WSOP Tag 17 – Radoja gewinnt, Sexton im Heads-up

3328 Mark Radoja Wins
Bracelet-Feier. Mark Radoja muss irgendwo mittendrin sein.

Ein Turnier ging in der Nacht zu Ende, ein weiteres wurde bei noch zwei Spielern auf morgen Nacht vertagt.

Wie jeden Tag live von den Tischen: unsere Tageszusammenfassung.

Event Nr. 24, $5k NLHE Shoot-out, Finale

Es war ein langes Finale, in dem sich am Ende der Kanadier Mark Radoja behauptete. 387 Spieler hatten sich für das auf maximal 2000 Spieler ausgelegte Turnier registriert.

Am Finaltisch saßen u. A. auch Adam Junglen, Tom Marchese und Sean Getzwiller, der sich bei der WSOP 2011 bereits ein Bracelet sichern konnte.

Im Heads-up gegen Jeffrey Gross gewann Radoja eine Schlüsselhand, als er auf einem Board A T 5 T und 3,2 Mio. Chips im Pot eine Million setzte. Gross gab seine Hand auf, und Radoja zeigte triumphierend seine Hand - 8 4.

Auf dem dritten Platz landete Nicolas Fierrogottner, der in der vorhergehenden Runde das Shoot-outs Thorsten Schäfer, den besten Deutschen im Turnier, ausgeschaltet hatte.

Radoja gewann damit sein erstes Bracelet, außerdem die Kleinigkeit von $436.568.

Chipcounts und Payouts

Event Nr. 25, $1,5k Seven Card Stud Hi-Lo, Finale

Eigentlich hätte das Turnier am Morgen beendet werden können, doch aufgrund der mittlerweile umstrittenen 10-Level-Regel mussten Chris Vox und Mike Sexton, dem Altmeister und Aushängeschild der WPT, den Tisch räumen und nun noch einmal antreten.

Für Sexton wäre es das zweite Bracelet. Um es zu gewinnen, müsste er jedoch einen 2:1-Chiprückstand wieder aufholen.

Mike Sexton
Mike Sexton, Mr. WPT.

Dem Sieger winken gute $200k, dem Zweitplatzierten immer noch $123.925. Deutsche Spieler im Geld: Fehlanzeige.

Chipcounts und Payouts

Event Nr. 26, $2,5k 6-max NLHE, Tag 2

Der zweite Tag des Events ist vorbei, und von ehemals 1378 Spielern sind nur noch 22 übrig geblieben.

In Führung liegt Anthony Ruberto, dahinter der bei dieser WSOP bärenstark aufspielende Chris Moorman.

Sebastian Marquardt scheiterte kurz vor Ende des Tages und schied als bester Deutscher auf Platz 25 aus. Dafür gab’s immerhin $16.489.

Chipcounts und Payouts

Event Nr. 27, $10k LHE Championship, Tag 2

Das aktuelle Championship-Event hat das Ende des dritten Tages erreicht, und mit ihm 14 wackere Limit-Spieler.

Ganz weit vorne in der Chiptabelle liegt ein Mann, dessen Name in der Branche ebenso Fluch ist wie Verpflichtung: Steven Landfish.

Zu den Spielern, die Chipleader Matthew Gallin den Title streitig machen wollen, gehören Carlos Mortensen, Isaac Haxton, Barry Greenstein, Darren Woods und Nick Schulman.

Besonders unglücklich schied Daniel Negreanu aus: Mit einem Full House unterlag er auf dem River einem Straight Flush.

Chipcounts und Payouts

Event Nr. 28, $1,5k NLHE, Tag 1

Exakt 2500 Spieler fanden sich am Abend zum nächsten 1500er Event ein, von denen aber nur 349 heute Nacht wieder ins Geschehen eingreifen können.

Chipleader Rick Romine war der einzige, der am Ende des Tages die 100.000-Chips-Marke durchbrechen konnte.

Konstantin Bücherl und Florian Langmann liegen in den Top 50 und könnten morgen für ein paar lang erwartete, positive Schlagzeilen sorgen.

Event Nr. 29, $2,5k 6-max 10-Game, Tag 1

Auf die Verbindung zu den Zehnkämpfern der Leichtathletik haben wir ja schon beim letzten Mixed Event hingewiesen.

Einen Zehnkampf wie dieses Event hat es bei der WSOP allerdings noch nie gegeben. 431 Spieler waren mutig genug, um im ultimativen Mehrkampf des Turnierpoker zu bestehen.

PokerZeit Bracelet-Tipp Rob Hollink erspielte sich am Ende des ersten Tages den Chiplead, und Brandon Adams sowie Greg Raymer liegen in Lauerstellung nicht weit dahinter.

Etwas weiter dahinter platziert: Shaun Deeb, Joe Hachem, Freddy Deeb, Jeff Madsen und Cole South.

Aus Deutschland dabei: Mark Bartlog, Lukas Baumer, Thomas Bihl, Alexander Burkart, Marc Gork und Fabian Holling. Ein offizieller Chipcount aller Spieler liegt momentan leider noch nicht vor.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare