WPT Malta Tag 2 – Tony G. vs. Phil Hellmuth

tony hellmuth hotdog
Tony, Phil und der sehr große Hotdog. Nein, wir wissen auch nicht, warum.

Im Main Event ist nur noch einer von beiden. Lesen Sie hier, wer. Außerdem: Tony überfällt Phil im Hotelzimmer.

Fast alle internationalen Stars, die aus Übersee anreisten, um die WPT Malta zu spielen und sich gleichzeitig auf die WSOPE vorzubereiten.

Vanessa Selbst konnte sich mit ihrem aggressiven Spiel dieses Mal nicht durchsetzen und musste das Turnier früh verlassen.

Phil Hellmuth setzte auf kontrolliertes Risiko. Auf ein frühes Raise hin bezahlte er mit A-K. Danach ging ein Spieler hinter ihm all-in, und der frühere Raiser schob ebenfalls. Nach längerem Überlegen bezahlte Hellmuth mit seinem gesamten Stack und sah sich Pocket Siebenen und Q-T (!) gegenüber.

Es gewann… Q-T. Die schlechteste Hand gewinnt. Schonmal davon gehört? Kommt häufiger vor. Fragen Sie Arnaud Mattern, der pre-Flop mit Assen gegen Buben antrat und ausschied.

Jason Mercier hatte einen abwechslungsreichen Tag, an dessen Ende eine Konfrontation A-Q gegen A-K stand. Trotzdem äußerte sich Mercier mehrfach darüber, wie sehr ihm Malta gefällt und das dies einer von nur drei Orten außerhalb der USA sei, wo er sich vorstellen könnte zu leben.

Jonathan Duhamel ging mit einer 6-bet und etwa Average Stack all-in. Ein Monster, sollte man annehmen. Jackson Genovesi war nicht überzeugt und bezahlte mit Buben. Duhamel hatte nur Pocket Zehnen.

Schlechter Call oder schlechter Push? Entscheiden Sie selbst.

Marvin Rettenmaier wird nicht am Finaltisch dieser WPT sitzen. Er schied nach einem verlorenen Coin Flip aus. Wir haben sofort im Regelbuch nachgesehen, ob das überhaupt erlaubt ist. Steht aber nichts darüber drin. Wir gehen mal davon aus, dass sein Stuhl dann einfach leer bleibt.

Dominik Nitsche war der letzte Deutsche im Feld. Nachdem er seinen Stack an Koen Berendsen verloren hatte, lief der Main Event ohne deutsche Beteiligung weiter.

Dagegen hat Tony G. den dritten Tag der WPT Malta erreicht. Von den übrigen 26 Spielern müssen nun noch fünf ausscheiden, bis die Geldränge erreicht sind.

Währenddessen liefen gestern auch die letzten Vorbereitungen auf den Hellmuth gegen Tony G. Triathlon. Da es auf Malta keine geeignete Radrennstrecke gibt, wurde die Disziplin durch Laufen ersetzt.

Und da Phil Hellmuth auch vier Stunden nach dem vereinbarten Treffen nicht aufgetaucht war, sah sich Tony G. gezwungen, drastische Maßnahmen zu ergreifen.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare