Warum die Branche Full Tilt Poker braucht

Von: Rainer Vollmar
29 November 2013 2012
Geposted in: The Raise - Rainers Rückblick
full tilt logo

Gut drei Wochen ist es jetzt her, dass der totgeglaubte Internetanbieter Full Tilt Poker wieder online ist. Davor lagen 16 Monate der Ungewissheit mit vielen Irritationen, Spekulationen und Gerüchten. Während die Spieler in den USA noch auf ihr Geld warten, hat immerhin der sogenannte Rest der Welt mittlerweile wieder Zugriff auf seine Bankroll.

Auch ich hatte fast meine gesamte Bankroll auf Full Tilt liegen und musste mir von einem befreundeten ehemaligen Full-Tilt-Pro vorhalten lassen, wieso ich das Geld nicht zu großen Teilen auf Neteller oder ein anderes vergleichbares Konto transferiert hatte. Recht hat er, der Gute, doch gehörte ich wie viele andere auch zu der Fraktion derer, die sich eine Pleite des Giganten Full Tilt nie und nimmer hätte vorstellen können.

Dienstag, der 6. November, geht somit als Zahltag in meine persönliche Geschichte und die vieler anderer Betroffener ein. Angesichts der Summen, die nun doch noch fällig wurden, kann man sich zum Jahrestag durchaus regelmäßig ein Schlückchen gönnen.

Der Neuauftritt von Full Tilt hat aber noch ganz andere Konsequenzen, die die Allgemeinheit mehr interessieren dürften. Das System Internetpoker hat seine Tücken, und die zeigten sich nach dem Black Friday gleich in mehrerer Hinsicht. Zum einen verschwanden die dankbaren Gegner aus den USA komplett von der Bildfläche und gleichzeitig war in den letzten Monaten ein spürbarer Anstieg der Spielstärke festzustellen.

Wo man früher pro Session mindestens einen Stack hinterhergeschmissen bekam, entwickelte sich das Geschehen zunehmend zu einer mühsamen Plackerei. Beim Zoom auf PokerStars hatte ich bisweilen das Gefühl, nur mit soliden Rakeback-Huren konfrontiert zu sein, die nicht einmal ansatzweise mit ihrer Kohle um sich schmissen. Da kam schon Wehmut auf, eingedenk des australischen Mega-Verlierers MKRT etwa, der 2010 auf Stars und Full Tilt hohe sechsstellige Beträge vergeigte und mir auf Full Tilt einmal mit 72o seinen gesamten Stack in den Rachen schob.

Jungs wie MKRT gibt es wirklich nur noch ganz selten, doch mit dem Neuanfang von Full Tilt Poker kam endlich wieder (quasi) frisches Geld in den Markt. Viele Spieler mit längst verloren geglaubten Bankrolls kommen wieder an die Tische und gehen entsprechend liberal mit ihrer Knete um. Natürlich trifft man viele Spieler wieder, die 16 Monate nur auf PokerStars geigten, doch sind auch wieder einige aus den Löchern gekrochen, die als komplett verschollen gelten mussten.

PokerStars hat den Wiedereinstieg von Full Tilt geschickt lanciert. Einem Spieler wie mir, der noch den Mid-Year-Bonus aus dem Ironman-Programm offen hat und durch astronomisch viele FTP-Punkte gar keine andere Wahl hat, als einen Cash-Bonus freizuspielen, bleibt nichts anderes übrig, als regelmäßig auf Full Tilt zu spielen.

Natürlich gewinnt im Endeffekt nur der Betreiber sicher. Aber wenn man bedenkt, wie viele, zeitweilig höchst virtuelle Millionen auf Full Tilt vor sich hingammelten, kann die alte und neue Nummer 2 am Markt lange Rake kassieren, bis die Spieler sich darwinistisch ausgemerzt haben.

Unter uns, ohne den Neuauftritt von Full Tilt hätte ich für das Online-Poker ziemlich kurzfristig schwarzgesehen. Mit dem frischen Geld aber könnte es noch einige Jahre dauern, bis die Blase platzt. Oder es kommt ein neuer Boom, der dringend benötigtes Geld von außen in den Kreislauf spült.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

H.Langauer 2012-12-04 20:31:34

FTP ist Gott sei dank back...
Ich habe ein Jahr lang aus Verzweiflung auf 888 gespielt, und ich muss sagen, die Typen, die hinter dieser Software stecken, zocken nur ab... Da kommen, egal was Du für Hände hast, auf turn und river die unglaublichsten Karten. hier ist eine wesntlich mächtigere Mafia am Drücker als bei FTP. Schade, weil es mir letztendlich den Spass am Pokern im Internet verdorben hat. Die Kohle war für mich nie der Grund, weswegen ich gespielt habe, ich bun nur so oft und so lange weg von zuHause, dass ich etwas Spass haben will, wenn ich in irgendwelchen Hotels auf diesem Planeten verbringen muss. Gut, FTP ist zurück, auf dieser Seite wird man nicht ganz so oft beschissen. (((: geht leider gar nict, ist nur für die Mafiosos, die diese SW geschrieben haben!