Wenn der Fisch das Boat rivert

Yacht

Warum der russische Milliardär nicht um Schiffe pokert oder Wie aus einer Ente eine Luxusyacht wird. Ein Kommentar.

Heute ein kurzer Ausflug in den Boulevard. Da ist doch bei einer Reihe verschiedener internationaler Online-Medien (focus.de, bild.de, heute.at, bernerzeitung.ch uvm.) zu lesen, der russische Ölmilliardär und Chelsea-Eigner Roman Abramowitsch habe in Barcelona bei einer Pokerpartie eine Yacht im Wert von $500.000 verloren.

Zunächst war es die italienische Zeitung La Repubblica, die „aus gut unterrichteten Kreisen" gehört haben wollte, dass Abramowitsch Spielschulden kurzerhand durch die Übergabe des Zündschlüssels für besagte Yacht beglichen habe. Russische Boulevard-Zeitungen griffen die Geschichte begeistert auf, und von dort aus verbreitete sich die Nachricht gestern weltweit, wobei die Buchstabengröße der Überschriften ständig wuchs.

Gleichzeitig wurde aus der Anekdote um einen verlorenen Pot eine Beziehungsgeschichte inklusive Trennungsgerüchte unter dem Motto „Ich oder Poker", ein ebenfalls höchst zuverlässiges Zitat von Abramowitschs Neugattin Dascha (oder Saskia?).

Dazu ist folgendes festzustellen:

1. Zwar scheint der Oligarch durchaus Gefallen an Poker zu finden, es ist aber höchst unwahrscheinlich, dass er die Kleinigkeit von $500.000, also vermutlich drei BB, nicht in mehreren Währungen bei sich hatte.

2. Der Begriff „Yacht" ist an dieser Stelle irreführend, denn eine Yacht ist nach den Maßstäben Abramowitschs ein Schiff mit mindestens 100 m Länge inkl. Hubschrauberlandeplatz und Bei-U-Boot. Alles, was diesen Mindestanforderungen nicht entspricht, wäre geradezu ein Armutszeugnis und ein Beweis dafür, dass der Roman es in seinem Leben zu nichts gebracht hat.

3. Eine Abramowitsch-Yacht kostet im Normalfall einen neunstelligen Eurobetrag. Abramowitsch besitzt drei Exemplare, ein viertes ist gerade im Bau. Die angebliche „Luxusyacht" im Wert von sagenhaften $500.000 kann wird also wohl das Schiff gewesen sein, das in der Flasche über dem Kamin ausgestellt war...

Was das alles mit Poker zu tun hat? Sie werden es in Kürze in einem der vielen Pokerforen lesen, im Beitrag von ChelseaSucks zum Thema „Home Games" unter dem Thread „Fisch trifft 2-Outer und rivert das Boat..."

 

Diskutieren Sie diesen Artikel auch in unserer Pokerspielerzone auf Facebook.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare