WPT London - die zwei Phänomene

Justin Smith
Boosted J.

Justin „BoostedJ" Smith gewann den £15.000 High Roller Event, Jake Cody den WPT London Poker Classic Main Event im Londoner Palm Beach Casino.

Als "phenomenal" bezeichnet man im Allgemeinen Ereignisse, die weit über das Übliche hinausgehen, und zwar was entweder Leistung oder Häufigkeit betrifft. Die Plätze 3, 2 und 1 bei drei WPT Events sind ein phänomenales Ergebnis, und dasselbe gilt für einen WPT- und einen EPT-Titel innerhalb eines jahres.

Nach 12h Action am Finaltisch, von denen allein 8,5h zu acht gespielt wurden, war mit dem 22-Jährigen aus Florida ein Sieger des WPT High Roller Events gefunden. Im Heads-up schlug er Tony G. Und gewann schließlich £141.000.

„Nachdem ich im letzten Jahr so knapp im Bellagio gescheitert bin, ist das natürlich ein triumphaler Erfolg für mich", sagte Smith. „Es war eine grandios Schlacht - mit gefährlichen Gegnern. Ich bin zufrieden, aber auch völlig erschöpft."

Smith war in den letzten beiden Jahren beim WPT Bellagio Cup Zweiter bzw. Dritter geworden.

„Mir ging es nicht um das Geld, sondern um den Titel, aber ich muss akzeptieren, wie es gelaufen ist", sagte der Zweitplatzierte Tony Guoga. Auf Platz drei landete Freddy Deeb.

Am Tag zu vor hatte der 22-jährige Jake Cody den ersten WPT London Main Event und £273.783 gewonnen. Erst Anfang des Jahres hatte Cody sich bei der EPT in Deauville durchgesetzt und gehört damit zu den wenigen Spielern, die in einem Jahr einen WPT- und einen EPT-Titel gewinnen konnten.

Im Palm Beach Casino geht es in diesem wilden Londoner Poker-September nun nahtlos mit der PartyPoker.com World Open V weiter. Andrew Robl konnte seine Vorrunde bereits gewinnen und setzt sich dabei gegen Tom Dwan, Brandon Cantu und Roland de Wolfe durch.

Sam Trickett gewann seine Vorrunde u. A. gegen James Akenhead und Neil Channing.

Im letzten Jahr gewann Phil Laak den Event, der gestern am vorletzten Tag der Partouche Poker Tour in Cannes ausschied.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare