UKIPT – Sergio Aido gewinnt High Roller, ME gestartet

Sergio Aido Credit to Paul Fennell
Sergio Aido. Photo: Paul Fennell.

Der Spanier setzte sich an einem Tisch mit Full Tilt Neuprofi Dermot Blain durch. Im Main Event ist mit einem Overlay zu rechnen.

Ein Spanier auf dem Treppchen. Das sieht man auch nicht allzu oft. Bei allem Respekt. Immerhin ist es noch nie einem Spanier gelungen, eine EPT in Barcelona oder in Madrid zu gewinnen. Oder sonst irgendwo.

Jetzt aber bei der UKIPT im irischen Galway. Die UKIPT scheint ihm zu liegen, denn auch in London konnte er bereits einen Event für sich entscheiden.

Und zur Ehrenrettung der Spanier sei gesagt, dass Sergio Aido auch in Barcelona schon erfolgreich war, und zwar bei einem WPT National Event.

Aido zeigte sich gestern noch enttäuscht über die mangelnde Teilnahmebereitschaft.

Nur 52 Spieler – immerhin eine magische Zahl für alle Kartenliebhaber – trugen sich für das Turnier ein und bezahlten die €2200 Buy-in.

Dermot Blain
Ein Sponsorenvertrag und ein dritter Platz für Dermot Blain.

Aido, der zu der Gruppe spanischer Spieler gehört, die vor der restriktiven Gesetzgebung auf der iberischen Halbinsel ins Ausland geflohen sind, hatte nach eigener Aussage mit „rund 250 Spielern“ gerechnet.

Die Qualität des Turniers war dennoch erwartet hoch.

„Ich kam als Dritter in Chips an den Finaltisch“, sagt Aido. „Da saßen mehrere starke Spieler. Rechts von mir saß Dermot Blain, der vor Kurzem von Full Tilt Poker verpflichtet wurde.

Es war ein kompliziertes Turnier, aber ich blieb die ganze Zeit ruhig, ließ mir Zeit und behielt die Nerven.“

Nachdem Dermot Blain auf dem dritten Platz ausgeschieden war, stand zwischen Sergio Aido und dem Turniersieg nur noch der international völlig unerfahrene Schotte Kyle Maguire.

Der erfahrene Spanier war letztlich eine Nummer zu groß für Maguire, der sich am Ende mit dem zweiten Platz begnügen musste.

Payouts am Finaltisch:

1.

Sergio Aído

€24.450

2.

Kyle Maguire

€17.460

3.

Dermot Blain

€11.870

4.

Chris Day

€6980

5.

Jan Przysucha

€4890

6.

Niall Farrell

€4190

UKIPT Main Event Tag 1A

231 Spieler kamen insgesamt zusammen, um den ersten UKIPT Main Event in Galway zu spielen.  Da eine volle Million Euro als Preisgeld des €1100 Turniers garantiert sind, könnte es hier zu einem satten Overlay kommen.

Unter den gestrigen Spielern war z. B. Max Silver, der nach seiner erfolgreichen Irish Championship schon wieder auf dem Weg zum nächsten Erfolg ist.

Gus Hansen
Das gibt's nur im Poker: Dänemark scheidet gegen Malta aus.

Aber auch Liv Boeree erlebte einen guten Tag und gehört zu den 74 Spielern, die den zweiten Tag erreichen konnten.

Weniger Glück hatte Gus Hansen, der von den Pocket Assen des Maltesers Carlo Azzopardi kalt erwischt wurde.

Überhaupt lief es nicht gut für die neuen Verpflichtungen des ehemaligen Skandal-Operators Full Tilt Poker: Martins Adeniya und Ben Jenkins schieden aus, während Blain ja noch im High Roller Finale beschäftigt war.

Chipleader ist nach Tag 1A Alan Gold, der mit einem Monsterstack von über 270k fast 100.000 Chips Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Miklos Soproni hat.

Bester Deutscher war nach dem ersten Starttag Tim Michels mit 81.100 Chips auf Platz 20.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare