URnotINdanger2 und Ziigmund zahlen an Dwan

Ilari Sahamies
Kein Spaß gegen Dwan.

In 2.000 Händen gewann Tom Dwan gestern weitere 416.000 Dollar auf den Nosebleed Limits. Damit beläuft sich sein Gewinn allein in den ersten vier Tagen dieses Monats auf 1,5 Millionen Dollar.

Es ist momentan wohl keine sehr gute Idee, gegen Tom Dwan auf den Nosebleed Limits anzutreten. Nachdem er in den vergangenen Tagen schon Patrick Antonius innerhalb der durrr-Challenge massiert hatte, mussten gestern nun Ilari „Ziigmund" Zahamies und Scott„URnotINdanger2" Palmer dran glauben. Er brauchte nur zirka 2.000 Hände um weitere 416.000 Dollar auf sein Konto zu schaufeln. Damit hat durrrr lediglich vier Tage im August gebraucht, um einen Gewinn von 1,5 Millionen Dollar einzufahren.

Mit 248.000 Dollar (Palmer), beziehungsweise 176.000 Dollar (Ziigmund) waren es lediglich zwei Opfer, die die Bankroll des Amerikaners ordentlich aufmunitionierten. Einen der größten Pötte fuhr Dwan gegen URnotINdanger2 ein, als schon vor dem Flop fast das gesamte Geld in die Mitte ging. Niki Jedlicka und Cole South hatten gefoldet, doch durrrr und sein Gegner, der sich mittlerweile als der 20-jährige Scott Palmer geoutet hat, sorgten für einen Monster-Pot mit 156.000 Dollar.

Der Flop brachte T 5 3 und die beiden Kontrahenten verabredeten nach der Investition ihrer restlichen Chips Run it twice. Dwan hatte mit  K J 9 8 perfekt getroffen, während URnotINdanger2s  A A 5 2 eine Menge Hilfe brauchten. Einmal kamen 6 7, das andere Mal A 2 und Dwan strich die 170.000 Dollar komplett ein.

Am selben Tisch bekam URnotINdanger2 noch einmal auf die Mütze, als er vom Button auf 600 $ raiste und Dwans Reraise callte. Das Board brachte  Q 7 6 und Dwan checkte, worauf URnotINdanger2 2.600 Dollar anspielte und auf 9.300 $ gecheckraist wurde. Er callte und der Turn brachte die 6, anschließend setzte Dwan 16.200 Dollar. Wieder callte URnotINdanger2 und auf dem River mit der  2 setzte ihn Dwan mit seinen restlichen 49.000 Dollar All-In. URnotINdanger2 callte und war gegen Dwans Full House mit  #Q #Q #K #T machtlos.

Einen perfekten Lauf hatte gestern auch Di „Urindanger" Dang, der gegen den Spieler Vaga_Lion zwei über 100.000$ teure Pötte einsammeln konnte. Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Tische auf den Nosebleed Limits im Hochsommer richtig heizulaufen scheinen, was auch für die kommenden Tage heiße Action erwarten lässt. Wir bleiben selbstverständlich für euch am Ball oder besser gesagt als Railbirds an den Tischen.

Der größte Pot des Tages.

Ziigmund verliert weitere 54.000$.

Di„urindanger"Dang gewinnt mit Set.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare