Video der Woche – Wer ist eigentlich der Boss?

Share:
5. Februar 2017, Von: Rainer Vollmar
Geposted in: Video der Woche
Video der Woche – Wer ist eigentlich der Boss?

Wer erinnert sich nicht an die vielleicht denkwürdigste Szene des vergangenen Pokerjahrs? Beim WSOP Main Event gerieten Stacy Matuson und der stets redselige Will Kassouf erst in einer Hand und dann verbal aneinander. Nun kam es beim 888live Festival im King’s Casino von Rozvadov zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden – doch dieses Mal ging die Sache andersrum aus.

Wer, wann, wo

Kassouf
Kassouf

Am Donnerstag trafen sie sich wieder. Schon lange nicht mehr hatte eine Hand für so viel Aufsehen gesorgt wie das Duell zwischen Stacy Matuson und der ausgewiesenen Pokernervensäge William Kassouf letzten Sommer.

Beim Main Event der WSOP hatte Kassouf zu einem seiner gefürchteten Speech Plays angesetzt und seine Gegnerin so lange zugelabert, bis diese ihr Paar Damen foldete.

Mit „Nine high like a boss“ hatte der Anwalt aus London seine Gegnerin geblufft, die sich daraufhin beschwerte und mit ihrem Protest dafür sorgte, dass Kassouf wegen unsportlichen Verhaltens eine Aussitzstrafe erhielt.

Die ganze Kontroverse kann man sich hier noch einmal ansehen:

Wer nun gemeint hat, die beiden seien für immer und ewig verfeindet, erlebte nun aber eine Überraschung.

Beim 888live Festival im King’s Casino von Rozvadov trugen die beiden eine Revanche in Form eines Heads-Up aus, das der gewinnen sollte, der beim Best of three die Oberhand behielt.

Matuson dreht den Spieß um

Matuson mit Riesenkopfhoerer und Rebluff
Matuson mit Riesenkopfhoerer und Rebluff

Beide Spieler ließen sich für das Duell, das live übertragen wurde, etwas einfallen.

Während Kassouf ein T-Shirt mit der Aufschrift „Nine high like a boss“ und zeitweilig auch eine Brille trug, auf der sein berühmt gewordener Spruch in Laufschrift zitiert wurde, hatte sich Matuson ein Paar Riesenkopfhörer besorgt, um Kassoufs Gelaber nicht mehr hören zu müssen.

Rein pokertechnisch war das Ganze allerdings eine ziemlich eindeutige Angelegenheit. Matuson hatte mit Michael Mizrachi trainiert und zeigte einen loose-aggressiven Stil, der für das Heads-Up genau richtig dosiert war.

In zwei recht glatten Sätzen bezwang sie Kassouf sicher und zeigte ihm einmal sogar mit einem schicken Re-Bluff auf dem Flop die Grenzen des „Next Level Thinking“ auf.

Hier diese Hand und die anschließenden Interviews im Video:

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare