WCOOP 2009 - Alle Fakten

Greg Raymer
Mit dabei: Greg Raymer.

Pokerspieler aufgepasst: Am 3. September startet die World Championship of Online Poker, kurz WCOOP 2009 mit einem garantierten Preisgeld in Höhe von 40 Millionen Dollar. Allein 10 Millionen Dollar werden dabei für das Main Event bereitgestellt. Die Buy-Ins bewegen sich zwischen 109 und 10.300 Dollar für Highroller. Jenen wird ein HORSE-Turnier der Superlative geboten.

Die diesjährige WCOOP steht unter dem Motto: „Mehr von allem". Es gibt mehr Events, höhere Preisgelder und mehr Spieler, darunter auch PokerStars-Profi Greg Raymer und Scotty Nguyen. Die Kollegen von Pokerroad haben die Beiden zum Interview gebeten und gelöchert. Zum knapp 40 minütigen Radiointerview geht es hier. Das Preisgeld wurde in dieser Saison um 15 Millionen Dollar erhöht. Wurden 2008 noch 30 Millionen Dollar garantiert, können sich die siegreichen Teilnehmer über 45 Millionen Dollar freuen.

 

Dies ist bereits die achte Saison der WCOOP. 2002 wurde die Online-Meisterschaft ins Leben gerufen und seitdem stetig aufgestockt. Der Erfolg gibt PokerStars recht. Jedes Jahr verzeichnet der Pokergigant steigende Mitgliederzahlen. Natürlich gab es diesmal auch wieder Satellites, in denen Sie sich vom 4. Bis 16. August für kleines Geld einen Slot für die WCOOP erspielen konnten.

Den genauen Zeitplan der WCOOP 2009 finden Sie in unserem Teaser. Vergleichbar ist das bekannte Online-Turnier mit der Full Tilt Online Poker Series, kurz FTOPS. Jene Serie ist das Pendant zur PokerStars Meisterschaft und bereits in der 13. Saison. Die diesjährige FTOPS wurde vom 5. Bis 16. August ausgespielt, der kleine Bruder, die Mini-FTOPS findet vom 9. Bis 20. September statt und tritt damit in Konkurrenz zur WCOOP. Insgesamt garantiert Full Tilt in diesem Jahr ein Preisgeld in Höhe von 19 Millionen Dollar, Tendenz steigend.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare