Video der Woche – Traumkonstellation auf den Bahamas

Share:
22 Januar 2017, Von: Rainer Vollmar
Geposted in: Video der Woche
Video der Woche – Traumkonstellation auf den Bahamas

Als Pokerspieler sitzt man oft stundenlang vor seinen Karten und wartet vergeblich auf eine gute Hand. Kommt endlich eine, ist man dann natürlich darauf angewiesen, auch ein paar Chips damit zu gewinnen. Bei der PokerStars Championship auf den Bahamas bekamen gleich drei Spieler gleichzeitig ein Monster, doch nur einer hatte was davon.

 

Wer, wann, wo

Nach der Abschaffung der European Poker Tour und aller anderen Kontinentaltouren war man gespannt, wie die erste PokerStars Championship auf den Bahamas ankommen würde.

Andererseits fand dort schon seit vielen Jahren die Poker Carribbean Adventure statt, sodass es sich im Grunde nur um einen Neuaufguss mit verändertem Namen handelte.

Mit 768 Spielern beim Main Event war das Turnier jedenfalls nicht schlecht besucht, wenngleich die Spielerdecke bei den Side Events doch teilweise sehr dünn war.

Dreimal Preflop-Monster

Erinnerungsfoto
Erinnerungsfoto des Match-Ups

Dem Schweizer Thomas Mühlemann dürfte das allerdings ziemlich egal gewesen sein, als er an Tag 2 des Main Event die Königin aller Hände ausgeteilt bekam – ein Paar Asse.

Nicht schlecht staunten er und der Rest des Tisches aber, als Mühlemann gleich mit zwei Spielern im All-In landete und dabei ein sehenswertes Bild präsentiert bekam.

Auch die Herren Penalver und Aquino hatten keine schlechten Hände, aber sie waren eben einen Tick schlechter als die von Mühlemann.

Aaron Paul alias Jesse Pinkman und Christoph Vogelsang waren jedenfalls so begeistert, dass sie das verrückteste Match-Up der gesamten Bahamas Championship gleich fotografisch festhielten.

Ach, übrigens: Der favorisierte Schweizer hat bei dieser Konstellation „nur“ 68 Prozent Pot Equity oder anders gesagt, er verliert immerhin fast in einem von drei Fällen.
Wie es dieses Mal ausging, erfahrt ihr hier:

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare