Überraschende Verpflichtung: Igor Kurganov wird PokerStars-Pro

igor kurganov double ept12 grandfinal day3
Neu bei PokerStars: Igor Kurganov und REG

Damit haben sicherlich nur die wenigsten gerechnet: PokerStars hat letzte Woche Igor Kurganov als Pro-Spieler verpflichtet.

Eigentlich machte der Online-Gigant in den letzten Monaten bezüglich seines Pro-Rasters vor allem dadurch nicht verlängerte Verträge auf sich aufmerksam und die Zahl der gesponserten Spieler nahm mehr und mehr ab. Doch für Igor Kurganov, den deutschsprachigen Highroller mit russischen Wurzeln und Wohnort in London, machte man eine Ausnahme.

Kurganov hat in den letzten sieben Jahren mehr als 12 Millionen Dollar in Live-Turnieren gewonnen und wird vom Hendon-Mob als der erfolgreichste russische Spieler geführt. In der deutschen All-Time-Money-Liste läge Kurganov auf dem zweiten Rang hinter Fedor Holz.

Die Leistungen des Turnier-Highrollers am Pokertisch sind unbestritten, darüber hinaus ist er einer der Gründer der REG-Charity, eine Wohltätigkeitsorganisation, die allein im letzten Jahr über 1,5 Millionen Euro für gute Zwecke sammelte.

Igor Kurganov und Liv Boeree
Igor Kurganov und Liv Boeree

Igor Kurganov ist seit geraumer Zeit mit Liv Boeree zusammen. Letztere ist seit 2010 PokerStars-Pro und ihr Vertragsverhältnis mit PokerStars ist der Grund, warum Kurganov mit den Verantwortlichen der Company in Kontakt kam.

So erklärte er gegenüber PokerNews, dass er im Laufe der letzten Jahre mehrmals zusammen mit Liv bei PokerStars-Meetings war und er darüber mehrere Manager kennenlernte.

Nichtsdestominder war er sehr überrascht, als man ihm einen großen Pro-Vertrag vorschlug. „Sie schlugen mir vor, dass ich in die Büros, mit dem Verantwortlichen spreche und Feedback gebe. Darüber hinaus ist PokerStars interessiert, REG ebenfalls zu unterstützen und das ist großartig,“ so Kurganov gegenüber PokerNews.

2015 noch kritisierte Igor Kurganov PokerStars scharf wegen der vorgenommenen Verschlechterungen des VIP-Systems. Der ehemalige Supernova-Elite-Spieler (lechuckpoker auf PokerStars) war von 2016 an seltener an den Tischen des Anbieters zu finden. Es bleibt abzuwarten, ob Kurganov auch zukünftig eine kritische Stimme im Poker-Business bleiben wird.

Zu seinen Zielen bei PokerStars erklärte Kurganov: „Ob man PokerStars liebt oder hasst, es wird in den nächsten Jahren eine treibende Kraft im Poker-Geschäft sein. Um einen Einfluss darauf zu haben, wie sich Poker in den nächsten Jahren entwickelt, ist es am einfachsten, direkt mit PokerStars zusammen zu arbeiten. Wenn ich Einfluss habe, dann ist das großartig und ich will diese Option auf jeden Fall wahrnehmen und sehen, wo es hinführt.“

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare