WPT Bay 101 – Matusow wird Dritter

Mike Matusow

Alan Sternberg gewinnt seinen ersten WPT-Titel, Sexton auf Plaz sechs, Matusow vergeigt‘s - aber richtig.

Dass Matusow mit K-J gegen Sextons K-Q gewann, war zwar Glück, aber sowas passiert. Zumal Matusow pre-Flop schon geraist hatte und damit auf Sextons All-in im Grunde bezahlen musste.

Aber mein lieber Herr Gesangsverein: Bei noch drei Spielern im Turnier gegen ein Raise auf 180.000 (BB 80.000) mit 9-2o und 1,38 Mio. Chips ohne Not all-in zu gehen, das ist schon äußerst fragwürdig. Der spätere Sieger Sternberg bezahlte mit K-Q und schickte Matusow an die Bar.

Überhaupt war K-Q eine wichtige Hand an diesem Finaltisch. Sexton schied damit aus, Sternberg schlug wie gesagt Matusow, Steven Kelly ging damit all-in und nahm Vivek Rajkumar auf Platz vier vom Tisch. Rajkumar hatte K-J gezeigt, während Matusow ebenfalls K-Q open foldete.

Rajkumar hielt seinen Traum vom zweiten WPT-Titel lange am Leben, vor allem nach einer denkwürdigen Hand gegen Alan Sternberg. Mit QQ sah er gegen Sternbergs Paar Sedchsen vor dem Flop sehr gut aus. Nach dem Flop A-6-5 war es allerdings umgekehrt. Eine Dame auf dem Turn und die letzte Dame auf dem River verschafften ihm nicht nur Quads, sondern auch 3,5 Mio. Chips bei noch vier verbliebenen Spielern.

Danach allerdings gelang ihm nichts mehr. Stattdessen waren es Sternberg und Kelly, die eine Hand nach der anderen gewannen. Als Matusow ausgeschieden war und es nach 170 Händen am Finaltisch ins Heads-up ging, war es praktisch ein totes Rennen. Die beiden hatten fast exakt gleich viele Chips.

Es dauerte weitere 65 Hände, bis die Entscheidung fiel. Und es war die schlechtere Hand, die gewinnen sollte. Nach einem Raise-Gefecht gingen schließlich alle Chips in die Mitte. Kelly zeigte A-Qo, während Sternberg zwar mehr Chips, mit T-8s aber die schlechtere Hand hatte. Das Board verlief Q-8-7-7- ... 8.

Ein glückliches Full House und ein glücklicher Gewinner. Alan Sternberg erhielt für seinen Sieg eine satte Million Dollar.

Final Table Pay-outs:

  1. Alan Sternberg, $1,039,000
  2. Steven Kelly, $595,300
  3. Mike Matusow, $369,800
  4. Vivek Rajkumar, $295,800
  5. Casey McCarrel, $221,800
  6. Mike Sexton, $148,000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare