Zwei Deutsche im WPT-Finale in Paris

nikitina
Natalia Nikitina in Paris. (Photo: PartyPoker)

Heute findet der Finaltisch der WPT Paris statt. Tobias Wagner und Ingo Paulus kämpfen um €240.000 Siegprämie. High Roller Sam Trickett ebenfalls am Finaltisch.

Um 15 Uhr beginnt der fünfte und letzte Tag der WPT Paris. Tag vier war ein besonders ungewöhnlicher: Zehn Spieler – von ursprünglich 188 – trafen sich, um die letzten acht auszuspielen. Dabei ging es nur Sam Trickett fast noch schlechter als Bubble Boy Nichlas Mattson.

Trickett hat in diesem Jahr die $100k Aussie Millions Challenge gewonnen und wurde Tage später an gleicher Stelle Zweiter hinter Erik Seidel bei der $250k Super High Roller Challenge. Außerdem gewann er letztes Jahr die PartyPoker World Open VI und erreichte den Finaltisch bei der EPT Portugal.

Ein erfolgreiches Jahr also, doch auf seinem Weg an den WPT-Finaltisch in Paris doppelte er an Tag vier gleich drei Gegner auf. Dabei dauerte der Spieltag nur 90 min. Er begann ihn mit fast 900.000 Chips und geht nun als Siebter in den Finaltag.

Aus deutscher Sicht erfreulich: Mit Tobias Wagner und Ingo Paulus haben wir noch zwei Eisen im Feuer. Nach guten Ergebnisse bei der Spanish Poker Tour 2010 und beim Main Event der German Championship of Poker vor zehn Tagen steht Wagner nun vor seinem größten Erfolg.

Ingo Paulus spielte sich letztes Jahr beim WSOP Main Event ins Geld und gewann $36.500. In Paris müsste er Platz 7 erreichen, um eine höhere Summe einzufahren. Er gewann einen Riesenpot gegen Jean-Francios Tyczynski, der bei 12 Spielern noch Chipleader gewesen war.

Der Finaltisch gestaltet sich übrigens wie ein Schaulaufen der (kleineren) Pokerräume.

Wagner wurde erst im Januar von Everest Poker verpflichtet, nachdem er sich bei der „Live the Dream“-Promotion durchsetzen konnte. Sam Trickett spielt für Titan Poker, während der Hauptsponsor der WPT weiterhin PartyPoker ist.

Aber apropos Schaulaufen. Bei aller Freude der Deutschen über Tobias Wagner und Ingo Paualus und der Engländer über den glühend heiß laufenden Sam Tricket, die meisten Augen werden auf Natalia Nikitina aus Österreich gerichtet sein, obwohl die bisher überhaupt nicht gesponsert wird.

Chips am Final Table der WPT Paris:

1 Benjamin Pollak 1.251.000
2 Ingo Paulus 832.000
3 Tobias Wagner 748.000
4 Natalia Nikitina 688.000
5 Jean-Louis Tepper 470.000
6 Alexandre Brivot 203.000
7 Sam Trickett 191.000
8 Nicolo Calia 176.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare