Triple Barrel – Negreanus Eishockeytraum, Slowakischer Veranstalter erklärt sich, WPT National in Rozvadov

Daniel Negreanu

Daniel Negreanu hofft auf eine Beteiligung an einem NHL-Eishockeyteam in Las Vegas, der Veranstalter des slowakischen Pokerturniers, das jüngst für einen Preisgeldskandal sorgte, äußert sich und am Wochenende gastiert die WPT National im King’s Casino Rozvadov – Das sind die Themen unserer heutigen Triple Barrel!

1) Daniel Negreanu plant Beteiligung an einem Eishockeyteam

Geht es nach dem erfolgreichsten Pokerturnierspieler aller Zeiten, Daniel Negreanu, wird es in Las Vegas demnächst ein Eishockeyteam in der höchsten Spielklasse, der NHL, geben.

Schon öfter hatte Kid Poker, der als Kanadier quasi eishockeybegeistert geboren wurde, davon gesprochen, dass Las Vegas dringend ein Team in einer der Profiligen brauche.

In einem Interview mit der Toronto Sun klingt Negreanu nun so zuversichtlich, dass es womöglich bald klappen könnte.

Die Chancen, dass Las Vegas ein Team in der NHL bekommt, bezifferte Negreanu auf 99,9%, da die Liga zwei neue Teams aufnehmen wolle und die Voraussetzungen in der Wüstenstadt optimal seien.

„Wir haben mit Bill Foley einen zuverlässigen Eigner, eine Eishockeyhalle am Strip und bereits 13.000 Dauerkarten verkauft!“, lässt Negreanu keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit seiner Ambitionen.

So richtig geht sein Traum aber erst in Erfüllung, wenn er auch noch eine Beteiligung am neuen Team hat. „Ich werde bei jedem Spiel dabei sein und vielleicht sogar eine eigene Talkshow bekommen.“

2) Moneypool-Skandal in der Slowakei, der Veranstalter spricht

Letzte Woche berichteten wir von einem wirklich traurigen Fall, der sich im Golden Vegas Casino in Bratislava zugetragen hatte.

Vor gut einer Woche endete dort ein Turnier mit einem Skandal. Als der Veranstalter bekanntgab, dass die Preisgeldgarantie von €100.000 nicht eingehalten werde und nur noch 86.666 Euro ausgeschüttet wurden, weigerten sich die Spieler, das Turnier fortzusetzen und ließen sich nach ICM auszahlen.

Der Besitzer des Golden Vegas, Valentín Mikuš, äußerste sich nun zu dem Skandalturnier in seinem Haus, bei dem der garantierte Preispool nicht ausgezahlt wurde.

Nun hat sich der Veranstalter und Inhaber des Golden Vegas, Valentín Mikuš, zu Wort gemeldet und seine Sicht der Dinge geschildert. Für ihn ist das sogenannte Moneypool-Konzept – also der Abzug aller Kosten von der Preisgeldgarantie – ein in der Slowakei völlig normales Verfahren.

Dennoch entschuldigte sich Mikuš bei den Spielern und kam ihnen auch mit einem Angebot entgegen. Am 5.September wird es im Golden Vegas ein Freeroll geben, für das die letzten 28 Spieler qualifiziert sind.

Insgesamt legt Mikuš dafür gut 10.000 Euro in den Preisgeldfonds, aller Voraussicht nach, um noch größeren Schaden für sein bisher gut beleumdetes Casino abzuwenden.

So richtig sauber ging es bei dem besagten Turnier aber so und so nicht ab. Selbst wenn Mikuš mit seiner Argumentation „der Normalität des Moneypool-Konzepts“ richtig liegt, fehlten dennoch fast 6.000 Euro im Pott….

3) WPT National gastiert im King’s Casino Rozvadov

Nach einer längeren Turnierflaute in Europa kommt es am kommenden Wochenende im King’s Casino Rozvadov zu einem echten Highlight.

Die WPT National gastiert im größten Pokercasino Europas und wird dank seiner Grenznähe zweifellos viele Spieler aus Deutschland und Österreich anlocken.

Auf dem Programm stehen insgesamt 13 Turniere, aus denen zwei besonders herausragen. Mit dem dreitägigen 8-max PLO-Highroller für €1.800 + €200 werden sicher viele Spezialisten aus ganz Europa angelockt.

Jan-Peter Jachtmann
"Das wirklich beste europäische PLO-Turnier des Jahres findet ab Freitag den 7.8 während der WPT statt!", schrieb der ehemalige PLO-Weltmeister auf seiner Facebook-Seite.

Botschafter und Werbeträger ist der deutsche Ex-Weltmeister im Pot-Limit Omaha, Jan Peter Jachtmann, der mit Superlativen nicht spart:

„An alle Freunde des Pot-Limit Omaha! Das wirklich beste europäische PLO-Turnier des Jahres findet ab Freitag den 7.8 im Kings während der WPT statt! Eine perfekte 3-Tages-Struktur mit 30.000 Starting Chips und Minimum 100.000 € Prizepool GTD! Das wird echtes Omaha Turnierpoker, kein Turbo Donkament! Ich freue mich drauf! See you all there!!!"

Die absolute Hauptattraktion der WPT National findet aber parallel zum PLO-Turnier statt. Beim €1.100 Main Event sind insgesamt zwei Starttage vorgesehen, und mit einem garantierten Preisgeld von €200.000 darf man zumindest an Tag 1B mit einer vollen Hütte rechnen!

Der Turnierplan der WPT National Rozvadov:

 Zu guter Letzt spricht Tony Dunst noch über die WPT National Rozvadov:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare