Triple Barrel – Monte Carlo Big Game, Verbale Tells von Amateuren, PokerStars 7 im Test

Big Game Macau1

In der heutigen Ausgabe der Triple Barrel erfahrt ihr alles zum Monte Carlo Big Game, den gängisten verbalen Tells von Hobbyspielern sowie zur neuen PokerStars Software.

1) Big Game beim Grand Final?

Vor wenigen Tagen erreichte uns über Twitter eine äußerst interessante Meldung. Remko Rinkema von Pokernews hat sich bei der APPT Seoul mit dem Organisator des Big Games in Macau, Winfred Yu, unterhalten.

Dieser plauderte aus dem Nähkästchen und verriet Rinkema seine spannenden Pläne:

Demzufolge will er fünf Highroller aus Macau nach Monte Carlo mitnehmen, um beim EPT Grand Final ein Big Game mit einem Buy-In von $500.000 zu veranstalten. Diese sollen dort gegen 10-15 Top Pros aus Nordamerika und Europa antreten. Damit würdensich zwischen 5 und 7,5 Millionen Dollar in Cash am Tisch befinden!

Wir von PokerZeit.com bleiben natürlich für euch an der Sache dran und werden sowohl bei der EPT San Remo, als auch beim Grand Final in Monte Carlo live vor Ort sein.

Mehr zum heute beginnenden EPT San Remo Festival

2) Verbale Tells von Hobbyspielern

Ed Miller, einer der angesehensten Pokerautoren der Welt, hat das verbale Verhalten von Amateurspielern am Pokertisch genauer analysiert.

In der €1/€2 Partie in ihrem hiesigen Casino werdet ihr mit Sicherheit den ein oder anderen Spieler entdecken, der nur zum Zeitvertreib oder um etwas Spaß zu haben spielt.

Ed Miller2
Ed Miller veröffentlichte nun die gängigsten verbalen Tells von Amateuren.

Miller hat nun die vier gängisten Äußerungen von Amateuren veröffentlicht, welche daraufhin deuten, dass es sich dabei um einen schwachen Spieler handelt.

Diese sind: „Ich glaube er hat Ass-König”, „Ich habe nur gecallt, um der Varianz entgegenzuwirken“, „Ich habe erhöht, um den Pot gleich mitzunehmen“, „Das nächste Mal werde ich dich mit jeder Hand callen.”

All diese Bemerkungen sind ein klares Indiz dafür, dass viele Hobbyspieler weder in der Lage sind zwischen einzelnen Händen und ganzen Handranges zu unterscheiden noch vernünftig mit der Varianz und den verschiedenen Spielertypen umzugehen.

Ed Miller fasst dies unter dem Überbegriff „Unscharfes Denken” zusammen, welches sich sehr negative auf das eigene Spiel auswirkt.

Hier könnt ihr den gesamten Artikel nachlesen http://www.cardplayer.com/poker-news/17069-ed-miller-four-bad-things-amateur-poker-players-say

3) PokerStars bald mit neuer Software

Ihr werdet wahrscheinlich schon von der neuen PokerStars 7 Software gehört haben, denn sie wurde ja schon vor langer Zeit angekündigt und befindet sich mittlerweile seit gut zwei Jahren in der Testphase.

Langsam aber sicher geht es auf den offiziellen Start zu, was sich daran erkennen lässt, dass die Alphaversion jetzt von den Usern getestet werden kann.

Es wird die größte Veränderung in der zehnjährigen Geschichte des größten Onlinepokerraums der Welt sein, denn die Lobby und die Tische wurden komplett neu gestaltet.

Falls ihr einer der ersten User und aktiv dazubeitragen wollt, dass eventuelle Bugs und Kinderkrankheiten behoben werden, dann könnt ihr seit heute die notwenigen Informationen sowie eine Anleitung dazu im Two Plus Two Forum 

Das geht allerdings nur, wenn ihr die PokerStars.com Software und das Betriebssystem Windows verwendet. Eine Apple-Version soll in Kürze erscheinen.

Im Forum habt ihr auch die Möglichkeit euch auszutauschen, Fragen zu stellen oder zu beantworten und Verbesserungsvorschläge zu machen.

Zu guter Letzt gibt es noch einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie die neue Software aussehen wird:

pokerstars7 client
So sieht die neue PokerStars-Lobby aus.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare