WPT Venedig – Filippo Candio führt nach Tag 1

fillippo candio
Chipleader nach Tag 1: Filippo Candio.

Marvin Rettenmaier trifft Quads, Popp und Hirn in den Top 20, Tony G. und James Akenhead gleichauf.

Von der italienischen Pokerelite will sich natürlich kaum jemand diesen Event entgehen lassen. Eine WPT im Casino die Venezia Ca Vendramin Calergi – schon bei dem Namen gerät man ein bisschen ins Schwärmen.

Insgesamt folgten 155 Spieler dem Ruf der Lagunenstadt, und Filippo Candio – noch gut in Erinnerung durch seinen in jedem Sinn spektakulären Auftritt bei der WSOP 2010, der ihn bis an den finaltisch brachte – konnte mit seinem Harakiri-Stil endlich mal wieder richtig punkten. Mit 227.900 Chips hat er einen deutlichen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

Seine Landsmänner Dario Alioto, Max Pescatori und Daniele di Michele konnten sich ebenfalls für den zweiten Tag qualifizieren, und mit James Akenhead ist auch ein weiterer ehemaliger November Niner dabei.

 

Tony G. lieferte ebenfalls eine gute Vorstellung ab. In letzter Zeit gelingt es Tony immer wieder erfolgreich, sich gleich zu Anfang eines Events ins Rampenlicht zu spielen. Er beendet den Tag auf Platz 16 mit 78.800 Chips, und damit genau 800 Chips vor James Akenhead.

Auch Kara Scott und Melanie Weisner konnten Tag 2 erreichen, ebenso wie Altmeister Mike Sexton, seit Jahren das Aushängeschild der WPT.

Rettenmaier gewinnt Riesenpott mit Quads

Es war ein All-in mit drei Spielern, darunter auch Mike Sexton. Rettenmaier hielt ein Paar Achten, Sexton Könige und der dritte Beteiligte A-Q. Als das Board vollständig auf dem Tisch lag, war aus der besten Hand die schlechteste geworden: Sexton hielt immer noch ein Paar Könige, A-Q hatte sich zum Nut Flush entwickelt, und das Paar Achten hatte ein weiteres Paar Achten auf dem Tisch gefunden. Rettenmaier verdreifachte mit Quads.

Ganz nach oben reichte es für den Deutschen trotzdem nicht, da er unter Anderem einen weiteren Coin Flip mit Achten gegen Sexton verlor. Am Ende lag Rettenmaier sogar einen Platz hinter Sexton im Klassement.

Zu den 67 Spielern, für die der erste auch gleichzeitig der letzte Turniertag war, gehörten z. B. WPT-Sieger James Dempsey und EPT-Titelträger Arnaud Mattern.

Gute Nachrichten dagegen für die deutschen Fans: Mit Alexander Popp und Alexander Hirn übernachteten gleich zwei Deutsche in den Top 20 der Chiptabelle.

Tag 2 der WPT Venedig läuft seit den Mittagsstunden.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare