Triple Barrel – Ivey in the Zone, Negreanu vermittelt, Nadal gewinnt

Phil Ivey Aussie Millions

Phil Ivey legt auf den High Stakes im Internet einen atemberaubenden Lauf hin, Daniel Negreanu hat sich „endlich“ in die Debatte zwischen Dan Colman und Phil Hellmuth eingemischt und Tennis-Superstar Rafael Nadal fügt seinem brasilianischen PokerStars-Kollegen Ronaldo eine Niederlage beim Pokern zu – Das sind die Themen unserer heutigen Triple Barrel.

1. Phil Ivey knackt die Million im November

Nach dem heimlichen, stillen und leisen Abgang von Gus Hansen und Viktor „Isildur1“ Blom letzten Monat ging es auf den Highstakes im Internet zunächst sehr ruhig zu. Das war auch kein Wunder, schließlich hatten sich die beiden Spieler verabschiedet, die die anderen Highstakes-Spieler wie Fliegen anzogen.

Cort Kibler-Melby
Auch der Berliner Cort Kibler-Melby hat bisher einen guten November und hat 2014 nun schon mehr als 3 Millionen Dollar gewonnen.

Mittlerweile hat sich die Lage aber wieder stabilisiert, und verantwortlich ist vor allem jemand, der schon lange in der Szene der Schwergewichte mitmischt. Phil „Polarizing“ Ivey ist definitiv der Mann der Stunde in den Highstakes-Cashgames, denn seine Novemberbilanz ist schlicht überragend.

In knapp 18.000 Händen im November schnappte sich Ivey in diversen Varianten über eine Million Dollar und ist damit vor den beiden Deutschen thecortser und kagome kagome die klare Nummer 1.

Aufs Jahr gesehen ist Ivey zwar immer noch über eine Million im Minus, doch weist die Tendenz ganz klar in den profitablen Bereich.

Immer wieder beeindruckend sind Iveys Allround-Fähigkeiten. Ob NLHE, PLO, FLO8 oder 2 to 7 – der amerikanische Superstar geht einfach keiner Partie aus dem Weg!

2. Daniel Negreanu springt für Hellmuth in die Bresche

Nun gut, wohl niemand in der Pokerszene hatte damit gerechnet, dass sich Daniel Negreanu zur Auseinandersetzung zwischen Daniel Colman und Phil Hellmuth NICHT äußern würde.

Und kaum hat Colman die letzten Geschütze aufgefahren und Hellmuth als fiesen Typen bezeichnet, während dieser via Twitter bekannte, dass er stolz auf sich sei, meldet sich Kid Poker Negreanu auch schon zu Wort.

daniel negreanu wsop 2014 shuffle up and deal
Daniel Negreanu ergreift Partei für Phil Hellmuth und gegen Daniel Colman.

In dem fast dreiviertelstündigen Interview mit pokertube geht es auch um viele andere Dinge, etwa das Finale der November Nine und Negreanus schöpferische Pause bis zur PCA. Irgendwann aber kommt das Thema auf Colmans Vorwürfe, worauf Negreanu anmerkt, dass Typen wie Hellmuth eben polarisierten – man liebe oder hasse sie. Hellmuth sei ein guter Werbeträger für das Pokerspiel und er nehme Poker sehr ernst. Colman dagegen hätte erst behauptet, er wolle kein Pokerbotschafter sein und nun äußere er sich permanent und gebe seinen Senf zu allen möglichen Themen ab.

Wenig überraschend schlägt sich Negreanu also auf die Seite seines alten Kumpels Phil Hellmuth. Wer weiß, ob das letzte Wort zwischen den beiden Streithähnen wirklich gesprochen ist.

Hier das Interview in voller Länge:

3. Tennis schlägt Fußball beim Promi-Match

Einen besonderen Marketinggag hat sich PokerStars für seine beiden Sportstars einfallen lassen. Am Dienstagabend trugen der spanische Tennisstar Rafael Nadal und die brasilianische Fußballlegende Ronaldo ein Heads-Up aus und duellierten sich im Hippodrome Casino von London.

Rafael Nadal vs. Ronaldo
Tennisstar Rafael Nadal und Fußballlegende Ronaldo beim Heads-Up in London.

Natürlich sind die beiden keine Pokerprofis, aber als (ehemalige) Spitzensportler sind sie ehrgeizig und wollen ein solches Match gewinnen. Letztlich stand das Ganze aber unter dem Motto eines guten Zwecks. Der Sieger durfte entscheiden, wem die $50.000 Siegprämie zugutekommen.

Nach kurzem, aber hartem Kampf sicherte sich Nadal den Sieg, als er mit A T Ronaldos All-In mit Q 7 callte und die Oberhand behielt. Das Geld geht somit an die Rafa Nadal Foundation, die sich seit 2007 um das Wohl diskriminierter Kinder kümmert.

Ronaldo dagegen musste seine Niederlage büßen und eine Weile als Küchenhilfe aushelfen. Dieses Mal musste er sich noch geschlagen geben, beim nächsten Mal aber kann alles schon wieder ganz anders aussehen.

Hier einige Bilder vom Heads-Up und der Pressekonferenz:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare