WSOP 2011 Tag 10 – Zhukow und Diaz stehlen die Show

IMG0021

Zwei relativ unbekannte Spieler sicherten sich gestern ihre Plätze im Rampenlicht und in der Pokergeschichte.

Sechs Events liefen gestern gleichzeitig, am meisten Aufmerksamkeit erhielten die beiden Championship Events in Omaha hi-Lo und 2-7 Lowball NL.

Event Nr. 11, $10k Omaha Hi-Lo Championship Finale

Die letzten drei Spieler traten zum Kampf um das begehrte Championship-Bracelet an: Steve Billirakis, George Lind und Wjatscheslaw Zhukow.

Bei der WSOP 2011 haben große Namen allerdings keine große Bedeutung, wie Billirakis und Lind zu ihrem Leidwesen erfahren mussten. Der eher unbekannte Zhukow gewann das Turnier nach dreistündigem Heads-up gegen den Profi George Lind.

Mit dem Titel kassierte Zhukow $465k.

Event Nr. 12, $1,5k NLHE Triple Chance Finale

Am letzten Tag des Turniers traten noch zehn Spieler an, von denen der zweifache Braceletträger Bill Chen der bekannteste war.

Tatsächlich gelang es Chen, sich zwischenzeitlich den Chiplead am Finaltisch zu erspielen. Letztlich reichte es dennoch nur für Platz fünf. David Diaz war am Ende der glückliche Gewinner des Titels und $352k.

Event Nr. 13, $1,5k NLHE Shootout Tag 2

160 Spieler, darunter eine Reihe von Top-Profis, versuchten sich ihren Platz am Finaltisch zu sichern.

Daniel Negreanu, Max Pescatori, Blair Hinkle und Scott Montgomery gehörten zu denen, denen das nicht gelingen sollte.

Witali Lunkin, Dan Kelly und Frnak Kassela sowie Jonathan Spinks aus GB haben dagegen den Finaltag erreicht.

Event Nr. 14, $3k LHE Tag 2

Einen langen Tag erlebten die Spieler (und Zuschauer) des Limit-Events. Ziel war, am zweiten Tag von 163 Spielern bis zum Finaltisch herunterzuspielen, aber einmal mehr erwies sich dieser Plan als zu optimistisch, und bei Abbruch waren noch 26 Spieler dabei.

Alexander Krawtschenko, Andre Akkari und John Racener gehörten zu den prominentesten Opfern des zweiten Tages.

Victor Ramdin, Shawn Buchanan und Sorel Mizzi waren dagegen unter den letzten Profis, die sich noch Hoffnungen auf das Bracelet machen.

Event Nr. 15, $1,5k PLHE Tag 1

765 brachten das Startgeld auf, nur 88 waren noch im Turnier, als der Vorhang fiel.

Die November Niner John Racener und John Dolan, die alten Haudegen Dan Heimiller und Hoyt Corkins, und die Europäer Alessio Isaia und Pierre Neuville sorgen in dem bunten Teilnehmerfeld weiter für Spannung.

Event Nr. 16, $10k 2-7 Lowball NL Championship Tag 1

Dank des hohen Buy-ins und der ungewöhnlichen Variante ist dieses Turnier jedes Jahr bei der WSOP eines der am besten besetzten.

126 Spieler, fast ausschließlich Profis, meldeten sich bei der Registration, von denen nach Tag 1 noch 88 um Titel, Ruhm und Geld streiten.

Ganz oben in der Chiptabelle haben sich u. A. Shaun Deeb, Nick Schulman, Jennifer Harman, Phil Hellmuth, David Williams und Dave Ulliott angesiedelt.

Auch George Lind, Sam Trickett, Mike Matusow, Daniel Negreanu, Eli Elezra, Bertrand Grospellier, Jason Mercier, Erick Seidel, David Benyamine, Greg Raymer und PokerZeit Bracelet-Tipp Ville Wahlbeck aus Finnland werden weiterhin um den Titel spielen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare