Triple Barrel – Roy gewinnt WPT Montreal, Full Tilt streicht Red Pros, Politiker beim Online-Poker erwischt

Negreanu eishockey
Daniel Negreanu bei der Poker Hockey Challenge.

In der heutigen Triple Barrel widmen wir uns dem Finale der WPT Montreal, dem Ende der Red Pros von Full Tilt Poker und einigen französischen Abgeordneten, die beim Online-Pokern fotografiert wurden.

1) Roy holt sich den Titel bei der WPT Montreal

Mit einer Rekordbeteiligung wurde diese Woche die WPT Montreal ausgetragen. 1.173 Spieler bezahlten das Startgeld von 3300 kanadischen Dollar und sorgten so für einen Preisgeldfonds von fast 3,4 Millionen.

Für die deutschen Teilnehmer gab es in der kanadischen Metropole leider nichts zu holen. WPT-Doppelsieger Marvin Rettenmaier scheiterte trotz zweimaligem Buy-In genauso vor den Preisgeldrängen wie Bracelet-Gewinner Dominik Nitsche, der nach gutem Start an Tag 2 vom Tisch musste.

Ebenfalls leer aus ging Kanadas Pokerstar Nummer 1 Daniel Negreanu.

jonathanroywptmontreal
Roy wird König von Kanada.
 

Am Final Table landeten schließlich zwei US-Amerikaner und vier Kanadier, von denen Gavin Smith zweifellos der Bekannteste war. Smith musste sich am Ende aber mit Platz 4 begnügen, während sein Landsmann Jonathan Roy im Heads-Up Pascal Lefrancois niederrang.

Für den Sieger gab es knapp $780.000, Lefrancois erhielt immerhin gut $470.000.

 

Endstand der WPT Montreal 2012:

1.

Jonathan Roy

Kanada

$779.710

2.

Pascal Lefrancois

Kanada

$470.920

3.

Jeff Gross

USA

$317.450

4.

Gavin Smith

Kanada

$211.745

5.

Sylvain Siebert

Kanada

$146.360

6.

Peter Kaemmerlen

USA

$113.155

7.

Serge Cantin

Kanada

$86.055

8.

Martin Raus

Kanada

$63.015

9.

Gabriel Fernandes

Brasilien

$45.060

 

Am Rande der WPT Montral fand mit der Playground Poker Hockey Challenge auch noch ein Spaß-Event statt, an der mit Daniel Negreanu, Antonio Esfandiari, Phil Laak und Marvin Rettenmaier eine Reihe namhafter Pros teilnahmen.

Der in Kanada aufgewachsene Negreanu zeigte sich erwartet sicher auf dem Eis, während die Wüstenbwohner Laak und Esfandiari eine eher unglückliche Figur machten.

Sehen Sie hier einen Zusammenschnitt des Events:


 

2) Full Tilt Poker streicht Red Pros

team full tilt ausverkauf
Der Ausverkauf geht weiter.
 

In den guten alten Zeiten vor dem Black Friday hatte Full Tilt Poker ein riesiges Profi-Team unter Vertrag. Zu den 14 Mitgliedern des Team Full Tilt, darunter Phil Ivey, Tom Dwan und Patrik Antonius, kamen die sogenannten Red Pros wie Eli Elezra, Huck Seed oder Michael Mizrachi sowie eine ganze Heerschar von Full Tilt Pros.

Nach dem Neustart unter der Ägide von PokerStars ändert sich nun alles. Das Team Full Tilt wurde genauso aufgelöst wie auch die Verträge mit den Red Pros und Full Tilt Pros nicht erneuert wurden.

Stattdessen nennt sich das neue Profi-Team von Full Tilt „The Professionals“. Verpflichtet wurden dafür bislang Gus Hansen, Tom Dwan und  Viktor „Isildur1“ Blom, weitere Spieler sollen vorläufig aber nicht dazukommen.

Dustin Iannotti, der zuständige Manager von Full Tilt, informierte die ehemaligen Vertragsprofis und teilte ihnen mit, dass eine Erweiterung des Teams derzeit nicht geplant sei. Sollte sich dies in Zukunft ändern, bestehe aber die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

 

3) Französische Abgeordnete beim Online-Poker erwischt

Poker im Internet ist aufregend und kann bei gähnender Langeweile Abhilfe schaffen. Das dachten sich offenbar auch einige französische Politiker, die sich im Parlament unter anderem mit Online-Poker die Zeit vertrieben.

PolitikermitiPad
Spielsucht im Parlament? - Merde!
 

Blöd nur, dass sie sich bei ihren Bets, Raises und All-Ins von einigen neugierigen Journalisten über die Schulter schauen ließen und dabei fotografiert wurden. Bei den Debatten im französischen Parlament scheint es wirklich öde zuzugehen.

Während die einen mit einer Runde Online-Poker wenigstens ein paar Steuern in die Staatskasse spülten, lasen andere Abgeordnete Cartoons oder bestellten Kleidung bzw. Wein.

Erst vor Kurzem waren die Regularien im Parlament für die Internetnutzung geändert und auf permanent frei zugängliches WLAN umgestellt worden.

Das könnte nun wieder abgeschafft werden, denn viele Bürger forderten nach dem „Skandälchen“, dass der Saft für die Abgeordneten abgedreht werden müsse.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/de_DE/photos/_resampled/croppedimage12580-ilari-sahamies-26718.jpg

Hand der Woche – Herber Dämpfer für Ilari Sahamies

Einer der erfahrensten und gleichzeitig interessantesten Spieler auf den Highstakes ist der Finne Ilari Ziigmund Sahamies, der seit vielen Jahren zur Weltspitze zählt und kaum...

19 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Von-links-nach-rechts-Paul-Phua-Lo-Shing-Fung-und-Paul-Phua.jpg

Triple Barrel – Chinesische Highroller verhaftet, Online-Pokermarkt rückläufig, Start der Micro Millions 8

Nach dem Abschluss der World Series of Poker rücken in der Pokerwelt wieder andere Themen in den Vordergrund. Wir kümmern uns um die Verhaftung zweier...

17 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-private-table.jpg

Online-Poker in Kalifornien schon diese Woche?

Einer der amerikanischen Indianerstämme versucht, der amerikanischen Regulierung zuvorzukommen und Echtgeld-Poker anbieten. Kann das funktionieren?

15 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-full-tilt-poker-jackpot-sit-and-gos.jpg

Exklusives $1.000 PokerListings Freeroll zur Einführung der neuen Full Tilt Jackpot SnG's

Auf Full Tilt Poker gibt es seit kurzem die neuen Jackpot Sit & Gos. Um die Einführung gebührend zu feiern erhalten alle Spieler, die sich...

26 Juni 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare