Triple Barrel – Mizrachi beginnt, PokerLiga läuft, WPT Venedig vorbei

Kara Scott
Kara Scott hat zwar in Venedig nichts gewonnen, aber was soll's.

Eine Triple Barrel ist wie ein entspanntes Blättern in der Kategorie „Vermischtes“.

Während die EPT für die neue Saison mehrere Events gestrichen hat, bemüht sich die World Poker Tour weiter um Expansion. Allerdings nicht ganz ohne Schwierigkeiten.

WPT Venedig – ein wahres „National Event“

alessandro ferraresi
Alessandro Ferraresi.

An einem rein italienischen Finaltisch setzte sich Alessandro Ferraresi durch. Der Siegerscheck beläuft sich auf €72.750. Hört sich nach nicht viel an, aber wir sind natürlich auch noch verwöhnt von den Riesensummen der WSOP.

So kurz nach Ende der World Series konnte der Event nur 207 Spieler zum Mitmachen bewegen, von denen nur eine Handvoll keine Lokalmatadoren waren. Eine davon war PartyPoker-Repräsentantin und Gastgeberin des „Battle of Malta“ Kara Scott, die Platz 67 erreichte und damit nicht ins Geld kam.

Bekannte Namen waren ansonsten kaum im Feld zu finden, abgesehen vielleicht von dem frisch gebackenen Braceletträger Rocco Palumbo, der auf Platz 198 landete, von 207, wohlgemerkt.

Die meisten Profis ruhten sich wohl lieber von den Strapazen der WSOP 2012 aus oder spielten online Poker.

PokerLiga geht in die zweite Woche

Apropos Online-Poker. Falls Sie - wie so viele brillante Spieler dieser Tage – nicht mehr auf PartyPoker spielen können, weil dort alle High Stakes Tische verschwunden sind, dann versuchen Sie es doch mal eine Nummer kleiner.

Die PokerLiga in Zusammenarbeit mit Pokerring läuft derzeit bei Betfair Poker. Insgesamt fünf Wochen dauert die bereits 15. Saison. Insgesamt 13 Turniere werden gespielt, und die Buy-ins betragen moderate 55 Cent bis $5,50.

pokerliga 15

Gerade ist die Serie in die zweite Woche gegangen, noch ist also alles drin. Und mit den Spielern, die solche Mini-Buy-ins spielen, werden Sie doch locker fertig. Oder etwa nicht?

Wenn Sie mitspielen oder mehr erfahren möchten, erhalten Sie zusätzliche Informationen auf dieser Webseite.

Betfair freut sich derzeit wieder über steigende Spielerzahlen, was ziemlich unmittelbar mit der Neuverpflichtung von Elisabeth Hille zu tun haben dürfte. Die attraktive Norwegerin erreichte beim WSOP Main Event den elften Platz und wird bereits als neue Annette Obrestad gehandelt.

Michael Mizrachi als Botschafter von ISPT

Apropos November Nine. Den letzten Tisch des Main Events erreichte vor zwei Jahren Michael Mizrachi. Seither scheint er geradezu auf einer Welle des Erfolges zu surfen. Zumindest, was Poker betrifft.

Im Privatleben gibt es schonmal die eine oder andere Anklage wegen Vertragsbruchs oder Steuerhinterziehung.

Michael Mizrachi
Neuer Repräsentant bei der ISPT.

Jetzt hat der Mann mit dem Spitznamen „Grinder“ verkündet, als Repräsentant der neuen International Stadium Poker Tour (ISPT) zu fungieren, und böse Zungen behaupten, Mizrachi bringe genau die Seriosität mit, die man für eine Partnerschaft mit Bernard Tapie benötigt.

Sie erinnern sich: Es geht um dieses Turnier, das im Wembley-Stadion stattfinden soll und bei dem 30.000 Leute (oder so) gleichzeitig online mitspielen. Preispool: 20 Millionen Euro. Ja, genau.

Initiator ist der oben genannte Bernard Tapie, also derselbe Mann, der gerade Full Tilt Poker nicht gekauft hat.

Angeblich sind schon über 2500 Spieler registriert, aber eine Liste, die dies bestätigt, gibt es leider nicht. Wer versucht, sich zu registrieren, wird übrigens scheitern. Bisher ist es nur möglich, sich in einen Email-Verteiler aufnehmen zu lassen, mithilfe dessen man über anstehende Satellites informiert wird. Offenbar gibt es diese aber auch noch nicht.

Das Gleiche gilt für offizielle Partner, offizielle ISPT-Hotels und eine digitale Pressemappe. Alles nicht zu finden auf ISPT.com.

Wir bleiben vorerst lieber skeptisch. Man lässt sich ja lieber positiv überraschen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare