TV Total Pokernacht – Helge peinlich, Carolin klasse

tvtotal12mar
Elton und Carolin (ganz links) erreichten das Finale der gestrigen Pokernacht.

"Wo ist Elton?" Auf die Frage der Fragen in der letzten Pokernacht gab es gestern die Antwort:

Elton ist zurück, stellte mit 172 einen neuen Pulsrekord auf, fetzte sich mit "Crazy Horse" Raab, der seine Lippen hochfrequent wie "Fury" blubbern ließ sowie in "Black Beauty"-Manier seine Zähne bleckte und schaffte es auf Anhieb ins Heads-up.

Bereichert wurde die Six-max-Runde durch den nun wohl völlig durchgeknallten Helge Schneider, die Nachwuchs-Promis Carolin Kebekus und Elyas M'Barek sowie dem Online-Qualifikanten "Mirek" Miroslaw (33) aus

Radevormwald bei Wuppertal/NRW. Der verheiratete Ofenbediener bei der Firma GKL (Metallbranche) hatte sich die Nibelungen-Tarnkappe aufgesetzt. Er konnte einem so richtig Leid tun, der Arme.

Schlechte Starthände, keine Aura, einem Rocky Balboa oder Juri Kasparow äußerlich ähnlicher als einem Pius Heinz.

Immerhin schied er erst als zweiter Spieler aus und durfte sich über €5000 freuen.

Live ist eben etwas ganz anderes als Internet. Aber fangen wir in den Niederungen der sportlichen Ereignisse und persönlichen Tragödien an. Helge Schneider, 57.

helge
Das höhere Nichts.

Bekannt als Sänger (Katzeklo) und Klamaukkünstler. Zum dritten Mal in der Pokernacht dabei. Was für ein schräges Outfit (zerfranste Ärmel des Dinner-Jacketts), wallendes Haar, 10-Tage-Bart, unsägliche Pokerbrille.

Was für eine jämmerliche Spielweise, zahlt mit 9-2o ohne Treffer durch bis zum River. Bereits im ersten Level scheidet er aus. Mit Q-T gegen Elyas' T-T bei einem bedeutungslosen Board. Schlechter als dieser Id.. kann man nicht spielen.

Selbst meine halbblinde und spielabstinente, strickende Oma würde gegen ihn aussehen wie ein weiblicher Doyle Brunson. Und dann besitzt dieser Kerl auch noch, meines Wissens als erster Pokergast überhaupt, die Frechheit, sich vorzeitig aus der Loosers-Lounge zu verabschieden, und das mit der echt, wirklich echt "witzigen" Begründung, nach Mitternacht nicht mehr in seinen Hausflur zu kommen.

Wo der wohl wohnt? Sieht ja nicht gerade nach Nobelvorort aus.

Peinlich. Ein "no go". Wird der noch ein viertes Mal eingeladen, schalte ich aus und veröffentliche ein leeres Blatt.

Ich weigere mich deshalb auch, einige seiner echt, wirklich echt "witzigen" Sprüche zu zitieren.

Zum Qualifikanten Miroslaw. Als Smallstack geht er mit einer fast beliebigen Hand All-in (A-7), wird deshalb von Kommentator Michael Körner gerügt und beleidigt: "Da dreht er ein bisschen durch, unser Ofenbediener!"

Nach der Werbepause entschuldigt sich Herr Oberschlau für diese Bemerkung. Apropos Loser Körner (First seat open bei seinem Pokernacht-Spielerdebut):

Seine Prognosen bezüglich der gelegentlich verdeckten Holecards eines Spielers lagen gestern weit daneben.

"Jessica, erinnere mich bitte daran, dass ich die Carolin gleich noch anfasse, ich will ein bisschen von ihrem Karma mitnehmen!" sagt Körner.

korner castrop
Duftkerzen und Tutorials.

Auch Frau Castrop hatte nicht ihren besten Abend. Sie fiel durch merkwürdige Bemerkungen über Tutorials und Duftkerzen auf.

Nur Dealerin Steffi machte von den Nebendarstellern einen echt guten Job. Unauffällig, aber sehr energisch, wenn nötig.

Wieder einmal lässt sich Raab mit seiner Entscheidung über Gebühr lange Zeit. Steffi: "Eine Entscheidung bitte, jetzt." Raab labert weiter. Steffi: "Noch fünf Sekunden, sonst ist die Hand tot".

Geschockt über diese "Gotteslästerung" schmeißt der Hausherr die Karten weg und versucht, sein Gesicht durch ein lautes Lachen zu wahren: "Tot? Welche Hand denn. Die linke oder die rechte?"

By the way eine Frage an die Leser. Von wem stammte wohl der Spruch des frühen Abends "Ich hatte nichts, habe aber gehofft, das höhere Nichts zu haben!"

Dann die erste spektakuläre Hand, die zum Ausscheiden von Miroslaw führt. Der biedere, aber durchaus sympathische Qualifikant geht smallstacked mit 4-4 All-In, Raab callt mit A-T, Elton geht All-In mit Q-Q, Bigstack Stefan callt und führt einen Jubeltanz auf, als der Flop mit 5-5-A aufgeht.

"Jetzt geht die Party richtig los..." singt und tanzt er ausgelassen. Auf dem Turn feiert er weiter, ein Jack. Dann der River. Eine Queen, Set und Sieg für den Heimkehrer.

Raab ist plötzlich still, Elton geht auf ihn zu, brüllt seinen Ex-Chef wie ein Berserker dicht vor dessen Gesicht an wie ein Löwe. Emotions pure. That's what we like to see!

Unterhaltsam war sie schon, diese Ausgabe der Pokernacht. Und bildend: Aha, JOLO ist die Abkürzung für "You only live once!" Helge lebt im Hausflur, Tutorial ist möglicherweise Schweinkram.

Karma gibt's durch Anfassen, es gibt Nichts und ein höheres Nichts, der Song-Contest-Komponist kennt nur die erste Zeile des uralten Spaßliedes "Jetzt geht die Party richtig los..", und Jessica steht auf die Herstellung von Duftkerzen.

Dann erwischt es den Extremtypen. Erster, Letzter, Erster, Letzter - oder so ähnlich. Mit Q-8 geht er A-I gegen die Pocket-Eights von Carolin Kebekus (heute-show, RTL Comedy Nacht und Was guckst du?!) all-in.

raab elton
Emotion pur.

7-3-9 - J - 2 schicken den Mann mit den vielen Talenten in die Lounge, wo er erklärt "Manchmal geht das Pferdefleisch mit mir durch."

Kriegst einen Apfel oder eine leckere Möhre, lieber Stefan. Hast ja heute auch wirklich gut gespielt bis auf den verhängnisvollen ersten richtigen Aussetzer des Abends. Aber zurück zu Carolin (33).

Die Kölnerin überzeugte mich im Verlauf des Turniers. Ein Poker-Naturtalent. Eigentlich unglaublich, dass die Komikerin nie zuvor gepokert haben soll.

Geduldig, bei Bedarf aggressiv, die Waffen einer Frau und die einer Schauspielerin perfekt einsetzend, gepaart mit Trefferglück.

Diese Frau spielte fast wie ein Profi. Ein Talent eben! Immerhin €15.000 gibt es für den solide spielenden Elyas M'Barek (31).

Der Münchener Schauspieler ("Türkisch für Anfänger", "Die Welle") besitzt einen österreichischen Pass, sein Vater ist Tunesier. Der Drei-Tage-Bart-Träger ist ein gut aussehender Frauentyp.

Davon unbeeindruckt ist es die Frau in der Runde, die den Ex-Berliner vom Tisch nimmt. Erst weicht sie den Assen Elyas' aus, in der nächsten Hand hält sie die Asse.

Unglaublich, aber wahr. Schon in der Anfangsphase bewies sie ihr Talent. Raab gab eine Hand auf und herrschte Sie an: "Aufdecken!" Keine Chance. "You’ll never know!"

Als der Show-down erfolgt ist, wird sie von den Anderen bereits als Gewinnerin dieser Hand gefeiert. Getreu ihrem Rollenverständnis sagt Carolin betont cool: "Wartet. Ihr müsst aber erst noch die Blätter da hinlegen."

elton carolin
Carolin trifft den River und gewinnt.

Gemeint sind natürlich die Community-Karten. Die "Blätter" ändern aber nichts. Elyas muss gehen und die Schauspielerin geht als 4:1-Chipleaderin ins Heads-up gegen Elton und setzt diesen in jeder Hand brutal unter Druck.

Endlich wehrt sich Mr. Bluthochdruck mit K-8 und einem All-In. Carolin im braunen Lederanzug callt mit A-9 sofort. 9-J-K - 7 - 9. Hut ab, well done. Bescheiden ihre Antwort auf die wohl bedachte Frage von Frau Castrop: "Haben Sie schon mal eine Duftkerze selbst gemacht?"

Spaß beiseite. "Wie würdest Du Dein Spiel heute bewerten?" "Glück!" Anmerkung des Verfassers: "Oh nein. Das war eine Offenbarung! Eine Klasseleistung.

Der beste Pokerneuling, den ich in diesem Format je erlebt habe." Ach ja. Ob Körner die Carolin wirklich noch angefasst hat, ist nicht überliefert.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Rofl-Rolf 2013-03-21 05:46:19

The Brain ftw!

The Brain 2013-03-21 04:55:05

Liebe Leser, die nächste Aufzeichnung der Pokernacht erfolgt am 02. Mai. Die Ausstrahlung erfolgt erfahrungsgemäß am darauffolgenden Dienstag, also am
07. Mai. Die Namen der eingeladenen Prominenten werden erst kurz vor der Aufzeichnung bekannt gegeben. Alle Angaben ohne Gewähr. Bis bald!

Moz 2013-03-17 11:41:40

Ich bin hier gelandet, weil ich eigentlich nur auf der Suche nach dem Ergebnis war, aber dann hab ich gesehen, dass ein ganzer Bericht hier stand, also hab ich mir den mal angetan.

Und es tut mir wirklich Leid, aber ich fand ihn richtig schlecht.
Erstmal: Stilistisch bis auf einige Stellen ganz gut, das ist das Positive. Aber meines Erachtens einfach total assympathisch und von oben herab geschrieben.
Du scheinst nicht zu kapieren, dass das keine Top-Poker-Runde ist und sein soll, sondern das sind 6 Stars, die kein bisschen professionell Poker spielen und einfach ein bisschen Spaß haben und sich vermarkten wollen. Wer Poker mag und gerne gutes Poker sieht, sollte sich diese Sendung UNTER KEINEN UMSTÄNDEN angucken! Und erst recht nicht analysieren. Da reicht mir schon, dass da live die ganze Zeit ein Poker"experte" sitzt und kommentiert.

Dann noch deine Attacke gegen Helge Schneider. Auch hier scheinst du nicht zu kapieren, dass das reines Image von ihm war, er hat einfach seine Rolle als Comedian gespielt.

Und wer das nicht versteht, sollte meines Erachtens auch keine Analysen schreiben.
Sorry, aber das ist meine Meinung dazu.

Tiger-Pussy 2013-03-17 04:02:24

Hi wann kommt eigentlich die nächste sendung

Igor Soukharyev 2013-03-15 14:19:03

WIE FUNKTIONIERT ONLINE-POKER
Automatische Einstellungen regulieren Erfolg des Spielers nach Prinzip der negativen Rückkopplung in einem Turnier, im bestimmten Zeitabschnitt, im Zusammenhang mit Einzahlungen.
Bei besonderen Voraussetzungen (Erhöhung des Gehaltes des Spielers, außergewöhnliche Einkäufe und Banktransaktionen, Erhalten der Erbe, während der Sportsendungen der beliebtesten Mannschaften, der Championsleague, der EM, WM usw.) kann das bedienende Personal Einstellungen so ändern, dass ein Account durchschnittlich überwiegend gewinnt oder verliert.
Was noch typisch ist: je höher Buy-in ist, desto feiner und vorsichtiger Eingriffe aus Seite des IT-Personals, um erfahrenen Spielsüchtigen zu überzeugen, noch mehr Geld zu deponieren, sich in teureren Turnieren anzumelden.
Heißt das “Manipulationen”? Natürlich, nein! Das ist ein Business. Und der Rechtsstaat ist schon informiert, aber so wie so will er teilnehmen. Bankscheine riechen nicht.

kLAUS 2013-03-13 12:46:51

das was Helge Schneider da abgeliefert hat war eigentlich ne Frechheit, den dürfte PokerStars nicht mehr einladen.

Manu 2013-03-13 09:33:50

Hi, The Brain. Du sollst wissen, das du eine Fangemeinde hast, die immer grösser wird. fast schon Kultstatus. Atackkke!

Santana 2013-03-13 09:26:54

Mann, ich liebe diese Berichte. Als wäre man selbst dabei gewesen. Nicht nur schnöder Spielverlauf, sondern rattenscharfe Zitate und Interpretationen. Weiter so, lass
dich durch Kritik an deiner deutlichen Wortwahl nicht vom Kurs abbringen.

Kuwe 2013-03-13 06:46:46

Ein guter Artikel, der es auf den Punkt bringt wie die Pokernacht verlief :)

Kleine Klugscheißer-Anmerkung, wenn es "You only live once" heißt, wird es nicht "JOLO" geschrieben