Video der Woche – Tony G rastet aus

Der Ausraster von Tony G ist absolut legendär

Ein ganz besonderes Schmankerl haben wir dieses Mal bei unserem Video der Woche zu bieten. Meist verhalten sich Pokerprofis ja völlig ruhig, wenn die Karten ausgeteilt werden, aber in diesem Fall sieht alles ganz anders aus…

Tony G und der vermeintliche Russe

Aus den eher trüben Anfangszeiten der Pokersendungen stammt der sogenannte Intercontinental Poker Cup, kurz IPC, der 2006 ausgetragen wurde und heute mehr oder weniger komplett in Vergessenheit geraten ist.

Aber nur mehr oder weniger. Denn eine Hand bzw. eine Situation hat Geschichte gemacht und auch fast zehn Jahre später noch nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt.

Tony G hat es als Vertreter Australiens – wo er früher lebte, mittlerweile ist er ja sogar für Litauen ins Europaparlament eingezogen – u.a. mit Sam Farha zu tun, der für die USA antritt.

Nach lauter Folds callt Tony G im Small Blind mit A 2, worauf die Party beginnt. Im Big Blind sitzt der Vertreter Russlands, der sich „erdreistet“, darüber nachzudenken, ob er Tony  G raist.

Im Angesicht der späteren Ereignisse ist es da doppelt ironisch, dass der russische Vertreter im wirklichen Leben Ralph Perry heißt, amerikanischer Staatsbürger ist und aufgrund des damaligen Mangels russischer Spieler einspringen musste.

Je länger Perry überlegt, desto aggressiver wird Tony G und wirft seinem Gegner Worte wie „Ich werde callen. Wie lange willst du noch überlegen?“ an den Kopf.

Der komplette Ausbruch

Nach einem Raise Perrys geht Tony G dann prompt All-In, worauf er mit KJ gecallt wird. Ab diesem Moment geht es erst richtig los und der damals noch recht schlanke Sportsfreund Tony G kennt kein Halten mehr.

1 1
Ralph Perry bekam die ganze Härte von Tony G zu spüren, und verließ total fertig den Pokertisch.

Ganze Schimpftiraden prasseln auf den „russischen Vertreter“ nieder und diese reichen von  „Du spielst richtig gut.“ über „Geh nach Russland zurück.“ bis hin zu „Du callst mit KJ. Du bist ein miserabler Spieler.“

Obwohl Tony G mit besagten A 2 auch nicht gerade ein Monster hat und nach dem gegnerischen Call auch erst einmal zuckt, hört er einfach nicht auf, seinen Gegner zu beschimpfen.

Als sich der Rauch schließlich verzogen hat, kennt Tony G erst recht kein Halten mehr. „Bringt noch mehr Russen. You are gone, gone, gone.“ ruft er dem gleichermaßen verdutzten und erschrockenen Perry hinterher, ehe er mit dem berühmt gewordenen „Setz dich auf dein Fahrrad und hau ab“ den dramatischen Schlusspunkt setzt.

Selten ist ein Spieler am Pokertisch so ausgerastet wie Tony G in dieser Hand, und mit seiner Aktion zeigt der heutige Parlamentarier, dass er die Pokerszene verstanden hat: In ihr geht es um nichts anderes als Unterhaltung, Unterhaltung und noch einmal Unterhaltung!

Vorhang auf für den besten Ausraster am Pokertisch aller Zeiten:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare