Triple Barrel – Negreanu Matchmaker, Hansen Shitstorm, russische Entmündigung

daniel negreanu
Offen, aber ein guter Zuhörer.

In der heutigen Triple Barrel sehen wir Daniel Negreanu bei einer neuen Eroberung, Russland bei einer neuen Gesetzgebung und Gus Hansen bei einer Entgleisung.

Negreanu verbandelt

Bei der Kuppelshow „Million Matchmaker“ findet der kanadische Publikumsliebling seine Seelenverwandte. – Ja, klar.

„Liebe nach Herzbruch“ sucht Daniel Negreanu. Zumindest, wenn es nach dem Examiner geht. War es die ungarische Schönheitskönigin, die ihm so böse zugesetzt hat? Unwichtig.

Wichtig ist, dass Negreanu zu Beginn der Show nervöser war als im Heads-up des WSOPE Main Events 2009.

lindsay
Hallo, Lindsay!
 

„Ein höflicher, aufrechter und ehrlicher Kerl“, sei Negreanu. „Fröhlich und offen, aber dabei auch ein guter Zuhörer.“

Weil der 37-jährige von seiner Verflossenen belogen und betrogen wurde, sucht er nun eine Frau mit Persönlichkeit (machbar) und ohne Angst vor dem Altern (schwierig).

Damit dass auch wirklich klappt mit der Seelenverwandtschaft, wird Negreanu zunächst mal zu einer Spezialistin geschickt, die ihm erklärt, wonach er suchen muss.

Bei der Expertin handelt es sich um eine Astrologin, und die muss es ja schließlich wissen.

Eine Frau soll es sein, lautet die Analyse, die nicht selbst im Mittelpunkt stehen will – welcher Frau würde das ausgerechnet neben Negreanu auch gelingen -, sondern sich lieber im Hintergrund hält.

Nachdem das geklärt war, dauerte es nicht lange, bis Negreanu und seine Auserwählte in einen Flieger nach Las Vegas sprangen und dort publikumswirksam um die Häuser zogen.

Lindsay heißt die gute, und wie sie aussieht, sehen Sie hier links.

Russen entmündigt

im ok2
Nicht nur Spielsucht kann so einiges kaputtmachen.
 

Wer nicht aufhören kann, muss fühlen.

Denkt sich derzeit die russische Regierung, und hat sich eine neue Einnahmequelle erschlossen.

Offiziell ist das Gesetz ein weiterer Schlag gegen das Glücksspiel. Spielsucht soll in Russland zahlreiche Familien zerstören.

Deshalb können Familienmitglieder nun Anträge einreichen, wenn sie der Meinung sind, dass einer von ihnen der Familie schadet.

Die Behörden schreiten dann ein, entmündigen den Spielsüchtigen und beschlagnahmen das noch übrige Geld. Das ist dann zwar möglicherweise trotzdem weg, aber immerhin nicht beim Casino gelandet.

Seit Russland im Jahr 2009 fast alle Casinos des Riesenlandes schließen ließ, haben geschätzte 400.000 Menschen ihre Arbeit verloren.

Hansen abgeledert

Gus Hansen genießt in der Pokerszene großen Respekt. Vor allem als Turnierspieler ist der Däne gefürchtet, der u. A. 2007 die Aussie Millions gewinnen konnte und über dieses Turnier sogar ein Buch veröffentlichte.

Außerdem war er der erste „Professional“ des neu entstehenden Teams Full Tilt. Als solcher hat er sich nun einen Großteil des Respekts verscherzt.

Auf Twitter stellte er öffentlich die Frage, on Howard Lederer eigentlich nur deshalb gehasst werde, weil Daniel Negreanu und Jason Mercier das so wollen, und ob man sich nicht langsam mal einkriegen und den Mann in Ruhe lassen könne.

Daraufhin erhob sich ein Shitstorm, für den man sonst schonmal vorschlagen muss, Operationen für Senioren abzuschaffen.

Gus Hansen
Mancher twittert schneller, als er überlegen kann.
 

Die Reaktionen kamen prompt, und die verwendeten Begriffe waren teils so heftig, dass Sie sie sich hier als lange Reihe von durch Kommas getrennte Sternchen vorstellen können.

Kevin MacPhee beschuldigte Hansen, der Community kollektiv ins Gesicht zu spucken, und November Niner Phil Collins klickte vor lauter Bestürzung gleich auf „Unfollow“.

Vergessen wir nicht, dass Full Tilt bis vor kurzem noch ein ähnlich gutes Image hatte wie ein Investmentbanker mit Hedgefonds.

Auch wenn man mit Lederer befreundet ist, sollte man sich also schon überlegen, was man sagt, bevor man die komplette Szene als Idioten hinstellt. Und wo man etwas sagt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare