Scott und Sexton weit vorn bei der WPT Venice

sexton scott
Am Tisch und im chipcount nahe beieinander - Mike Sexton und Kara Scott.

Das Feld ist bei der WPT in Venedig auf lediglich 18 Spieler geschrumpft, und Marvin Rettenmaier ist – nicht dabei!

Mit Kara Scott und Mike Sexton sind zwei bekannte Aushängeschilder von PartyPoker noch im Rennen um den Titel.

Kara Scott hat sich als Moderatorin zahlreicher Pokershows einen Namen erarbeitet, aber auch durch ihren Auftritt bei den Irish Open 2009, wo sie Zweite wurde.

Außerdem war sie die Gastgeberin von PokerListings‘ erstem eigenen Turnier, dem Battle of Malta 2012.

Gleichauf mit Kara Scott liegt Altmeister Mike Sexton, dem es im Turniersaal aber ohnehin besser gefällt als sonst irgendwo in Venedig.

Chipleader bei noch zwei bespielten Tischen ist Erlon Islamay.

erion islamay
Chipleader Erion Islamay.

Lacay hält durch, Rettenmaier und Boeree nicht

Der erste große Name, der gestern aus der Spielerliste gestrichen wurde, war Daniel Cates. Der Amerikaner verlor einen großen Teil seines Stacks nach einem fehlgeschlagenen Bluff und verlor den Rest duch einen Coin Flip (K-Q vs. 2-2).

Liv Boeree folgte ihm kurze Zeit später. Danach geschah eine Überraschung: Marvin Rettenmaier verlor einen Coin Flip! Das hat es in letzter Zeit nicht sehr oft gegeben.

Das Race: Rettenmaiers A-K gegen die Damen von Xian Lin. Der Flop fiel mit Ass und König, und damit schien alles wie gewohnt, aber eine Dame auf dem River beendete den Lauf von Rettenmaier und machte Lin zum zwischenzeitlichen Chipleader.

Hier stellt Marvin Rettenmaier die Situation aus eigener Sicht dar. Nur soviel: Eine Dame auf dem River kann buchstäblich ein Schlag ins Gesicht sein...



Ludovic Lacay erlebte zunächst einen schweren Absturz, der ihn vom Chiplead bis ans Ende des Feldes führte. Er erholte sich jedoch wieder und beendete den Tag hinter Scott und Sexton.

Martin Staszko, der Mann, der 2011 das WSOP Main Event Heads-up gegen Pius Heinz verlor, wahrte seine Chancen ebenso wie WPT Paris Gewinner Matt Salsberg und der Finna Lauri Pesonen, der schon bei der letzten WPT in Baden weit gekommen und unglücklich ausgeschieden war.

Um 14.30 Uhr wird heute weitergespielt. Ziel ist, den Finaltisch der letzten sechs zu erreichen.

Chipcount:


1. Erion Islamay, 470.000
2. Marcello Montagner, 460.000
3. Giuseppe Pastura, 432.000
4. Xia Lin, 425.000
5. Mike Sexton, 414.000
6. Kara Scott, 414.000
7. Ludovic Lacay, 402.000
8. Rocco Palumbo, 378.000
9. Ivan Gabrieli, 295.000
10. Martin Staszko, 251.000

12. Matt Salsberg, 196.000

13. Lauri Pesonen, 195.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare