WPT Tag 1B Baden - Royal Flush für Bodo Sbrzesny

herold sbreszny
Bodo Sbreszny.

Wenig Grund zur Freude haben die Veranstalter der WPT Baden. Nach dem enttäuschenden Auftakt mit 104 Teilnehmern gestern war die Beteiligung heute mit lediglich 150 weiteren Spielern ebenfalls mäßig.

Noch im Vorjahr bestritten 396 Spieler das Turnier, allerdings fand es damals unter anderen rechtlichen Voraussetzungen im Montesino Wien statt.

Mit dabei: Die Mizrachis & Co.

Spielermassen gab es also keine, dafür aber mit den Brüdern Robert und Michael Mizrachi  ein wenig Vegas-Feeling. Ebenfalls am Start der tschechische Ex-Vizeweltmeister Martin Staszko, Gentleman Marcel Luske, Mickey Petersen und unser Held des Vortags, Salman Behbehani.

Auch die Abordnung der deutschsprachigen Spieler konnte sich sehen lassen. Manig Löser und Thomas Butzhammer lösten nach ihrem gestrigen Aus zum zweiten Mal das Ticket, Julian Herold, Besim Hot, Fedor Holz, Erich Kollmann und Bodo Sbrzesny starteten ihren ersten Versuch.

dinner break
Viele Tische blieben auch heute leer im Hauptsaal des Casino Baden.
 

Toller Tag für Bodo Sbrzesny

Schon bei der WPT Prag trumpfte er als Dritter groß auf, und auch heute zeigte PartyPoker Pro Bodo Sbrzesny sich von seiner besten Seite.

Noch in der frühen Phase gewann er eine irre Hand, die ihm einen guten Stack verschaffte.

Vor dem Flop raiste Besim Hot aus UTG, sein Nachbar callte, dessen Nachbar Leon Louis reraiste, Sbrzesny rereraiste im Small Blind und bis auf den Caller bezahlten alle nach.

Der Flop brachte Q 8 6, Sbrzesny setzte klein an, doch Hot und Louis waren nicht abzuschütteln.

Richtig ernst wurde es dann auf dem Turn mit der 5. Sbrzesny checkte, Hot setzte, Louis callte und Sbrzesny ging All-In. Hot und Louis zahlten nach, hatten beim Showdown mit 8 7 (Hot) bzw. A 7 (Louis) aber nur Draws vorzuweisen, während Sbrzesny A Q hielt. Dank der T auf dem River hielten diese, und  der Deutsche konnte aufatmen.

Hand des Tages

herold sbreszny
Bodo Sbreszny gewann mit seinem Royal Flush einen Monsterpot. Links: Julian Herold.
 

Diese Hand hätte für einen guten Tag schon gereicht, doch es kam noch besser für den Mann aus Bruchsal.

Nach verhaltenem Auftakt in einer Hand gegen Christian Golob ging auf dem Turn mit A K 3 J die Post in Form einer Raise-Schlacht ab.

Schließlich landete man im All-In, doch während Golob mit 3 3 ein Set präsentierte, zeigte Sbrzesny mit Q T die perfekte Hand – den Royal Flush.

Wo andere Spieler vor Begeisterung von ihrem Stuhl aufgesprungen wären, nahm der deutsche PartyPoker-Profi das seltene Glück mit äußerster Gelassenheit und unterhielt sich während der mühseligen Zählerei des Dealers bereits mit seinem Nachbarn Julian Herold.

Senadin Cosic Mann des Tages

Trotz dieser beiden Monsterhände reichte es bei Sbrzesny zwar nicht für die Führung, doch mit 124.800 Chips hat er eine glänzende Ausgangsposition an den folgenden Tagen.

michael mizrachi
Kurzauftritt von Michael "The Grinder" Mizrachi.
 

Noch besser erging es Senadin Cosic, der 135.800 Chips eintütete, damit aber die Gesamtführung des Finnen Kimmo Kurko mit 149.000 nicht gefährden konnte.

Hinter Cosic, aber noch vor Sbrzesny landeten auch die beiden Italiener Daniele Scatragli und Paolo Compagno sowie Mitchell Johnson.

Ebenfalls gut schnitten aus deutscher Sicht Fedor Holz und Julian Herold ab, die ihren Stack auf 102.000 bzw. 97.000 Chips ausbauten.

Ausblick

Insgesamt 136 der ursprünglich gestarteten 254 Spieler erreichten den zweiten Turniertag, der morgen um 14 Uhr stattfindet. Insgesamt werden 776.290 Euro ausgeschüttet, die Verteilung unter den letzten neun Spielern sieht so aus:

  1. 185.000 Euro
  2. 130.000 Euro
  3. 84.000 Euro
  4. 61.000 Euro
  5. 44.790 Euro
  6. 36.000 Euro
  7. 29.000 Euro
  8. 23.500 Euro
  9. 18.000 Euro

 

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-CAPT-Velden.jpg

Triple Barrel – CAPT Velden, Micro Millions 8, Poker Night in America

Nach der WSOP ist es in der Pokerwelt ein wenig ruhiger geworden. Wir blicken nach Österreich zu der CAPT Velden, auf die Micro Millions auf...

22 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-wsop.jpg

Triple Barrel – WSOP 2014 bricht Rekorde, WPT500 Aria stark besetzt, EPT Barcelona so groß wie nie

In unserer heutigen Triple Barrel werfen wir einen Blick über den großen Teich zur WSOP, die dieses Jahr wieder neue Rekorde aufstellte, und zur erstaunlich...

10 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Tobias-Reinkemeier.jpg

Hand der Woche – Der Reinkemeier-Fold

Das teuerste Turnier des Jahres ist entschieden. Beim Big One for One Drop versammelten sich 42 Highroller und spielten eine Siegprämie von über 15 Millionen...

05 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-angelguillen.jpg

Hand der Woche – Göttlicher Call oder kompletter Irrsinn?

In unserer Serie Hand der Woche haben wir schon viele spektakuläre Duelle präsentiert, doch heute gibt es einen absoluten Leckerbissen zu bewundern. Passend zur WM...

14 Juni 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare