Boris Becker gewinnt „Beat the Stars at Home"

Boris Becker

Drei Wimbledon-Titel, drei Ehefrauen, drei Karrieren. Boris Becker versteht es, sich immer wieder selbst zu erfinden und ist heute das Gesicht von PokerStars in Deutschland. Im August wurde in seiner Finca auf Mallorca eine neue Folge von „Beat the Stars at Home" aufgezeichnet. Die Auswahl der Teilnehmer ist teilweise merkwürdig, die Szenerie surreal.

Nach seiner Zeit als Tennisprofi hat sich Boris Becker als Geschäftsmann und Fernsehmoderator versucht, bis er für PokerStars entdeckt wurde und seither den größten Online-Pokerraum der Welt repräsentiert. Heute lebt Becker hauptsächlich in seinem „Wohnzimmer" in London.

Nächstes Jahr wird er in einer neuen Folge von „Beat the Stars at Home" zu sehen sein. Aufgenommen wurde sie nun in einem anderen seiner Wohnzimmer, unter spanischer Sonne.

Im April erreichte Becker bei der $25k WPT Championship bei 338 Spielern immerhin Platz 37 für $40.855 und damit zum ersten Mal eine Platzierung in den Geldrängen bei einem internationalen Turnier.

Der 41-Jährige, inzwischen in Deutschland das Gesicht von PokerStars, erhielt von Spielern höchst unterschiedlicher Qualität Gesellschaft am Tisch.

Neben den beiden Profis Benjamin Kang und George Danzer sowie drei Online-Qualifikanten nahmen - seltsamerweise - Beckers Lebensabschnittsehefrau Lilly und - noch seltsamer - deren gute Freundin Judith Kamps aus dem gleichnamigen Brezelimperium am Tisch Platz.

Sie erinnern sich doch an „Gülcans Traumhochzeit" mit Judiths Schnöselbruder Basti? Nein? Ihr Glück.

Die beiden Frauen wurden wohl hauptsächlich aus optischen Gründen eingesetzt, konnten aber spieltechnisch nicht halten, was ihr Outfit versprach. Am Ende war es aber Boris Becker, der sich auch gegen die Profis durchsetzen konnte und das kleine Sit-and-Go gewann..

Vielleicht hat er ja den unbedingten Siegeswillen noch, der ihn einst auf dem Tennisplatz auszeichnete, und wir sehen ihn eines Tages doch noch im „Tie-Break" bei der EPT. Vielleicht in London. Da könnte er dann sogar zu Fuß hingehen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare