Wer ist patpatman?

horst-koch
Patpatkoch.

Seit Januar ist „patpatman“ auf den High Stakes unterwegs. Über eine Million Dollar hat er schon gewonnen, allein die Hälfte davon im Mai. Er ist damit der momentan beste online High Roller, dessen Identität nicht hinreichend geklärt ist. Wir haben uns auf seine Spur begeben und versucht herauszufinden, ob sich hinter der Maske vielleicht Tom Dwan verbirgt – oder vielleicht jemand anderer.

Er begann das Jahr mit einem massiven Upswing und katapultierte sich in nur drei Wochen auf ein Plus von fast einer Million Dollar. Die Monate danach erlebte patpatman gewaltige Swings. Aber im Mai meldete er sich eindrucksvoll zurück. In 13.400 Händen machte er einen Profit von $500k, ist mit nunmehr 1.120.322 Dollar Gewinn der fünfterfolgreichste Spieler des Jahres und neben dem Rumänen Phisherman36 das momentan wohl geheimnisvollste Phänomen der Online High Stakes.

Vor allem seine Registrierung in Macao heizte die Spekulation über seine wahre Identität immer wieder an. Mittlerweile gibt es Threads bei TwoPlusTwo.com, pocketfives.com und Highstakesdb.com, die sich mit der Suche nach dem Spieler hinter dem Nick patpatman beschäftigen. Die heißeste Spur führt wohl zu Tom Dwan. Aber auch Patrik Antonius und ein nicht genauer benannter Geschäftsmann aus China befinden sich in der Verlosung.

Über Patrik Antonius wurde vor allem deshalb spekuliert, weil er einstmals unter dem Nick patman auf PokerStars aktiv war. Doch der Finne ist in Monaco registriert und wird deshalb eher hinter Fake_Love888 vermutet. Außerdem spricht die Game Selection von patpatman gegen die Antonius-These. Der Finne ist eher Spezialist im FLHE, Omaha Hi/Lo, in den Mixed Games und im HORSE. Patpatman hingegen misst sich eher im PLO und noch lieber im NLHE. Dort tritt er mit Vorliebe gegen Spieler wie Alex Kanu7 Millar und Daniel w00ki3z Cates an. Beides Spieler, die zu den Top 5 der besten Online NLHE-Spieler der Welt gezählt werden.

tom dwan3
Patpatdwan.

Patpatman spielt außerdem loose-aggressiv und das auf den höchsten Limits an vier bis sechs Tischen gleichzeitig. Dabei ist er überaus erfolgreich. Was wiederum gegen die These spricht, dass ein x-beliebiger chinesischer Geschäftsmann aus Macao sich hinter diesem Nick verstecken könnte.

Womit wir bei Tom Dwan wären. Der Amerikaner spielt fast ausschließlich NLHE und PLO. Wann immer man von ihm hört, befindet er sich meist in Macao. In seinen Chats berichtet patpatman regelmäßig vom Super Cash Game in der einstigen portugiesischen Kolonie. Und kein High Roller der westlichen Hemisphäre ist dort so präsent wie Dwan. Allerdings werden in den Threads auch immer wieder Gegenargumente vorgebracht. So will ein Poster bei TwoPlusTwo patpatman online gesehen haben, während Tom Dwan bei den Aussie Millions live aktiv war.

Außerdem sei Dwan, so ein anderer User vor seiner Vertragsunterschrift bei Full Tilt auf PokerStars unter dem Nick holdemNL aktiv gewesen.

Ein wirkliches Gegenargument ist das allerdings nicht. PokerStars löscht alle Accounts, die lange nicht bespielt worden sind. Und so könnte Dwan sich nach dem Black Friday sowieso einen neuen Account eingerichtet haben. Auch ist es möglich, dass sich Dwan solange er anonym bleibt, den Account mit jemand Anderem teilt. Einen weiteren Hinweis gibt möglicherweise der Avatar. Dwan hatte bei FullTilt einen Hund. Auch patpatman spielt mit einem Hund als Avatar

Einen allerletzten Hinweis gibt laut einem User bei pocketfives.com die Spielweise von patpatman. Ein typischer Move von Tom Dwan sei ein so genannter Check Raise Overbet Jam nach dem Turn gewesen. Und das mit einer vergleichsweise harmlosen Hand plus einem verrückten Draw.

Die folgende Hand spielte patpatman in einer three-handed Session gegen Alex Kanu7 Millar und Daniel w00ki3z. Cates:

Cates raist bei Blinds von $200/$400 UTG auf $800. Millar callt und patpatman reraist auf $3600. Beide Kontrahenten machen den Call. Der Flop bringt 8 8 9. Millar checkt patpatman setzt $4000, Cates macht $10.000 daraus. Millar foldet und patpatman erhöht noch einmal auf $18.000.  Der Turn bringt die Q. Patpatman checkt, Cates setzt $14.800 woraufhin patpatman mit $69.000 all in geht. Der River bringt die T. Und beide Kontrahenten drehen ihre Karten um.

Daniel Cates: 6 8

Patpatman:  A J

$159.505 wandern in die Tasche von … Tom Dwan?

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

AssaufdemFluss 2012-05-30 05:28:29

patpatkoch ftw! :D

Leif 2012-05-30 05:27:34

patpatkoch wtf :)