main Event gespielt hat. Hier könnte sich noch ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen entwickeln.

In der Chiptabelle von Tag 1B tauchen im Vorderfeld u. A. auch die folgenden Spieler auf: Kevin Saul, Carlos Mortensen, Sam Stein, Simpsons-Erfinder Sam Simon, Patrik Antonius, Mike MacDonald, Dario Minieri, Andrew Lichtenberger, Max Lykow, Dave Ulliott und David Sklansky.

Deutsch Spieler an Tag 1B waren u. A. Torsten Brinkmann, Daniel Drescher, Max Lehmanski, Manig Loeser, Fabian Quoss, Tobias Reinkemeier und Marvin Rettenmaier.

 


Ab sofort finden Sie in unserer Videosektion auch jeden Tag eine Videozusammenfassung. Alles Wissenswerte über die WSOP lesen Sie täglich in unseren Nachrichten und im PokerZeit Blog. Präsentiert von PartyPoke.  

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare