Wenn der Vater mit dem Sohne

Share:
6 September 2010, Von: The Brain
Geposted in: Blog
Wenn der Vater mit dem Sohne
Warm-up im Casino Bad Oeynhausen
Heute findet im Casino Bad Oeynhausen das € 100 No Limit Hold'em Warm-up Freeze-out Turnier September 2010 statt. Die letzte Gelegenheit für mich, gemeinsam etwas mit meinem Sohn Lars zu unternehmen, bevor er in zwei Wochen sein duales BWL-Bachelor-Studium in Stuttgart und München beginnt. Er ist mit seinen 19 Jahren bereits jetzt ein besserer Pokerspieler als ich.

Offensichtlich habe ich den Zenit meiner Poker-Laufbahn bereits überschritten, während ihm hingegen die Zukunft offen steht. Bislang ist Lars bei 75 Prozent seiner Turnierteilnahmen in Clubs und Casinos ins Geld gekommen. Beim letzten Warm-up hier in der Kurstadt ist er unter die letzten Drei gekommen, bevor ein Deal das Turnier de facto beendete. € 1050 für ihn. De jure wurde er auf Platz drei gesetzt. Eine Menge Kohle für einen Abiturienten mit € 60 Taschengeld!

Bad_Oeynhausen_Werre-Park_003
Warm-up bei Westspiel.

Derjenige von uns beiden, so eine lieb gewonnene Tradition, der zuerst ausscheidet, muss die Wartezeit im benachbarten Kinocenter verbringen. Nun ratet mal, wer von uns die meisten Filme gucken musste. Aber davon später mehr.

Auf Hin- und Rückfahrt mit meinem Corsa A haben wir jede Menge Zeit, mal so richtig zu quatschen. Natürlich über Poker, aber auch über Vater/Sohn-Themen.

Am Vortag waren wir mit seinem Micra beim TÜV. Als der Prüfer einstieg und zum Prüfstand fuhr, brannte das rechte Bremslicht nicht. Überraschung eine Viertelstunde später, als der Sachverständige uns den Schlüssel überreicht und sagt: „Alles in Ordnung!". Ich will keine schlafenden Hunde wecken und sage nichts, überprüfe jedoch die Bremsleuchten.

Fotos Lars
Vaters ganzer Stolz - der Sohn, nicht der Micra.

Alle sind funktionstüchtig, auch die zuvor defekte. Jetzt quält mich seither die brennende Frage: War das nur ein Wackelkontakt, oder hat ein Mitarbeiter des einstigen Monopolisten auf dem Kfz-Prüfsektor vielleicht auch auf Grund der extremen Wettbewerbssituation die Birne kostenlos erneuert? Das wäre ja geradezu ungeheuerlich, eine Mutation geradezu. Von „Wir sind die Behörde, ihr die Bittsteller" zu „Komm doch bitte wieder, König Kunde".

Sollte ein Leser durch eigene Erfahrung meinen Seelenfrieden wieder herstellen können, bitte ich herzlich um einen entsprechen Kommentar.

Casino-Badoeynhausen
Nicht nur ausgebucht, überbucht.

Das Freezeout ist nicht nur ausgebucht, sondern überbucht. Die vielen Turnierfreunde aus nah und fern besuchen die Oeynhausener Pokerturniere wegen der spielerfreundlichen Blinds- und Levelstrukturen sowie der hundertprozentigen Gewinnausschüttung aller Entry-fees. Die maximale Teilnehmerzahl für das heutige Warm-up mit 6.000 Startstack, moderaten Blindsteigerungen und 30 Minuten Leveldauer liegt bei 60 Personen.

Das kompetente und zuvorkommende Führungspersonal um den souveränen und humorvollen Werner Horstmann will möglichst keinen Spieler zurück weisen und ermöglicht 79 Entries.

Ich ziehe Tisch 6, Platz 6. Auf Platz 11 bei mir am Table sitzt Christian „Chris" Oswald, der am vergangenen Wochenende in Warnemünde € 70.000 durch einen Heads-up Deal gewann.

Es handelte sich um das zweite Event der EVEREST-Poker 3-Länder-Poker-Tour (3LT) mit einem garantierten Preispool von € 300.000. Auftakt war im Mai beim CHF 500.000-Turnier in Baden/Schweiz. Nächste Station ist im Oktober Hamburg mit € 400.000, bevor im Dezember das mit € 500.000 dotierte Grand Finale der 3LT in Wien stattfindet.

pocket-fours
Geflopptes Full House mit Vieren - guter Start.

Bereits im 2. Orbit des ersten Levels halte ich als CO 4, 4. Drei Caller des BB von 50. Flop 2, 2, 4. Check, Bet 150, Fold, Fold, ich calle, Fold.

2 Spieler. Turn 6. Bet 250, ich raise auf 800, Call. River 5. Check. Ich setze 2.500, Raise All-In, Call. Gegner zeigt 2, 5, Full-House Deuces over Fives.

Ich schlage ihn mit FH Fours over Deuces. Seat Open! Sehr, sehr bitter für ihn.

In Vegas hätte er mit seinem verlorenen FH einen kleinen Jackpot gewonnen, hier geht er leer aus. Optimaler Auftakt für mich, Verdoppelung in der Anfangsphase. Jetzt könnte ich kontrolliert weiter spielen.

Und was tue ich Vollidiot? Ich spiele loose mit mittelmäßigen und schlechten Starthänden, kann mich von Händen nicht trennen, bin unkonzentriert, planlos, schweigsam und verliere eine Hand nach der anderen. Die Spieler am Tisch werfen sich bereits Blicke zu, die Verständnislosigkeit für meine dämliche Spielweise bekunden. Ein einziger Downtrip, ein Fehler nach dem anderen. Grottenschlecht, ich bin ein Fisch, ein Freier. So kommt es, wie es kommen muss. Im BB calle ich ein Min-Raise vom Button auf 200 mit 7, 8. Im Flop 6, 7, 9. Bet 400, Raise 1000,

donkey
Frustrierend, peinlich, niederschmetternd - ich bin ein ...

All-In, Call. Show down, Gegner zeigt 6, 7. Two Pair gegen open ended straight flush draw. Turn und River sind Blanks, Two Pair gewinnt, Seat open.

Nach exakt 53:46 Minuten bin ich ausgeschieden. Blamabel, frustrierend, peinlich, niederschmetternd. Schlechter kann man nicht spielen und das habe ich bislang auch in keinem Casino-Turnier. Zwar war ich nicht der erste Gebustete an diesem Abend, aber das ist kein Trost. Ich finde auch später keine plausible Erklärung für mein totales Versagen. Vielleicht sollte ich mit Poker aufhören.

Ganz im Ernst: Spiele ich jemals wieder auf diesem untersten Niveau, rühre ich keine Karten mehr an und spiele lieber Halma oder Schach.

Während Lars an Tisch 8 deutlich über Average liegt, gehe ich ins benachbarte Kino. Ich erwische sogar noch die 20:15 Uhr - Vorstellung. Toll. Hier gibt es aber auch um 15, 18, 21:30 und 23 Uhr Vorstellungen, wo der zuerst Ausgeschiedene auf den im Turnier Verbliebenen warten muss. Das ist bei den 100ern meist der Vater, ein einziges Mal traf es den Sohn.

Bad_Oeynhausen_Werre-Park_017
Kinoplex in Bad O. - meistens trifft es den Vater.

Weder im Casino noch dem im selben Gebäudetrakt befindlichen Kinocenter gibt es Jammer zur Verhinderung von Telefonaten, wie man sie aus Krankenhäusern kennt. Wir können also über Handy Kontakt halten.

Nachdem ich 2008 als Sieger der „Hammer Cinemaxx-Poker-Open" eine Jahresfreikarte gewann, gehe ich häufiger ins Kino. Heute muss es ein Actionthriller sein, um vom eigenen Versagen abgelenkt zu werden. „SALT".

Natürlich nehme ich das billige Ticket für € 5,50. Es gibt ja keine Platzanweiser mehr. Und wenn man gerade € 100 in den Gully geworfen hat, zählt jede einzelne Eurone. Kurz vor Ende des Films eine SMS von Lars. Ausgeschieden.

Auf der Heimfahrt erfahre ich, dass er immer über Average lag, dann durch ein Preflop-All-in mit Assen gegen einen QQ-4-Board-Flush auf ein Drittel Average geschwächt wurde und schließlich mit A, K gegen 8, 8 ausschied, weil das Board nicht half.

heinz-rühmann
Vater-Sohn-Themen - mal wieder so richtig quatschen.

Wir sind beide Pragmatiker, reden also bald über andere Sachen. Nebenbei verzehren wir unsere Burger und Getränke, die wir beim Fast-Food-Laden des Werre-Zentrums an Bord genommen hatten.

Anders als in dem artikelnamensgleichen Spielfilm mit Heinz Rühmann von 1955 habe ich meinem Sohn zum Einschlafen nicht das Lied vorsingen dürfen „La - Le - Lu - nur der Mann im Mond schaut zu.." (Was eigentlich schade ist, beherrsche ich diesen Klassiker doch ausnahmsweise text- und melodiesicher.)

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Fishbot 2010-09-09 12:09:38

Welche beiden alten senilen grauhaarigen Männer?

pioneer.tl 2010-09-08 15:36:07

sohn besser als der alte meine frau und meine tochter sind auch besser als die beiden alten senilen grauhaarigen männer gruß tl

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
The Hand

The Hand

Storys von Journalisten, Nerds, Spielern und denen, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen.<

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge