URnotINdanger - andere auf den Nosebleeds schon

durrrr-urnotindanger2

Der Ruf nach dem Namensouting ist einer der größten Ritterschläge, die man sich als Nosebleeder verdienen kann. Nur von den größten Hasardeuren und den konstantesten Gewinnern verlangt die Pokercommunity die Vorlage des Personalausweises. Einer der sich den Orden schon nach wenigen Monaten anheften konnte, war URnotINdanger2. In den vergangenen Tagen knöpfte er sich nun the „unbeatable" durrrr vor.

Nichts hilft einer Sonntagsbankroll mehr, als über 2000 Hände $200/$400 PLO (6-max) and NLHE zu spielen. Na ja, zumindest gilt dieser Satz, wenn man unter dem Name URnotINdanger2 spielt. $235.936 standen für den Amerikaner nach einer 764 Hände umfassenden PLO Session zu Buche, die ungefähr vier Stunden dauerte.  Vier Pots  erreichten das $100k Level. Drei gingen an URnotINdanger2, einer endete mit einem Splitpot. Den ganzen Spaß bezahlte kein Geringerer als Tom Dwan.

Auch im größten Pot der PLO Session einem verrückten 4-way All in war durrrr der unfreiwillige Finanzier. URnotINdanger2 holte sich aus dem $151k Pot mit einem gefloppten Set 9er $57k Profit, den größten Batzen gewann hier allerdings Ingenious89, der mit einem geriverten Nutflush und $77k ein Quadruple-up schaffte.

Den schwärzesten Tag seit Wochen hatte zweifellos Tom Dwan erwischt, der vier seiner längsten Sessions seit der WSOP 2010 mit einem $470k Downturn abschloss. Seine Karriereeinnahmen rutschten damit unter die 7 Million Dollar Schallmauer.

 

urnotindanger2
URnotIndanger2 - die Bilanz.

 

Über die Dwan-Dollar freut sich nun zumindest bis auf weiteres URnotINdanger2. Und mittlerweile weiß man auch, welcher wahre US-Bürger sich hinter diesem, an Di Dangs Nick „urindanger" erinnernden Spitzname verbirgt. Lange wurde über die Identität des Highrollers gerätselt und vor ein paar Wochen gab er sie dann in einem Interview selbst preis. URnotINdanger2 hört im wirklichen Leben auf den Namen Scott Palmer,  ist gerade einmal 20 Jahre alt und lebt in College Park, Maryland. Poker spielt er laut eigenen Angaben bereits seit seinem 15. Lebensjahr und ist damit trotz seiner noch jungen Jahre schon fast ein alter Hase.

Noch 2008 spielte URnotINdanger2 lediglich $1/$2 NLH. Ende 2009 hatte er dann die Nosebleeds erreicht und im April 2010 seine vorläufige Karrierespitze mit $1.716.766 Gewinn erreicht. Seitdem hat URnotINdanger2 auch mit diversen Downswings Bekanntschaft gemacht (unvergessen jener mit $460.000 Verlust in einer Session gegen theASHMAN103).  Allerdings hat Palmer auch einen besonderen Bewunderer. Kein Geringerer als Daniel „jungleman12" Cates beschrieb die Stärke seines Kontrahenten mit folgenden Worten: „Ich hab ihn noch nicht ein einziges Mal „on tilt" gesehen und er ist einer der ganz wenigen, die einen Downswing wegstecken können, ohne wie ein kleines Kind zu weinen."

Im Replayer sehen Sie drei der interessantesten Hände des Tages. Weitere finden Sie in der Rubrik MarketPulse.

 

Den größten Pot des Tages gibt's im NLH.

 

 

Split Pot zwischen Palmer und Dwan im Omaha.

 

 

Palmer zwingt durrrr postflop in die Knie.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare