TV Total Pokernacht – Alles läuft für Online-Qualifikant Achim!

tv total achim
Qualifikant Achim gewinnt (mit ein bisschen Glück).

Vergangenen Freitag gab es auf ProSieben wieder einmal die TV Total Pokernacht zu bewundern. Und wiederging es dabei mehr um Unterhaltung als um gutes Poker.

Erstaunlich gut schlug sich dabei Gastgeber Stefan Raab, auch wenn er sich am Ende dem Online-Qualifikanten beugen musste.

Line-Up und erstes Opfer

Neben den beiden Dauerteilnehmern Stefan und Elton waren bei der mittlerweile 43. Austragung die drei Promis Klaas Heufer-Umlauf vom Comedy-Duo Joko und Klaas, die ESC-Sängerin Ann-Sophie Dürmeyer und Stand-Up-Comedian Paul Panzer alias Dieter Tappert dabei, hinzu kam traditionell ein Online-Qualifikant, der sich bei PokerStars.de seinen Platz und damit die Chance auf €50.000 gesichert hatte.

Bei dem Glücklichen handelte es sich dieses Mal um den 42-jährigen Ingenieur Achim, der optisch ein wenig an Helge Schneider erinnerte, diesem pokertechnisch aber deutlich voraus ist.

Die TV Total Pokernacht ist definitiv nicht der Ort, bei dem der Zuschauer gutes Poker lernt, dafür bietet sie Uneingeweihten beste Unterhaltung und Pokerkundigen immer wieder die Erkenntnis, dass es auf jeden Fall mehrere Möglichkeiten gibt, eine Hand zu spielen…

Als durchaus kreativ erwies sich in diesem Kontext auch Paul Panzer, der einen Gutshot auf dem Turn „leicht“ überspielte und von Achim, dem Online-Qualifikanten, samt Set unsanft ausgebremst wurde.

Der River verschonte alle Beteiligten mit einem Bad Beat, und Paul war als Einziger ohne Geld raus.  

Ann-Sophie und Elton müssen gehen

Eher unglücklich war dagegen das Aus der deutschen ESC-Vertreterin Ann Sophie Dürmeyer.

Sie hielt Asse und konnte sich auf einem Board mit K85 plus 4 auf dem Turn nicht von der besten Starthand trennen – Pech nur, dass Achim mit 76 die Nuts erwischt hatte und sie prompt vom Tisch nahm.

Nach dem riesigen Glück, dass sie beim Vorentschied durch den Rückzug des eigentlichen Siegers Andreas Kümmert hatte, kann sie dieses kleine Missgeschick aber sicher gut verschmerzen.

tv total ann sophie paul panzer
Elton, Ann-Spohie und Paul belegten die Plätze 4-6.

Deutlich weniger amused war da schon Elton, der erstens ausschied und zweitens gegen seinen Ex-Boss Stefan.

Fast noch schlimmer dürfte für ihn gewesen sein, dass ihn Stefan auch noch völlig zu Recht mit der besseren Hand vom Tisch nahm.

Auf einem Flop mit AK4 setzte er Elton mit AT All-In und sein ehemaliger Praktikant callte mit A5.


Stefans Lauf und sein jähes Ende

Einmal in Fahrt kann Stefan Raab ein durchaus gefährlicher Gegner sein.

Das bekam auch Klaas zu spüren, der allerdings auf einem Board mit AQT reichlich unmotiviert mit J5 ein All-In fand und sich gegen Stefans AK nicht durchsetzen konnte.

Damit hatte Stefan Raab das Heads-Up gegen Achim erreicht und die Chance zu bekommen, mit einem Sieg in die Sommerpause zu gehen.

Danach hätte sich womöglich das Gerücht etabliert, er habe sich zu einem ernstzunehmenden Pokerspieler entwickelt.

Und tatsächlich fehlte nicht viel. Bei astronomischen Blinds war Stefan als Chipleader mit AQ gegen Achims QT All-In und lag auf einem Board mit AJ22 bis zum River weit vorn.

tv total stefan raab
Für Stefan Raab reichte es dieses Mal bis ins Heads-up.

Erst dann holte ihn ein König auf dem River unsanft auf den Boden zurück und seinem Gegner die Verdopplung brachte.

Von diesem Schlag konnte sich der Gastgeber nicht mehr erholen.

Kurz darauf war er mit A5 von AQ dominiert und die Glücksgöttin verzichtete darauf, ausgleichende Gerechtigkeit walten zu lassen, und schenkte Achim den Sieg!

Einmal mehr gewann also der Online-Qualifikant die TV Total Pokernacht und durfte €50.000 mit nach Hause nehmen.

Stefan zeigte eine seiner besseren Leistungen und wurde mit Platz 2 belohnt!

Das Ergebnis der 43. TV Total Pokernacht:


1.

Online-Qualifikant Achim

€50.000

2.

Stefan Raab

€20.000

3.

Klaas Heufer-Umlauf

€15.000

4.

Elton

€10.000

5.

Ann Sophie

€5.000

6.

Paul Panzer

€0

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare